Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: IT-Konzerne erhalten Lob…

Schönes beispiel für Schönung durch Auslassungen:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schönes beispiel für Schönung durch Auslassungen:

    Autor: Anonymer Nutzer 16.05.14 - 18:13

    Apple verbessert sich um 5, MS um 2, Google um 1.

    Was im Artikel nicht gesagt wird, dass Apple vorher bei 5 Punkten ein Problem hatte, MS bei 2 und Google nur bei einem 1.

    Wenn man sich nun nicht das Ursprungsmaterial anguckt, sieht es aus, als hätte Apple bessere Arbeit geleistet als MS und Google.

    Gut, dass Google vorher bereits unter den besten war (mit 5 von 6) passt halt nicht zum üblichen Narrativ.

  2. Re: Schönes beispiel für Schönung durch Auslassungen:

    Autor: Ockermonn 16.05.14 - 18:38

    Hat mich auch sehr gewundert, als ich die Quelle angesehen habe... Was Golem wohl dazu zu sagen hat? Ist ja nun keine sehr unauffällige Meinungsmache!

  3. Re: Schönes beispiel für Schönung durch Auslassungen:

    Autor: Anonymer Nutzer 16.05.14 - 18:43

    Naja, wenn man sich nicht die Ursprungsquelle anguckt, ist es doch eher dezent.
    Aber es zeigt auch, was Golem von seinen Lesern hält bzw. was für eine Art Leser sie anpeilen.

  4. Re: Schönes beispiel für Schönung durch Auslassungen:

    Autor: Kakiss 16.05.14 - 18:54

    Also hätte ich den Kommentar hier jetzt nicht gelesen wäre ich genau davon ausgegangen, nämlich dass bei jedem jeweils sechs Punkte bemängelt wurden und zb. Google nur einen davon verbessert hat.

    Das kann man wirklich besser beschreiben, vermittelt ein völlig falsches Bild.

    Edit:
    Ich habe es mir noch mal durchgelesen, also das kann man garnicht anderst verstehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.14 18:57 durch Kakiss.

  5. Re: Schönes beispiel für Schönung durch Auslassungen:

    Autor: Anonymer Nutzer 16.05.14 - 19:26

    Die Aufgabe von Journalisten ist es Bilder zu erzeugen, sie werden sehr gut darin ausgebildet.

    Also kannst du davon ausgehen, dass sie es gut geschrieben haben, die Frage für wen ist halt eine andere.

  6. Re: Schönes beispiel für Schönung durch Auslassungen:

    Autor: Demon666 16.05.14 - 20:25

    KojiroAK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Aufgabe von Journalisten ist es Bilder zu erzeugen, sie werden sehr gut
    > darin ausgebildet.
    >
    > Also kannst du davon ausgehen, dass sie es gut geschrieben haben, die Frage
    > für wen ist halt eine andere.


    Ich würde gerne 'Bilder' durch 'Meme' ersetzt sehen wollen!

    Und inwieweit die US-Lutscher mal wieder auf Patriotismus in allen Organisationen drängen (Totschlagarument), weil sie den Schwanz in der Ukraine einziehen müssen und der 3. WK bevorsteht, bleibt Spekulation.

  7. Re: Schönes beispiel für Schönung durch Auslassungen:

    Autor: p12 19.05.14 - 09:25

    KojiroAK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple verbessert sich um 5, MS um 2, Google um 1.
    >
    > Was im Artikel nicht gesagt wird, dass Apple vorher bei 5 Punkten ein
    > Problem hatte, MS bei 2 und Google nur bei einem 1.
    >
    > Wenn man sich nun nicht das Ursprungsmaterial anguckt, sieht es aus, als
    > hätte Apple bessere Arbeit geleistet als MS und Google.
    >
    > Gut, dass Google vorher bereits unter den besten war (mit 5 von 6) passt
    > halt nicht zum üblichen Narrativ.

    +1
    Muss ich mir Sorgen machen hier Spiegel bzw. Bild Niveau zu lesen?

  8. Re: Schönes beispiel für Schönung durch Auslassungen:

    Autor: Cyrano_B 20.05.14 - 09:03

    Ockermonn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat mich auch sehr gewundert, als ich die Quelle angesehen habe... Was
    > Golem wohl dazu zu sagen hat? Ist ja nun keine sehr unauffällige
    > Meinungsmache!


    So ist das nun mal mit Meinungsmache. Es wird veröffentlicht und von den meisten als Fakt hingenommen. Die wenigsten lesen Forenkommentare und die, die sich darüber aufregen, sind egal... Ziel wurde erreicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen
  4. BWI GmbH, bundesweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Super Mario Maker 2: Nintendos mysteriöser Zwist mit einem Baumeister
    Super Mario Maker 2
    Nintendos mysteriöser Zwist mit einem Baumeister

    Ausgerechnet die erfolgreichen und beliebten Levels von einem besonders engagierten Fan löscht Nintendo in den USA, er steht ebenso wie die Community vor einem Rätsel. Am Pseudonym GrandPooBear liegt es angeblich nicht.

  2. Google: Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
    Google
    Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    Wer ein Fahrrad sucht, kann dieses auch im Kartendienst Google Maps finden. Eine Suche nach dem Dienst zeigt die Stationen an. Die Informationen sind aber noch lückenhaft, wie eine Stichprobe zeigt.

  3. VSC-4: Supercomputer der TU Wien soll den Urknall simulieren
    VSC-4
    Supercomputer der TU Wien soll den Urknall simulieren

    Mit 3,7 Petaflops wird der VSC-4 Österreichs schnellster Supercomputer werden. Das System von Lenovo steht in der TU Wien und soll für wissenschaftliche Simulationen genutzt werden - etwa um den Anfang des Universums zu erforschen.


  1. 13:00

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:01

  5. 12:00

  6. 11:52

  7. 11:42

  8. 11:27