1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA: Insider soll 75 Prozent der Tao…

50TB ?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 50TB ?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.17 - 12:24

    Holy.... der muss ein paar HDD's zu hause haben.

    Ich hoffe das alles veröffentlicht wird ungeschnitten ungeschützt... einfach raus das zeug.
    Nur so kann vielleicht die Überwachungsorgie ab getötet werden.

  2. Re: 50TB ?

    Autor: Gucky 07.02.17 - 12:29

    Die Frage ist eher, wie hat der es geschafft einen Rucksack voll mit Festplatten durch die Sicherheitsschleuse zubekommen. XD

  3. Re: 50TB ?

    Autor: Mavy 07.02.17 - 12:30

    50TB kopiert man nicht aus versehen, allerdings ..
    so viel ist das nun auch wieder nicht wenn man das über jahre verteilt
    .

  4. Re: 50TB ?

    Autor: Apfelbrot 07.02.17 - 12:34

    Helites schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Holy.... der muss ein paar HDD's zu hause haben.
    >
    > Ich hoffe das alles veröffentlicht wird ungeschnitten ungeschützt...
    > einfach raus das zeug.
    > Nur so kann vielleicht die Überwachungsorgie ab getötet werden.

    Die wirst du nicht töten können. Sie handeln leider Gottes legal.
    Die anderen Geheimdienste treiben alle das selbe Spiel.

    Ehrlichgesagt sind diese auch kein so wirkliches Problem.

    Es gibt andere Dinge um die man sich mal zuerst kümmern sollte. Dann kann man dann immernoch so kleinkram wie NSA angehen und sich darüber aufregen.

  5. Re: 50TB ?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.17 - 12:43

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wirst du nicht töten können. Sie handeln leider Gottes legal.
    > Die anderen Geheimdienste treiben alle das selbe Spiel.

    Ja ich weiss das man die nicht töten kann :/

    > Ehrlichgesagt sind diese auch kein so wirkliches Problem.
    >
    > Es gibt andere Dinge um die man sich mal zuerst kümmern sollte. Dann kann
    > man dann immernoch so kleinkram wie NSA angehen und sich darüber aufregen.

    Nein ich denke die Überwachung ist das grösste Problem denn wie willst du andre Problem (die höchst wahrscheinlich gegen Interessen der Mächtigen sind) angehen wen du überwacht wirst? Und die Überwachung macht die Unterdrückung erst möglich.

  6. Re: 50TB ?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.17 - 13:10

    Überwachungsorgie töten? Meiner Meinung nach wird viel zu wenig überwacht.
    Der Aufschrei beim nächsten Terroranschlag wird wieder groß sein: "Wieso haben die Behörden nichts dagegen unternommen?" "Wieso werden diese Leute nicht überwacht?" bla bla bla
    Inwieweit beeinträchtigt dich die Überwachung? Hast du etwas zu verbergen?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.17 13:14 durch CodySmalls.

  7. Re: 50TB ?

    Autor: Eheran 07.02.17 - 13:32

    >Hast du etwas zu verbergen?
    Gib mir die Schlüssel zu deiner Wohnung, ich will alles durchsuchen.
    Deine ganzen Chats und sonstige Kommunikation will ich ebenfalls durchlesen.
    Oder hast du etwas zu verbergen?

  8. Re: 50TB ?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.17 - 13:35

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Hast du etwas zu verbergen?
    > Gib mir die Schlüssel zu deiner Wohnung, ich will alles durchsuchen.
    > Deine ganzen Chats und sonstige Kommunikation will ich ebenfalls
    > durchlesen.
    > Oder hast du etwas zu verbergen?

    Bist du eine Behörde? Ich denke nicht. Du kannst nichts für meine Sicherheit tun. Also ciao!

    Und wenn diese Institutionen mich beim Scheißen beobachten und meine Schweißperlen auf der Stirn sehen, weil ich währenddessen an meinem Smartphone hänge... dann sollen sie zugucken. Juckt mich nicht die Bohne.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.17 13:36 durch CodySmalls.

  9. Re: 50TB ?

    Autor: Eheran 07.02.17 - 13:36

    >Du kannst nichts für meine Sicherheit tun.
    Natürlich. Womöglich gibt es irgendwo jemanden der dich betrügt oder ich erkenne irgendeine sich anbahnende Tragödie.

