Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: Macht euch wichtig!

natürlich bin ich enttäuscht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. natürlich bin ich enttäuscht

    Autor: x-beliebig 05.06.14 - 12:13

    die Deutsche Sprache ist wunderbar, nehmen wir das Wort enttäuscht. In diesem Fall spiegelt das Wort für das Gefühl genau das Problem wieder. Wir waren vorher davon getäuscht, was unsere Politik (mit dem geleisteten Amtseid) für uns tun sollte und wofür wir sie bezahlen. Nach einem Jahr allgemein verfügbarer Erkenntnis darüber, was die NSA und andere Geheimdienste machen, wird klar, dass man unsere Politiker nicht nur in der Pfeife rauchen kann, sondern dass sie sogar gefährlich sind. Alleinig Kapital und Konzerninteressen leiten die Entscheidungen. Die Bürger, das Arbeitsvieh stören nur und sollte besser die Klappe halten und arbeiten. Dabei überwacht man es natürlich nach Strich und Faden, wie schon Lidl und Konsorten es vorgemacht haben. Fehlt nur noch die Konsequenz: wer nicht spurt, fliegt raus. Die Konsequenzen aus all dem Gesammel und Abgehöre sind noch nicht allzu offensichtlich sichtbar.

  2. Re: natürlich bin ich enttäuscht

    Autor: Private Paula 05.06.14 - 12:43

    x-beliebig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amtseid) für uns tun sollte und wofür wir sie bezahlen. Nach einem Jahr
    > allgemein verfügbarer Erkenntnis darüber, was die NSA und andere
    > Geheimdienste machen, wird klar, dass man unsere Politiker nicht nur in der
    > Pfeife rauchen kann, sondern dass sie sogar gefährlich sind.

    Was soll die Regierung oder der Bundesstaatsanwalt machen?

    Klar koennte man einen Prozess starten. Und vielleicht wuerde man Zeugen auftreiben koennen. Vielleicht wuerde Snowden in Deutschland aussagen. Vielleicht wuerde man feststellen, dass die Unterlagen echt sind. Und vielleicht wuerde das zu einer Verurteilung reichen.

    Und dann?

    Den Chef der NSA in Abwesenheit zu 20 Jahren Haft verurteilen? Der kommt einfach nicht nach Deutschland, fuer ein Auslieferungsverfahren fehlt jede Berechtigung. Schoen, wir haben einen Schuldigen, ein Urteil. Aber damit koennen wir uns den Arsch abwischen. Obamas Vorgaenger hatte einmal klar gemacht, dass sich kein US Soldat vor einem internationalen Militaergericht verantworten muss, notfalls wuerde man die Soldaten mit Waffengewalt heraus holen. Wuerden die USA das wagen? Ja! Denn die USA haben 100 Atomsprengkoepfe auf deutschem Boden stationiert. Im Ernstfall drohen die der deutschen Regierung damit, diese einzusetzen. Dann antworten wir mit einem Gegenschlag...moment, Deutschland hat keine eigenen Atomsprengkoepfe.

    Facebook, Google, Microsoft, sind US Unternehmen. Sie muessen mit den USA zusammenarbeiten. So wie deutsche Unternehmen mit dem BND zusammenarbeiten muessen. Man koennte sie zwingen, eigene Serverfarmen innerhalb der EU aufzustellen, in der Hoffnung die NSA haette keine Zugriff mehr darauf. Dafuer greifen dann europaeische Nachrichtendienste auf die Daten zu. Und was haetten wir gewonnen? NICHTS! Dann weiss der BND ueber alles Bescheid, was auf Facebook passiert, und im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit zwischen den Nachrichtendiensten landen die Informationen dennoch in den Akten der NSA.

    Der BND hatte unlaengst zugegeben, technisch dazu in der Lage zu sein, Glasfaserkabel im Ausland anzuzapfen, und dies weiterhin zu machen, und in der Zukunft die technischen Moeglichkeiten dazu weiter auszubauen. Der BND ist KEIN STUECK besser als die NSA, und das wissen Merkel und Co. Sie koennen Obama schlecht sagen "Hoer auf mit dem Scheiss", weil Obama sagen wuerde "Ihr zuerst".

