Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: Snowden soll Kollegen…

NSA-Affäre: Snowden soll Kollegen Passwörter abgeluchst haben

Whistleblower Edward Snowden hat angeblich die Arglosigkeit von NSA-Mitarbeitern in Hawaii für seine Enthüllungen ausgenutzt. Mit Konsequenzen für die Kollegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Das war ja sooo klar 2

    Kasabian | 08.11.13 17:19 11.11.13 09:10

  2. Neuer Versuch Edward Snowden zu diskreditieren? 13

    nonameHBN | 08.11.13 12:26 10.11.13 08:12

  3. Was für ein Kollegenschwein (Seiten: 1 2 3 4 5 ) 84

    ChristianG | 08.11.13 09:32 10.11.13 05:06

  4. Der wahre Entlassungsgrund ... 16

    Aureus | 08.11.13 09:41 09.11.13 00:20

  5. Ich glaub nicht mal dass die Kolegen sauer sind. 9

    Ach | 08.11.13 11:14 08.11.13 22:45

  6. Whistleblower, my ass. 7

    al-bundy | 08.11.13 08:58 08.11.13 22:19

  7. Top-News: Die NSA soll meinen Kollegen und mir ALLE Passwärter abgeluchst haben... 7

    Tamashii | 08.11.13 12:53 08.11.13 17:53

  8. Unter Berufung auf ungenannte Quellen 4

    Chatlog | 08.11.13 09:35 08.11.13 16:27

  9. man koennte jetzt sagen kollegenschwein ( wie so manch einer hier von den kollegenschweinen) 9

    purzelbaum | 08.11.13 09:45 08.11.13 15:07

  10. Wirklich abgeluchst? 1

    denta | 08.11.13 14:52 08.11.13 14:52

  11. So einfach lässt sich die NSA austricksen? 1

    ccaa | 08.11.13 14:38 08.11.13 14:38

  12. Social Engineering ist offenbar immer noch der beste Codebrecher … 5

    MarioWario | 08.11.13 10:49 08.11.13 14:30

  13. Das ändert natürlich alles. 3

    hw75 | 08.11.13 13:03 08.11.13 14:16

  14. Ich als Praktikant 1

    Lycos | 08.11.13 13:50 08.11.13 13:50

  15. Selbst der Weihnachtsmann glaubt nicht an diese dumme Story 3

    Terrier | 08.11.13 12:46 08.11.13 13:06

  16. Dann danke ich seinen Kollegen ... 1

    caldeum | 08.11.13 12:56 08.11.13 12:56

  17. Verniedlichung "Abluchsen" - Vorbild für andere

    Mopsmelder500 | 08.11.13 12:14 Das Thema wurde verschoben.

  18. Schon die alten Römer (hier: die NSA) warfen mit Scheisse... 1

    vader | 08.11.13 10:25 08.11.13 10:25

  19. Und was luchst die NSA jedem einzelnen von uns für Informationen ab? 1

    Andre S | 08.11.13 09:56 08.11.13 09:56

  20. NSA bewirft sich selbst mit dreck 2

    madMatt | 08.11.13 09:34 08.11.13 09:45

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Augsburg, München, Schwabmünchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
    Lufttaxi
    Volocopter hebt in Stuttgart ab

    In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

  2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
    Pixel
    Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

    Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

  3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
    Wikileaks
    Assange kommt nicht frei

    Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


  1. 15:47

  2. 15:11

  3. 14:49

  4. 13:52

  5. 13:25

  6. 12:52

  7. 08:30

  8. 18:01