    >Bist du eine Behörde?
    Was genau würde das ändern?

  10. Re: 50TB ?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.17 - 13:47

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Bist du eine Behörde?
    > Was genau würde das ändern?

    Ernsthaft?
    Läuft das jetzt auf eine Aluhutträgerdiskussion hinaus?
    Jeder tut immer so, als wären die Behörden ein Haufen Verbrecher, die nur dazu da sind um uns zu schaden. Was ist denn los?!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.17 13:55 durch CodySmalls.

  11. Re: 50TB ?

    Autor: urghss 07.02.17 - 13:55

    CodySmalls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Bist du eine Behörde?
    > > Was genau würde das ändern?
    >
    > Ernsthaft?
    > Läuft das jetzt auf eine Aluhutträgerdiskussion hinaus?

    Das hat absolut nichts mit Aluhutträger zu tun.

    Du kommentierst unter einem Beitrag der besagt das jemand von einem der Geheimsten der Geheimbetriebe der USA 50 TB Daten mitgenommen hat. Was soll also Max Mustermann beim BND davon abhalten selbiges zu tun und diese Informationen zu verkaufen, veröffentlichen etc.

    Auch dein Chef wäre wenig erfreut wenn von dir bei euren Kunden prekäre Bilder/Informationen die runde machen weil jemand deinem Arbeitgeber was auswischen will.

    Wir haben ein recht auf unsere Daten und ein jeder hat was zu verbergen, sein Privatleben. Meine persönlichen Gespräche mit Frau, Familie und Freunden geht niemanden was an außer mich und die entsprechende Person.

    Wie einer der Vorredner schon einmal sagte, wenn du nichts zu verbergen hast, Wohnungsschlüssel her.

    Edit: Die Behörden bestehen aus einer gigantischen menge menschen, mit sehr vielen unterschiedlichen Charakteren und Wesenszügen. Abgesichert von IT-Experten die es nicht mal schaffen den Bundestag sicher zu halten, und denen willst du persönlichen Zugang zu deinem leben geben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.17 13:57 durch urghss.

  12. Re: 50TB ?

    Autor: Eheran 07.02.17 - 14:00

    Kannst du die Frage nicht einfach beantworten?

  13. Re: 50TB ?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.17 - 14:05

    Leute, wenn ihr digitale Medien benutzt, dann sollte euch bewusst sein, dass da gesammelt wird. Wenn ihr darauf keinen Nerv habt, dann lasst es sein und trennt eure Verbindung zum Internet und schließt alles 5fach in nen Tresor.
    Das Thema ist genau so affig, wie die Diskussion um Videoaufzeichnungen auf öffentlichen Plätzen usw.
    Kein Schwanz wird sich dafür interessieren wohin ihr geht, noch wo ihr euch aufhaltet, solange ihr nichts verbrochen habt.

  14. Re: 50TB ?

    Autor: urghss 07.02.17 - 14:12

    CodySmalls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, wenn ihr digitale Medien benutzt, dann sollte euch bewusst sein,
    > dass da gesammelt wird. Wenn ihr darauf keinen Nerv habt, dann lasst es
    > sein und trennt eure Verbindung zum Internet und schließt alles 5fach in
    > nen Tresor.
    > Das Thema ist genau so affig, wie die Diskussion um Videoaufzeichnungen auf
    > öffentlichen Plätzen usw.
    > Kein Schwanz wird sich dafür interessieren wohin ihr geht, noch wo ihr euch
    > aufhaltet, solange ihr nichts verbrochen habt.

    Also im sinne deiner aussage:

    "Leute, wenn ihr eine Wohnung besitzt gibt es Leute die da rein wollen und euch ausrauben wollen. Findet euch damit ab."

    Die massenhafte Überwachung ist nicht Legal mal so ganz nebenbei, man versucht sie jetzt nachträglich zu legalisieren. Und nein damit muss ich mich nicht abfinden, wir hatten auch mal ein Briefgeheimnis und das wurde sehr hochgehalten.

  15. Re: 50TB ?

    Autor: Eheran 07.02.17 - 14:22

    Du kannst die Frage also nicht beantworten, sag das doch einfach.
    Du vertraust dem Staat und damit hat sich die Sache für dich erledigt.