    Wir muessen eines realisieren: Nachrichtendienste sind unkontrollierbare Organisationen. Der Chef des BND berichtet einem Kontrollausschuss, und dieser darf nicht einmal darueber reden, was er erfaehrt. Und ich bezweifle, dass der BND jedes schmutzige Geheimnis dem Kontrollausschuss weiter gibt. Wie kann es sein, dass irgendwelche Redakteure Waffendeals des BND aufdecken, und nicht der Kontrollausschuss? Wie kann es sein, dass der VS machen kann was er will, und wir erst zeitraubende Gerichtsverfahren brauchen, um zu erfahren was fuer einen Bockmist dieser verzapft? Der Kontrollausschuss wird nur das erfahren, von dem der BND/VS/MaD moechte, dass er es erfaehrt. Und genau so wird es in den USA sein. Wenn der Chef der NSA nicht moechte, dass Obama erfaehrt, dass die NSA eine Akte ueber Obama hat, und ihn damit politisch ruinieren kann, erfaehrt es Obama nicht. Irgendwann, wenn er dem Chef der NSA dumm kommt, zieht er die Akte als Joker, und Obama wird sputen.

    Wer hat Kennedy wirklich toeten lassen?
    Wer toete Marylin Monroe?
    Wie kam Uwe Barschel wirklich ums Leben?

    Ich bin mir 100%ig sicher, dass in irgendwelchen verschlossenen Aktenschraenken Akten liegen, die diese Fragen beantworten. Aber keiner rueckt die Akten raus.

    Irgendein Einzelgaenger soll Kennedy getoetet haben? Uwe Barschel hat sich in der Badewanne ertraenkt? SCHEISSE IST! Ich bin ein Verschwoerungstheoretiker? Das hatte man in den 90ern auch gesagt, als ich sagte "Die Nachrichtendienste spionieren das Internet aus". Hat nur rund 20 Jahre gedauert, bis die Akten ans Tageslicht kamen. Und ploetzlich war ich diesbezueglich kein Verschwoerungstheoretiker mehr.

    Und was koennen wir im Einzelnen machen? Wir beten, dass BND/GHCQ/NSA/MOSSAD/undsoweiter nicht in der Lage sind SSL Verbindungen abzuhoeren, keine PGP Schluessel knacken koennen, und geben und der Illusion hin, dass Engrima statt WhatsApp die bessere Loesung ist.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  3. Re: natürlich bin ich enttäuscht

    Autor: maerlynausderprim 05.06.14 - 19:33

    Warum, um Private Paulas Aussage zu kommentieren, geht die Politik nicht den Weg, den die Mehrheit der Bevölkerung will?
    Der Bundestag beschliesst Gesetze, die zu einer kompletten Eigenständigkeit der BR Deutschland führen, ohne Einschränkungen durch lange gewesene Geschehnisse wie den zweiten Weltkrieg. Damit wir ein gleichwertiger Partner werden und kein Vasall bleiben bzw. eine Kolonie der Allierten.

    Es werden klare Vorgaben definiert und kontrolliert,was die Arbeit der Geheimdienste betrifft und die Möglichkeiten der Konzerne deren Arbeit mit Daten betreffend.

    Da die BR Deutschland eine angesehene Nation ist, sollte die klare Neuausrichtung in diesen Bereichen nicht ohne Folgen bleiben für die restlichen Nationen auf diesem Planeten.
    Wenn wir anfangen (irgendeiner muß beginnen, damit die anderen sehen,das es geht), werden die nächsten Nationen bald folgen.
    Denn die immer weiter fortschreitende Einschränkung der Rechte des Einzelnen kann so nicht weitergehen.

  4. Re: natürlich bin ich enttäuscht

    Autor: spiderbit 06.06.14 - 17:15

    ich kanns nimmer hören, die bösen Politiker die uns vorher irgendwie weiß gott was vor gegaukelt haben.

    Dazu gibts nen einfachen Spruch:

    "Fool me once, shame on you. Fool me twice, Shame on me."

    Solange Jahrzentelang die SPD und CDU zusammen immer ca. 70% bekommen solange sind die Wähler schuld tut mir leid.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07