1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA: Der Sysadmin als Saboteur

Einstellungssache

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einstellungssache

    Autor: FreiGeistler 11.10.14 - 16:07

    Ich frage mich immer wieder woher diese immer deutlicher werdende Einstellung "Wir die Amerikaner, alle anderen Feind!" kommt?

  2. Re: Einstellungssache

    Autor: madMatt 11.10.14 - 22:04

    Da gibt es sicherlich mehrere Faktoren. Das Bildungssystem (z.B. American History ^^) und die Medienlandschaft (Gleichschaltung und Propaganda) ist da ja schon sehr lange auf die Interessen der Mächtigen abgestimmt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.14 22:04 durch madMatt.

  3. Re: Einstellungssache

    Autor: Gamma Ray Burst 12.10.14 - 00:43

    madMatt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gibt es sicherlich mehrere Faktoren. Das Bildungssystem (z.B. American
    > History ^^) und die Medienlandschaft (Gleichschaltung und Propaganda) ist
    > da ja schon sehr lange auf die Interessen der Mächtigen abgestimmt.

    So ein unsinn, es gibt Fox die sind fuer die Republikaner, und es gibt Washington Post und Hollywood die sind eher links.

    Ansonsten ist die amerikanische Politik extrem gespalten, die nennen es selber "partisan". Weiter verschaerft wird es durch das "gerrymandering", da versucht man die Abstimmungsbezirke so zu gestalten, dass die Wahlergebnisse passen (das gerrymandering machen beide seiten, ein ziemlich es geschacher), gibt es aber auch bei uns nur hier laeuft es ueber wahllisten.

    Zu behaupten - auch nur implizit - das die Amerikaner ein ungebildeter Haufen wären die blind die amerikanische Flagge schwenken passt da nicht. Die haben neben den gewerkschaftsverseuchten Demokraten (schlimmer als die spd) und den teilweise radikalen Republikanern kaum eine Wahl. Die einzige Partei die hin und wieder mal Erfolge hat, ist die der Libertären.

    Ansonsten haben uns die USA neben der NSA auch die political correctness und die Anti-diskriminierungsgesetze beschert.

    Die amerikanische Politik erinnert mehr an einen Bürgerkrieg als an Gleichschaltung. Da haben wir es in D sehr kuschelig.

  4. Re: Einstellungssache

    Autor: MarioWario 12.10.14 - 09:53

    Das ist auch so ein Stereotyp: 'So ein unsinn, es gibt Fox die sind fuer die Republikaner, und es gibt Washington Post und Hollywood die sind eher links. '
    Fox ist für Wahlkampf-Packages - denen ist egal woher das Geld kommt. BTW die Koch Brothers spenden auch für 'Demokraten' - sind eher Lobbyisten für's Establishment und eigene Interessen. Die Washington Post geht wohl zwangsläufig nach ihrem Eigentümer - dem genauso wie Larry Ellison der Status eines CIA-Assets zugerechnet wird. Nach der Aushebelung des Smith-Mundt-Acts dürfen auch US-Bürger ungestraft von ihren Geheimdiensten mit Propaganda berieselt werden (aber das passiert ja eh - z. B. durch vom BND geschriebene Artikel in der FAZ). Ich find's schon lustig welch' soziales Image die Demokraten haben und gleichzeitig mit Obamacare dem Erzschurken Warren Buffett durchschnittlich $ 80 pro Monat und Versicherten in die Kasse spülen (ja, plötzlich brauchten alle einen neuen Versicherungsvertrag); das sind dann die Spätfolgen der großzügigen Parteispenden der Versicherungswirtschaft (aber das kannten wir ja auch schon von 'unser F.D.P.' - Besteuerung im Hotel- und Gaststättengewerbe).

  5. Re: Einstellungssache

    Autor: berritorre 13.10.14 - 03:28

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein unsinn, es gibt Fox die sind fuer die Republikaner, und es gibt
    > Washington Post und Hollywood die sind eher links.

    Man muss halt nur das Bezugsystem für "links" und "rechts" mit reinnehmen.

    Was in den USA "links" ist, das wäre in Deutschland rechts von CDU/CSU.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  2. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  3. Stadt Paderborn, Paderborn
  4. Amprion GmbH, Pulheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Jens Spahn Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
  2. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  3. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"