Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinepetition: Datenschutz als…

sehr gut & ergänzung!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sehr gut & ergänzung!

    Autor: JeanClaudeBaktiste 04.10.11 - 13:20

    es gehört zusätzlich eine ergänzung dazu imho:

    wenn man diese "services" in anspruch nimmt muss in echtzeit ein log für den user zur verfügung stehen, welcher auflistet welche daten an wen verkauft wurden oder zur verfügung gestellt wurden. am besten mit vorheriger genehmigung des users.


    im übrigen gilt das auch für das hochladen von "freunden" … da sollte auch erst eine genehmigung vorliegen.

    wenn ich beispielsweise portraits auf meine private homepage hochlade ohne die genehmigung von der person die dort gezeigt wird kann das teuer werden.

    ---
    leer, weil keine Werbung bei Golem :(

  2. Re: sehr gut & ergänzung!

    Autor: Lokster2k 04.10.11 - 13:45

    Ja, fändich auch gut...ein Log mit sämtlichen Nutzerbezogenen Datentransfers wäre echt toll...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  3. Dummheit der User...

    Autor: El-BartSimpson 04.10.11 - 13:57

    Konsequenz aus solchen Forderungen: Ende jeglicher kostenloser Dienstleistungen.

    Jedes Forum kostet Geld, jeder Bilderupload kostet Geld, Newsticker kosten Geld.

    Echtzeit Logs würden die Server Last explodieren lassen. Kosten und Verbrauch explodieren. Dann darfst du für deinen Internetanschluss das vierfache bezahlen damit Kosten gedeckelt werden können. Für zusätzliche Leistungen fallen dann weitere Pauschalen an.

    Wenn Werbung nur noch pauschal gezeigt werden kann wird diese teurer da fehleranfälliger. Das lässt auch Produktpreise steigen.

    Einfach mal ein wenig weiter denken und nicht in Panik verfallen nur weil die 7 mal täglich bei youporn abhängst und dich dafür schämst.

    Das Tracking innerhalb von Seiten geht dich zudem gar nichts an. Das sind interne Auswertungen. Und die werden auch massiv betrieben um Leistungen und Angebote zu verbessern.

  4. Re: Dummheit der User...

    Autor: Lokster2k 04.10.11 - 14:09

    El-BartSimpson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konsequenz aus solchen Forderungen: Ende jeglicher kostenloser
    > Dienstleistungen.
    >
    > Jedes Forum kostet Geld, jeder Bilderupload kostet Geld, Newsticker kosten
    > Geld.
    Man kann ja vorher fragen, ob personenbezogene Werbung OK ist, oder nicht...

    > Echtzeit Logs würden die Server Last explodieren lassen.
    Ah ok, also das Aufzeichnen der Daten geht, aber einen Log darüber ausspucken zu lassen geht nicht? Ist doch nur die Erstellung einer Kopie, dessen was sowieso schon besteht und das zurückgesendet wird(ein paar hundert Bytes an Text)...Wer HD-Videos für Millionen Nutzer streamen kann, der kann auch Textlogs ausgeben^^
    Muss auch nicht direkt in Echtzeit sein, einmal pro Minute ausgeben würde mir auch reichen...
    > Kosten und
    > Verbrauch explodieren. Dann darfst du für deinen Internetanschluss das
    > vierfache bezahlen damit Kosten gedeckelt werden können. Für zusätzliche
    > Leistungen fallen dann weitere Pauschalen an.
    >
    > Wenn Werbung nur noch pauschal gezeigt werden kann wird diese teurer da
    > fehleranfälliger. Das lässt auch Produktpreise steigen.
    >
    > Einfach mal ein wenig weiter denken und nicht in Panik verfallen nur weil
    > die 7 mal täglich bei youporn abhängst und dich dafür schämst.
    Nee, nicht weiter denken, sondern zurück...früher war es so, dass Werbung nur pauschal geschaltet wurde und dennoch war nicht alles kostenpflichtig...
    Die Margen liegen dann halt nichtmehr in den feuchtträumerischen Bereichen wie jetzt, aber ich kann damit leben, wenn diese Perspektive etwas schlechter wird^^
    Aber sehr nett von dir, dass du dir Sorgen um die Einkommen der großen Netzfirmen machst...die brauchen das ganz dringend...der Markt stürzt ja jetzt schon fast von allein ab...Internet ist total die rückläufige Technologie ;-)

    > Das Tracking innerhalb von Seiten geht dich zudem gar nichts an. Das sind
    > interne Auswertungen. Und die werden auch massiv betrieben um Leistungen
    > und Angebote zu verbessern.
    Klar gehts mich was an, oder dürfen Firmen mich auch einfach filmen, ohne mich darauf hinzuweisen, wenn ich in ihren Läden einkaufe?

