Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Generalinspektor: Merkel hat kein…

Arroganz und Unverfrohrenheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arroganz und Unverfrohrenheit

    Autor: o-henry 15.12.14 - 16:57

    ohne Gleichen! - Und die amerikanische Kolonie Deutschland folgt brav ihrem Gouverneur, der die Wünsche aus dem Westen möglichst in vorauseilendem Gehorsam vorwegnimmt.

    Quasi wie zu DDR-Zeiten mit Moskau...!

    Ob da wohl ein Zusammenhang ist?

    oh

  2. Re: Arroganz und Unverfrohrenheit

    Autor: ustas04 15.12.14 - 17:01

    Sie nehmen diese ganze Untersuchung doch garnicht ernst. Nein die nehmen Deutschland an sich nicht ernst. Dann kommt alle paar Jahre wieder ein Skandal, sei es BSE, Genfraß oder Merkels Haus auf Google Earth, sie kommentieren das mit "Wir sind Freunde" und wechseln wieder das Thema :D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.14 17:02 durch ustas04.

  3. Re: Arroganz und Unverfrohrenheit

    Autor: deadeye 15.12.14 - 18:25

    Wieso sollten sie uns auch ernst nehmen. So wie sich unsere Politdarsteller verhalten, ist es auch kein Wunder. Ich würde Deutschland auch nicht für voll nehmen, wenn man mit denen machen kann was man will.

    Ich hätte jegliche Kooperation eingestellt, alle Verträge auf Eis gelegt, US-Militär aus dem Land verwiesen und ein sofortiges Importverbot aller Waren aus den USA durchgesetzt. Wie man Verträge bricht, haben wir ja von den Amerikanern gelernt.

    Ist aber alles nur Wunschdenken und wird so auch niemals passieren, da es uns selbst eine menge Geld kosten würde. Also bleibt einfach alles beim Alten.

  4. Re: Arroganz und Unverfrohrenheit

    Autor: Leichse 16.12.14 - 11:37

    Jep. Reaktion der USA: Importverbot aller EU-Waren...

    Deutschland macht 70 % der Wirtschaftseinnahmen durch Export u.a. in die USA...

    Das kann sich die EU und die BRD nicht leisten... und das weiß auch der Ammi...
    und schon ist die Kolonie Europa brav und fromm.

    Liebe NSA, wenn ihr Schreibfehler findet, bitte nicht korrigieren, sondern sagt mir bescheid.

    Ich will ja was draus lernen ^^

  5. Re: Arroganz und Unverfrohrenheit

    Autor: deadeye 16.12.14 - 17:06

    Stimmt ja :-D
    Die bezahlen sogar in Dollar. Weißt du denn was mit dem Dollar passiert?

    Dennoch bleibt alles so wie es ist.

  6. Re: Arroganz und Unverfrohrenheit

    Autor: madMatt 16.12.14 - 17:50

    deadeye schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollten sie uns auch ernst nehmen. So wie sich unsere Politdarsteller
    > verhalten, ist es auch kein Wunder. Ich würde Deutschland auch nicht für
    > voll nehmen, wenn man mit denen machen kann was man will.
    >
    > Ich hätte jegliche Kooperation eingestellt, alle Verträge auf Eis gelegt,
    > US-Militär aus dem Land verwiesen und ein sofortiges Importverbot aller
    > Waren aus den USA durchgesetzt. Wie man Verträge bricht, haben wir ja von
    > den Amerikanern gelernt.
    >
    > Ist aber alles nur Wunschdenken und wird so auch niemals passieren, da es
    > uns selbst eine menge Geld kosten würde. Also bleibt einfach alles beim
    > Alten.

    Meine Stimme hättest du jedenfalls sicher gehabt ;)

  7. Re: Arroganz und Unverfrohrenheit

    Autor: mnementh 16.12.14 - 20:52

    Leichse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jep. Reaktion der USA: Importverbot aller EU-Waren...
    >
    > Deutschland macht 70 % der Wirtschaftseinnahmen durch Export u.a. in die
    > USA...
    >
    > Das kann sich die EU und die BRD nicht leisten... und das weiß auch der
    > Ammi...
    > und schon ist die Kolonie Europa brav und fromm.
    Wir könnten die USA wenigstens so behandeln wie Russland und China.

  8. Die Wirtschaftseinnahmen!

    Autor: o-henry 16.12.14 - 22:06

    Ich denke das mit den Wirtschaftseinnahmen ist genauso wie mit der Klimawende! - Wir brauchen auch in der Politik eine Klimawende von grundsätzlicher und genereller Art.
    Und wenn ein Land derartiges auf seine Fahnen schreibt und dann auch danach handelt, dann erwirbt es sich den Respekt vieler Länder und wird auf diese Weise auch seinen Handel ausdehnen können.
    Ganz abgesehen davon, daß wir dann auch die entsprechenden Technologieen entwickeln und weltweit verkaufen werden. DAs wiegt dann die USA allemal auf.

    Das Wichtigste aber zuvor wären visionäre Konzepte (ähnlich wie bei Thinktanks) die aufzeigen, wie man weltweit in einer gemeinsamen Ressourcenordnung friedlich zusammenleben könnte, ohne andere übervorteilen zu müssen. Denn es ist ja nur der verkappte Kampf um den privilegierten Zugriff auf Ressourcen.

    s.a.:
    http://sffo.de/sffo/nachhaltigkeit050507.html

    oh

  9. Re: Arroganz und Unverfrohrenheit

    Autor: Booth 17.12.14 - 06:51

    Leichse schrieb:

    > Deutschland macht 70 % der Wirtschaftseinnahmen durch Export u.a. in die
    > USA...

    Was ist das denn für ein unglaublich falscher Satz? Zum einen tragen die gesamten Exporte ungefähr zu 50% am Bruttosozialprodukt Deutschlands bei, wobei sich die Quote stark zu Gunsten des Exorts und zu Ungunsten der Binnenwirtschaft entwickelt hat, weil die Binnenwirtschaft seit über einem Jahrzehnt erheblich geschwächt wird (Rückgang der Kaufkraft, etc). In den 90er Jahren lag die Quote des Exports noch bei unter 30%.

    (Quelle: http://www.querschuesse.de/deutschland-exportvolumen-bei-5197-des-nominalen-bips/ )

    Desweiteren nimmt der Export mit den USA knapp 9% Umfang ein. Der Gesamtexport 2013 liegt bei 1093 Mrd Euro. In die USA wurden 89 Mrd exportiert. USA liegt damit nach Frankreich (99 Mrd) auf Rang 2. Wenn Du Ex- UND Importe (also den kompletten Aussenhandel) betrachtest, beträgt der Aussenhandel mit den USA (137 Mrd) ca. 7% des Gesamtaussenhandels (1991 Mrd) und liegt dort in der Rangliste auf Platz 4 nach Frankreich, Niederlande und China.

    Quelle:
    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/Aussenhandel/Handelspartner/Tabellen/RangfolgeHandelspartner.pdf?__blob=publicationFile

    Fazit: Bevor man völlig falsche Zahlen in eine Diskussion schmeisst, sollte man lieber GAR KEINE Zahlen reinschmeissen. Hinterher glaubt den Bullshit noch jemand...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  2. Rail Power Systems GmbH, Offenbach
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40