Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinespeicher: Dropbox als…

Das sehen aber nicht alle so:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das sehen aber nicht alle so:

    Autor: stouniii 10.04.11 - 10:04

    Nachdem ich mich direkt bei Dropbox über das Problem mit der host_id gemeldet habe, habe ich folgende response erhalten:

    Hi,
    Thanks for asking about this. While at first blush this sounds serious, we don’t agree with the assertion that there is a security flaw – Dropbox is a perfectly safe place to store sensitive data.

    The article claims that an attacker would be able to gain access to a user’s Dropbox account if they are able to get physical access to the user’s computer. In reality, at the point an attacker has physical access to a computer, the security battle is already lost.

    The research claims Dropbox is insecure because it is possible to copy authentication information straight from the user’s hard drive. This ‘flaw’ exists with any service that uses file-based authentication. Practically every web service uses "cookies" that are stored on your hard drive and are susceptible to all the same attack mentioned by the research. The same user who as access to your Dropbox file also could steal your browser cookies and gain access to all your web services such as email and banking.

    A simple metaphor: You keep a set of keys to you car inside your house, but don't lock the front door to the house. If someone enters into your house they can get your keys and get into your car. Your car's lock is not faulty but the thief is already inside your house and can take everything, including your car.

    The same goes for your computer (the house). Keep it secure and your keys to Dropbox (the car) will be safe.

    You should also read this blog from Computer World's security expert for an outside perspective:
    http://blogs.computerworlduk.com/unscrewing-security/2011/04/practical-dropbox-security-advice/index.htm

    All that said, Dropbox has a reputation for being secure and we want all our users to feel comfortable storing anything in Dropbox. There are measures that can be taken to make it more difficult (though not impossible) to gain access to the authentication cookie which we’ll consider in the future. We still want to maintain the ease of use of Dropbox as well and don't want to to need a new set of car keys every time you park your car. :)

    If you still have any concerns the please let us know.

    Best regards,
    Marshall

    ------------------------------

    Der Artikel den mir dieser Mitarbeiter geschickt hat ist auch äusserst interessant und ich hoffe es wird ein paar von euch wieder umstimmen:
    http://blogs.computerworlduk.com/unscrewing-security/2011/04/practical-dropbox-security-advice/index.htm

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. escrypt GmbH Embedded Security, Bochum
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  4. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Skygofree: Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner
    Skygofree
    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

    Ein Unternehmen aus Italien soll hinter einer Android-Malware stecken, die seit Jahren verteilt wird. Interessant ist dabei die Vielzahl an Kontrollmöglichkeiten der Angreifer - von HTTP über XMPP und die Firebase-Dienste.

  2. World of Warcraft: Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth
    World of Warcraft
    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

    Mit dem letzten großen Update für die Erweiterung Legion erscheint eine größere Änderung für ganz World of Warcraft: Der Schwierigkeitsgrad passt sich weitgehend dem Level des Spielers an - auch in Dungeons.

  3. Open Source: Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus
    Open Source
    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

    Das Betriebssystem Windows 10 ist um eine wichtige Open-Source-Anwendung reicher: Curl. Es läuft nicht nur in Waschmaschinen und Autos, sondern auch schon über 20 Jahre auf Windows. Microsoft übernimmt jetzt die Pflege eigener Builds.


  1. 16:25

  2. 15:34

  3. 15:05

  4. 14:03

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:16