Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: USA verärgert über…
  6. Th…

Jagt die Amis endlich zum Teufel!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Jagt die Amis endlich zum Teufel!

    Autor: Ach 13.07.14 - 03:59

    Würde ich auch sagen. Verantwortlich sind doch in der Regel auch keine Nationen und dafür bestimmte Personen oder Gruppierungen, wie etwa die neokonservative Beraterklicke rund um Präsident Bush Junior für den Patriot Akt. Entsprechend stört sich ja auch unsere Regierung an ganz spezifischen Umständen oder Vorfällen. Das allein finde ich ja schon mal gut, wenn in der Konsequenz auch der Schutz der Bürger vor Aushorchung gestärkt würde und nicht nur die Abhörsicherheit des Merkel Handys.

  2. Re: Jagt die Amis endlich zum Teufel!

    Autor: peter.kleibert 13.07.14 - 04:19

    >Der typische Amerikanische Cowboy ist heute selber ein Sklave
    1+
    Aber das gilt nicht nur bei den US-Amerikanern, das gilt genauso bei uns.

    Wieso wurde die CDU gewählt? Wieso wehrt sich die Bevölkerung nicht grossflächig gegen TTIP? Wieso lässt sich Bevölkerung mit viel zu tiefen Mindestlöhnen und zu vielen Ausnahmen abspeisen? Wieso geht die Bevölkerung nicht wegen der NSA-Spionage grossflächig auf die Strasse? Wieso akzeptiert man schöngerechnete Arbeitslosen-, Wohlstands- und Wohlfahrtsquoten?

    Und überall kriegt man die selbe Antwort zu hören: Die Bevölkerung ist selber schuld, denn sie akzeptiert es!
    Merkt ihr nicht langsam, dass das ganze ein abgekartetes Spiel ist? Merkt ihr nicht das dieses Argument bloss da ist, um die Bevölkerung gegeneinander aufzubringen?
    Dieses dümmliche Argument funktioniert so gut, dass ich sie sogar schon von studierten Leuten gehört hab, Leuten die ich als äusserst intelligent einschätze. Das macht echt Angst :-(

    Tatsächlich ist diese Wahlfreiheit bloss ein Schein. Solange eine Bevölkerung auf die Position der Fabrikbesitzer konditioniert wird, wird keine echte Wahlfreiheit herrschen(Ich habe bewusst Fabrikbesitzer geschrieben, weil "Arbeitgeber" ein ganz schlimmer Euphemismus ist, der sich bereits ganz tief in unserer Sprache etabliert hat). Solange diese politischen Eliten sich ein vielfaches an Wahlspots leisten können, oder diese Eliten wegen Beziehungen zu Medien übertrieben oft dargestellt werden, solange sind wir nicht wirklich frei in unserer Willensbildung.

    Und wer jetzt meint, das ist doch alles Verschwörung, dann kann ich nur Antworten: Wieso wird von der Politik ein solches Brimborium um deren Präsenz und Einfluss in den Medien gemacht? Es gibt nur einen einzigen Grund: Weil die Beeinflussung funktioniert. Niemand würde diesen Aufwand treiben, wenn er keinen Nutzen darin sehen würde.
    Neustes Beispiel: Wieso wurde das Urteil vom Verfassungsgericht über den politischen Einfluss im ZDF nicht umgesetzt, obwohl doch inzwischen Wahlen für die Besetzung stattgefunden haben?

    Das ist alles ein abgekartetes Spiel, und wir nehmen unsere Bauernrolle perfekt ein....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Seefelder GmbH, Nürtingen
  2. caplog-x GmbH, Leipzig
  3. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  4. assona GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45