    ********************************
    Consumocalypse Now!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.11 14:11 durch Lokster2k.

  5. Re: Dummheit der User...

    Autor: JeanClaudeBaktiste 04.10.11 - 14:25

    El-BartSimpson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konsequenz aus solchen Forderungen: Ende jeglicher kostenloser
    > Dienstleistungen.

    und? ich würde gerne 5-20 euro im monat zahlen um dafür die volle kontrolle bei mir zu haben. dafür keine werbung und so einen mist.


    >
    > Jedes Forum kostet Geld, jeder Bilderupload kostet Geld, Newsticker kosten
    > Geld.

    s.o.

    >
    > Echtzeit Logs würden die Server Last explodieren lassen. Kosten und
    > Verbrauch explodieren. Dann darfst du für deinen Internetanschluss das
    > vierfache bezahlen damit Kosten gedeckelt werden können. Für zusätzliche
    > Leistungen fallen dann weitere Pauschalen an.
    >

    komischerweise geht sowas aber ganz zu gut zu UNGUNSTEN der user.

    ich könnte dem entgegenhalten dass die werbung in filmform etc viel mehr speicher frisst als ein trockenes log :)



    > Wenn Werbung nur noch pauschal gezeigt werden kann wird diese teurer da
    > fehleranfälliger. Das lässt auch Produktpreise steigen.

    ?

    >
    > Einfach mal ein wenig weiter denken und nicht in Panik verfallen nur weil
    > die 7 mal täglich bei youporn abhängst und dich dafür schämst.

    warum sollte ich mich dafür schämen? 7 mal wäre doch eine recht potente bilanz :)

    >
    > Das Tracking innerhalb von Seiten geht dich zudem gar nichts an. Das sind
    > interne Auswertungen. Und die werden auch massiv betrieben um Leistungen
    > und Angebote zu verbessern.

    lol. natürlich geht mich das was an. anders herum wird ein schuh draus: was geht es privatfirmen an was ich im internet mache?

    es kommt ja auch keiner in meine wohnung und macht fotos etc …

    ---
    leer, weil keine Werbung bei Golem :(

  6. Re: Dummheit der User...

    Autor: Ry 04.10.11 - 19:48

    vermutlich die erste Datenschutzpetition die ich nicht unterschreibe

    "maximaler" Datenschutz by default, so ein quatsch
    und wenn einer auf der straße steht und dir ne müllermilch als tausch gegen deine personendaten anbietet? muss der dann auch maximalen datenschutz gewährleisten? muss der dann deine daten lösche wenn du binnen 2 wochen nicht angerufen hast?

  7. Re: Dummheit der User...

    Autor: Lokster2k 04.10.11 - 20:54

    Ich fänds gut, wenns zumindest übersichtlich konfigurierbar, durch Testdatensätze überprüft sicher und genau darüber informierend wär, was man tut...
    Und Opt-in als Standard statt Opt-out ist jetzt echt nich unmöglich...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  8. Re: sehr gut & ergänzung!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.11 - 21:44

    JeanClaudeBaktiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muss in echtzeit ein log für
    > den user zur verfügung stehen

    Ja, und dieser Log sollte über die Cloud erreichbar sein!

  9. Re: Dummheit der User...

    Autor: Integrator 06.10.11 - 14:41

    Bei solchen Zeichen "^^" hör ich meistens auf den Kommentar ernst zu nehmen und überspringe ihn.

  10. Re: Dummheit der User...

    Autor: Lokster2k 06.10.11 - 19:56

    Integrator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei solchen Zeichen "^^" hör ich meistens auf den Kommentar ernst zu nehmen
    > und überspringe ihn.

    Klingt nach einer ausgereiften und logisch durchdachten Methode, lesenswerte von unlesenswerten Beiträgen zu unterscheiden...geradzu genial...
    Dein Leben muss...interessant sein, wenn man von diesem auf anderes Verhalten schließen kann...


    (ich hab auch extra die "^^" weggelassen, damit du getrost fast bis zu Ende lesen kannst ;-) )

    ********************************
    Consumocalypse Now!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IcamSystems GmbH, Leipzig
  2. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
      Android
      Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

      Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

    2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
      Google
      Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

      Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

    3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
      e*message
      Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

      Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


    1. 15:23

    2. 13:48

    3. 13:07

    4. 11:15

    5. 10:28

    6. 09:02

    7. 18:36

    8. 18:09