1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ÖPNV: Das Rhein-Main-E-Ticket gehört…

ÖPNV: Das Rhein-Main-E-Ticket gehört abgeschafft!

Es könnte alles so einfach sein - isses aber nicht. Unsere Erfahrung zeigt: Das E-Ticket des Rhein-Main-Verkehrsverbundes macht nichts leichter, günstiger oder gar umweltfreundlicher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Per NFC und Smartphone App Tap-in/Tap-out wäre zu viel verlangt? 4

    Xstream | 17.03.16 14:31 28.03.16 22:47

  2. Und erstmal die Jahreskarte ! 11

    MaryAngel | 17.03.16 12:44 24.03.16 12:37

  3. Und was ist, wenn man an IRGENDEINER Haltestelle steht? 10

    MrSpok | 17.03.16 21:22 21.03.16 17:49

  4. Von den Koreanern lernen 10

    PearNotApple | 17.03.16 10:21 19.03.16 21:33

  5. die Preise sind überhoben 1

    hottte | 19.03.16 00:13 19.03.16 00:13

  6. Selbst die Busfahrer mögen die Karten nicht 12

    vMief | 17.03.16 10:03 18.03.16 17:04

  7. Tap-in Tap-out 3

    mackes | 17.03.16 18:03 18.03.16 16:18

  8. Passierschein A38 1

    Der Andere | 18.03.16 15:43 18.03.16 15:43

  9. Bin selbst Betroffener und finde mich in dem Artikel wieder 14

    eiischbinsnur | 17.03.16 14:19 18.03.16 14:23

  10. Hier in der Region kaum anders 3

    KnutRider | 17.03.16 10:09 18.03.16 13:54

  11. Kann die Schwierigkeiten nicht bestätigen 11

    Zoom | 17.03.16 11:14 18.03.16 08:42

  12. Typische deutsche IT-Erfahrung 2

    spyro2000 | 17.03.16 17:44 17.03.16 20:51

  13. E-/Online/Smartphonetickets sind in Deutschland eh fürn Arsch. 9

    Niantic | 17.03.16 11:29 17.03.16 19:25

  14. Als Frankfurter: Voll Zustimmung zu diesem Artkel... 5

    johnripper | 17.03.16 11:12 17.03.16 17:36

  15. Wie kann es sein... 7

    d0351t | 17.03.16 14:46 17.03.16 17:22

  16. Damit hört es ja nicht auf... 7

    Berner Rösti | 17.03.16 09:36 17.03.16 17:03

  17. Einzelfahrausweise 7

    Golressy | 17.03.16 14:13 17.03.16 17:01

  18. Halte ich (teilweise) für Absicht 4

    mustermensch | 17.03.16 10:37 17.03.16 16:29

  19. Die haben doch ne Macke! -.- 1

    Anonymer Nutzer | 17.03.16 15:57 17.03.16 15:57

  20. Hatte ein ähnliches Problem im Schwedenurlaub 3

    Stainless | 17.03.16 12:20 17.03.16 13:46

  21. Berlin und London... 8

    dumdideidum | 17.03.16 10:58 17.03.16 13:44

  22. Positives Beispiel HVV in Hamburg - Ist vlt auch mal ein Artikel wert :) 4

    Bjego | 17.03.16 09:45 17.03.16 12:06

  23. Hallo? Es ist der RMV 5

    Doedelf | 17.03.16 10:51 17.03.16 11:41

  24. danke für diesen Artikel! 2

    Psy2063 | 17.03.16 09:48 17.03.16 11:32

  25. Das eTicket...meine Erfahrung 4

    Randall | 17.03.16 09:49 17.03.16 09:56

  26. ENDLICH sagt's mal jemand! 2

    v3nd3tta | 17.03.16 09:29 17.03.16 09:32

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, München
  2. L-Bank, Karlsruhe
  3. INTENSE AG, Köln
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)
  2. (u. a. Ancestors Legacy - Complete Edition für 9,99€, Tom Clancy's EndWar für 2,99€, Maneater...
  3. 58,19€ (PC), 67,89€ (PS4 inkl. PS5-Upgrade), 67,89€ (Xbox One inkl. Series-X-Upgrade...
  4. (u. a. Corsair Flash Voyager GT 512GB USB-Stick für 99,90€, Reolink RLC-410W WLAN...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021