Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Generalinspektor: Merkel hat kein…

Bei der Merkel kann ich es sogar noch verstehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei der Merkel kann ich es sogar noch verstehen

    Autor: Casandro 16.12.14 - 06:35

    Regierungen haben schon immer andere Regierungen ausspioniert. Das ist sogar schon fast irgendwie legitim, und das stört mich auch nicht wirklich, denn von einer Regierung geht man davon aus, dass die sich nicht erpressen lässt.

    Das große Problem ist, dass wir alle abgehört wurden.

  2. Re: Bei der Merkel kann ich es sogar noch verstehen

    Autor: Leichse 16.12.14 - 11:30

    Eigentlich lässt man sich beim spionieren generell nicht Erwischen.

    ABER:

    Kaum zu glauben, aber auch die Kanzlerin ist ein Mensch... Auch dieser Mnsch hat ein Recht auf Privatsphäre...
    Selbst dann, wenn sie uns alle and Messer liefert.

    Liebe NSA, wenn ihr Schreibfehler findet, bitte nicht korrigieren, sondern sagt mir bescheid.

    Ich will ja was draus lernen ^^

  3. Re: Bei der Merkel kann ich es sogar noch verstehen

    Autor: MickeyKay 16.12.14 - 12:09

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das große Problem ist, dass wir alle abgehört wurden.
    Das wäre mir neu. Ja, ich kenne das gleich lautende Gerücht, das sich quasi von selbst nach den Snowden-Enthüllungen entwickelt hat ("es ist ihnen technisch möglich, also MÜSSEN sie es auch getan haben"), aber die Realität sieht doch etwas anders aus...

  4. Re: Bei der Merkel kann ich es sogar noch verstehen

    Autor: kluggibtnichtnach 16.12.14 - 13:36

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casandro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das große Problem ist, dass wir alle abgehört wurden.
    > Das wäre mir neu. Ja, ich kenne das gleich lautende Gerücht, das sich quasi
    > von selbst nach den Snowden-Enthüllungen entwickelt hat ("es ist ihnen
    > technisch möglich, also MÜSSEN sie es auch getan haben"), aber die Realität
    > sieht doch etwas anders aus...

    Aha, und wie sieht die Realität DMn aus? ?^^?

  5. Re: Bei der Merkel kann ich es sogar noch verstehen

    Autor: Anonymer Nutzer 16.12.14 - 15:21

    Ich frage mich doch ernsthaft, wie tief dein Kopf die letzten Monate im Sand gesteckt hat und warum du dabei nicht erstickt bist.

  6. Re: Bei der Merkel kann ich es sogar noch verstehen

    Autor: MickeyKay 17.12.14 - 11:57

    Ich lese lediglich die Nachrichten und versuche sie gut wie möglich zu verstehen. Ohne selbst dabei zu sein, ist es ja generell schwierig sich ein 100%ig genaues Bild zu machen. Aber aus Zweideutigkeiten baue ich mir im Kopf keine Verschwörungstheorien zusammen. Das ist der wichtigste Schritt beim Lesen von Nachrichten!
    Die meisten aktuellen NSA-Meldungen lauten in etwa "Die NSA hat die technische Möglichkeit...", "Die NSA will.....", usw. Es ist immer die Rede von "WOLLEN" und "KÖNNEN". In welchem Rahmen auch tatsächlich GETAN wird, ist nicht Bestandteil der Meldung. Der unaufmerksame Leser interpretiert um: "Sie können - also tun sie auch!".
    Demgegenüber steht die Aussage, dass die NSA (in Einklang mit einem alten Gesetz aus den 70ern) bei mehreren tausend Fällen in den letzten Jahren per Gerichtsbeschluss (der auch von der NSA natürlich benötigt wird!) eine Abhörung der gesammelten durchgeführt hat. Auch wenn die Gerichtsbeschlüsse geheim gehalten werden (<- hier Verschwörungstheorie einfügen), wird ein Gericht nur bei begründeten Verdachtsmomenten ihre Freigabe erteilen.

    Wer glaubt, dass die NSA UNS ALLE abgehört hat, lebt in einer Traumwelt:
    1. Warum sollten die das tun? Die haben besseres und wichtigeres zu tun, als Leute abzuhören, die nichts getan haben.
    2. WER sollte das alles tun? Alle Mails, alle Telefonate von ALLEN Einwohnern abhören und auswerten? Schönes Horror-Szenario für einen Hollywood-Film, aber personell nicht durchzuführen.

    Es steht also lediglich im Raum, dass hier technische Möglichkeiten vorhanden sind, Daten ohne Verdachtsmoment aufzuzeichnen. Und gerade dies und die Frage, OB und IN WELCHEM UMFANG diese Daten verwenden werden/wurden, ist zurzeit Thema von Untersuchungen und Auswertungen der Snowden-Dokumente.

  7. Re: Bei der Merkel kann ich es sogar noch verstehen

    Autor: vomdingher 17.12.14 - 18:54

    > Wer glaubt, dass die NSA UNS ALLE abgehört hat, lebt in einer Traumwelt:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/snowden-enthuellungen-nsa-hoert-offenbar-alle-handy-gespraeche-auf-den-bahamas-mit-1.1969900

    Im Golem-Bahamas Forum hättest du diese Antwort jetzt nicht bringen können. Auch wenn sie es nicht auf die Aufzeichnungen unschuldiger Bürger abgesehen haben ist diese Praxis doch mehr als fragwürdig.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.14 18:56 durch vomdingher.

  8. Re: Bei der Merkel kann ich es sogar noch verstehen

    Autor: MickeyKay 22.12.14 - 12:40

    Dein verlinkter Artikel untermauert exakt das, was ich geschrieben habe. Dankeschön :)
    Aber ansonsten: Ja, das komplette Mitschneiden ist fragwürdig und muss dringend geklärt werden.
    Überwacht wird aber hier auch nicht jeder, sondern auch nur wieder Tatverdächtige. Will man innerhalb der 30 Tage Speicherungszeit auf die Daten zugreifen, bedarf es einmal mehr eine richterliche Genehmigung (basierend auf handfesten Beweisen). Dass diese umgangen wird, wird auch hier wieder nicht erwähnt. Sprich: Der Leser stellt Vermutungen an. Vielmehr lässt sich aus dem Satz "laut der NSA ist dies legal" das Gegenteil vermuten. Jetzt kommt vermutlich "Wenn die NSA das sagt, muss das ja gelogen sein", aber das kann kaum ein vernünftiges Argument sein... Also: Bitte her mit den Beweisen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main
  2. VascoMed GmbH, Binzen
  3. über experteer GmbH, Sindelfingen
  4. Witzenmann GmbH, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. 189,00€
  3. (Restposten und Einzelstücke reduziert)
  4. 64,90€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
    Verkehrssicherheit
    Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

    Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
    2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
      Mobilfunkpakt
      Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

      In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

    2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
      Creative Assembly
      Das nächste Total War spielt im antiken Troja

      Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

    3. Facebook: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
      Facebook
      Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

      Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


    1. 17:55

    2. 17:42

    3. 17:29

    4. 16:59

    5. 16:09

    6. 15:59

    7. 15:43

    8. 14:45