Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: Macht euch wichtig!

Piraten wurden nicht gewählt -> Leuten ist überwachung egal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Piraten wurden nicht gewählt -> Leuten ist überwachung egal

    Autor: spiderbit 06.06.14 - 14:45

    Die Piraten haben versagt, hmm gerade bezüglich der NSA Affäre haben sie das nicht, da sind sie sich auch alle einig (mehr oder weniger).

    Aber wenn es wirklich die Schuld wäre der Piraten, dann müssten die Leute ja andere Parteien die auf dem Sektor eher für veränderung stehen gewählt haben. Wenn könnte man da noch ein wenig vertrauen eventuell, sprich sie sind zumindest nicht so schlimm wie die 2 großen Parteien. In zufälliger Reihenfolge:

    Linkspartei, FDP oder Grüne

    also egietnlcih für jeden geschmack was dabei. Hat eine der genannten Parteien in Europawahl deutlich besser ab geschnitten wie vor 5 Jahren? Zählt mans zusammen ists wohl ein Rückgang um 5% oder so. wenn nicht mehr. Klar wegen der FDP aber das ändert den Fakt nicht.

    Die meisten sagen ja zur überwachung das sollten die Journalisten auch mal einsehen und das Thema nicht mehr bringen, soweit ich weiß erzeugen Beiträge zu dem Thema auch kaum mehr klickzahlen. Bzw weniger wie zu anderen Themen.

    Ja ich bin zynisch, weil der Demos so ist wie er ist und ich die Hoffnung auf positive Veränderung aufgegeben habe, nicht mal 4 Jahre Schwarz-Gelb hat es geschafft ne Steuerreform hin zu kriegen, die wenigstens mal das system vereinfacht. Oder die kalte Progression ab schafft. Von sozialen Reformen wie dem BGE red ich ja schon gar nicht mehr, das wir darauf noch 20 Jahre warten müssen und selbst dann es nur mit viel glück kommt weil die Realitäten es irgendwann einfach erzwingen wenn wir dann mal 50% Arbeitslosigkeit wegen ständigen produktivitätssteigerungen haben werden.

    Aber ja wie gesagt das beiseite kein Bock über das BGE zu streiten, bitte glaubt weiter das es eine blöde Idee ist hinterfragt es nicht, es kann nur dumm sein. Weil jeder der essen will arbietne muss und so weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.14 14:46 durch spiderbit.

  2. Re: Piraten wurden nicht gewählt -> Leuten ist überwachung egal

    Autor: janitor 07.06.14 - 13:26

    > Piraten wurden nicht gewählt -> Leuten ist überwachung egal
    Unsinnige Schlussfolgerung. Wir haben hier im Land noch andere Probleme als Überwachung.
    Die Piraten sind mehr oder weniger immer noch eine ein-Themen-Partei und treten so auch in der Öffentlichkeit auf bzw. werden so wahrgenommen. Man wählt seine Regierung nicht nach einem einzigen Thema.
    Für mich sind die Piraten ganz einfach unwählbar (BGE, ...) und mir ist Überwachung nicht egal.

  3. Re: Piraten wurden nicht gewählt -> Leuten ist überwachung egal

    Autor: spiderbit 07.06.14 - 16:38

    Du bist die Schitzofrenie der Piratenkritik in Person.

    Wollte zuerst schreiben andere kritisieren die Piraten gerade dafür das sie sich nicht auf ein Thema beschränkt haben, aber du vereinst diese 2 Personen in einer, das ist schon erstaunlich.

    Erst sagst 1 Themenpartei dann kommt (BGE, ....)

    Du magst die Piraten halt nimmer und suchst halt alle möglichen gründe dafür die das bestätigen kann das sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  3. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  4. GÖRLITZ AG, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-71%) 19,99€
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57