    Ich vertraue dem Staat hingegen nicht. Wie man aus der Vergangenheit in unserem Land oder heute in anderen Ländern sieht ist das wohl keine so dumme Entscheidung, hier darauf zu pochen, das nur das nötigste Minimum an Daten anfällt.

  16. Re: 50TB ?

    Autor: gaym0r 07.02.17 - 14:31

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Hast du etwas zu verbergen?
    > Gib mir die Schlüssel zu deiner Wohnung, ich will alles durchsuchen.
    > Deine ganzen Chats und sonstige Kommunikation will ich ebenfalls
    > durchlesen.
    > Oder hast du etwas zu verbergen?

    Schlechter Vergleich. Kein Behördenmitarbeiter persönlich durchsucht den gesamten Chat einer einzelnen Person.

  17. Re: 50TB ?

    Autor: Eheran 07.02.17 - 14:37

    Die Aussage ist so definitiv falsch.
    Richtig wäre:
    "Behördenmitarbeiter durchsuchen nicht persönlich den gesamten Chat aller Person."
    Weil dafür die Manpower fehlt. Natürlich werden von bestimmten Personen sämtliche Informationen händisch durchsucht um irgendetwas zu finden. Sei es wegen Terrorverdacht oder aus sonstigen wichtigen Gründen, wo man sich nicht darauf verlassen kann, das ein Algorythmus nichts übersehen wird - wo doch schon ein Vertipper die Entdeckung verhindern könnte.

  18. Re: 50TB ?

    Autor: Eve666 07.02.17 - 14:46

    Video Aufzeichnung? Du bist da etwas sehr weit hinter der Technik... guck die mal an was INDECT ist.

    Ich wette ich kann eine Kontakt-Kette von dir bis zu jedem beliebigen ISIS-Mitglied aufbauen. Viel Spaß hinter Gittern. o.O

  19. Re: 50TB ?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.17 - 14:50

    Eve666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Video Aufzeichnung? Du bist da etwas sehr weit hinter der Technik... guck
    > die mal an was INDECT ist.
    >
    > Ich wette ich kann eine Kontakt-Kette von dir bis zu jedem beliebigen
    > ISIS-Mitglied aufbauen. Viel Spaß hinter Gittern. o.O

    Na dann nichts wie los. Melde mich am besten sofort bei den Behörden.
    Darfst mir gerne das Resultat als Baumstruktur zukommen lassen. Bin gespannt! :)

    BTW die Videoüberwachung ist ein Bestandteil von INDECT.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.17 14:52 durch CodySmalls.

  20. Re: 50TB ?

    Autor: urghss 07.02.17 - 15:30

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Hast du etwas zu verbergen?
    > > Gib mir die Schlüssel zu deiner Wohnung, ich will alles durchsuchen.
    > > Deine ganzen Chats und sonstige Kommunikation will ich ebenfalls
    > > durchlesen.
    > > Oder hast du etwas zu verbergen?
    >
    > Schlechter Vergleich. Kein Behördenmitarbeiter persönlich durchsucht den
    > gesamten Chat einer einzelnen Person.

    Es Spielt doch keine Rolle ob das einer Durchsucht oder 10.

    Wann immer Daten gesammelt werden, besteht die Gefahr des Missbrauchs, sei es durch Mitarbeiter die vom richtigen Weg abkommen oder durch Einbruch in das System. Es Spielt keine Rolle.

    Länder wie Frankreich die schon sehr lange die VDS haben, konnten auch die Anschläge nicht verhindern trotz der massiven Überwachung aller.

    Anlass lose Überwachung wird zu missbrauch führen, davon können wir sehr sicher ausgehen.

    Daher besser so wenig wie möglich Speichern und Verbreiten.

    Der Staat in seiner Funktion, mit den Beamten und Politikern ist ein von uns, dem Volke eingesetztes Instrument um ein gemeinsames Leben zu verbessern und zu vereinfachen. Der Staat ist nicht unser Erzeuger, er hat kein Recht uns als sein Eigentum zu sehen und so zu behandeln. Folglich braucht sich der Staat auch nicht von uns abzukapseln (Politik unter Ausschluss der Öffentlichkeit) und sich gegen den vermeintlichen Bürger zu wehren. Wenn 80 Millionen Deutsche Anarchie wollen würde, könnten sich 500 Politiker noch so sehr im Kreis drehen, das Volk entscheidet am ende.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Henry Schein Services GmbH, Langen (Hessen)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme