Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinespeicher: Dropbox als…

Truecrypt und Ruhe ist...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Truecrypt und Ruhe ist...

    Autor: iHeat 08.04.11 - 19:21

    k.T.

  2. Re: Truecrypt und Ruhe ist...

    Autor: Christian72D 08.04.11 - 19:26

    Ich weiß nicht wie gut Dropbox damit klar kommt wenn ich bei einer mehrer hundert MB großen Datei eine kleine Datei ändere, dann wird Dropbox doch den ganzen Container wieder neu hochladen, oder nicht?

    Fänd ich jetzt so mal für mein Handy absolut untauglich diese Lösung.

  3. Re: Truecrypt und Ruhe ist...

    Autor: sk1y 08.04.11 - 19:46

    Nein, es gibt eine Möglichkeit TrueCrypt in Dropbox einzufügen und Dropbox lädt nur das aktualisierte hoch. Den erstellten Container von TrueCrypt muss man aber halt einmal komplett hoch laden.

  4. Re: Truecrypt und Ruhe ist...

    Autor: ww 08.04.11 - 20:04

    Gut geht es auch mit encfs.
    Da gibts keinen Container.

  5. Re: Truecrypt und Ruhe ist...

    Autor: likely 08.04.11 - 20:24

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut geht es auch mit encfs.
    > Da gibts keinen Container.


    leider aber ... nicht unter Windows :-((((( seufz schade

  6. Re: Truecrypt und Ruhe ist...

    Autor: SCF 08.04.11 - 20:29

    Unter Windows kann man auch auf verschlüsselte Archive setzen, die man mit WinRAR, 7-Zip o.Ä. erstellt. Diese haben aber wohl ein ähnliches Problem wie der TrueCrypt Container bezüglich Veränderungen.

  7. Re: Truecrypt und Ruhe ist...

    Autor: Katana Seiko 08.04.11 - 21:16

    Es geht auch rechtsklick, verschluesseln (unter NTFS) und nur der Nutzer selbsthat noch Zugriff.. Ob Dropbox das mitkopiert.. Kein Plan.

  8. Re: Truecrypt und Ruhe ist...

    Autor: knuttila 08.04.11 - 21:30

    Dropbox mit TrueCrypt funktioniert ganz wunderbar. Vor allem auch ohne immer den ganzen Container zu synchronisieren. Nutze es selber mit iPad und iPhone. Wie das genau geht, habe ich heute als Antwort auf Derek Newton hier beschrieben: http://post.ly/1rreJ

  9. Re: Truecrypt und Ruhe ist...

    Autor: dachau 08.04.11 - 23:44

    So ein Schwachsinn aber auch, da lang ich mir doch echt ans Hirn. Wer kommt denn auf die Idee, einen TC Container in Dropbox zu legen?? Da geht doch der ganze Vorteil des Systems flöten, wie soll ich denn bitteschön darauf von einem mobilen Gerät oder einem PC ohne Admin-Rechte zugreifen? Außerdem muss man dann von jedem Fremd-PC den Kompletten Container runterladen... Idiotisch.

    Wenn man schon so paranoid ist, kann man gleich auf Dropbox verzichten und verschlüsselt sich lieber nen USB-Stick. Alternativ wie schon erwähnt für jede Datei in Dropbox eine verschlüsseltes ZIP-Archiv anlegen, das kann man auf fast jedem Gerät öffnen. Aber trotzdem noch umständlich.

    Jetzt die Lösung, die am besten praktikabel ist und wahrscheinlich den Honk blass werden lässt, der sich die Mühe gemacht hat, in seinem Blog ne ellenlange Anleitung über ne beknackte Methode zu schreiben:

    1. Man holt sich nen Dropbox Account
    2. Man holt sich True Crypt und installiert es im Portable Mode
    3. Man legt einen Container an, entweder Lokal oder auf dem USB-Stick
    4. Man installiert Dropbox Portable AHK auf dem gemounteten TC-Volume
    5. Wenn man den PC verlässt oder auf Pr0n-Seiten surfen will, unmountet man TC

    Das war's, Jungs! So leicht kann sicher sein.

  10. Re: Truecrypt und Ruhe ist...

    Autor: RobertF 09.04.11 - 18:59

    BoxCryptor ist ein Windows-Äquivalent zu EncFS und auch kompatibel zu EncFS:

    http://www.boxcryptor.com

    Siehe auch hier:

    https://forum.golem.de/kommentare/security/onlinespeicher-dropbox-als-sicherheitsrisiko/windows-tool-fuer-transparente-verschluesselung-der-dropbox-boxcryptor/50650,2680725,2680725,read.html#msg-2680725

  11. Re: Truecrypt und Ruhe ist...

    Autor: antares 10.04.11 - 01:24

    dachau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man schon so paranoid ist, kann man gleich auf Dropbox verzichten und
    > verschlüsselt sich lieber nen USB-Stick. Alternativ wie schon erwähnt für
    > jede Datei in Dropbox eine verschlüsseltes ZIP-Archiv anlegen, das kann man
    > auf fast jedem Gerät öffnen. Aber trotzdem noch umständlich.

    und wenn die bullen den stick zupfen, oder ihn dir jemand stielt sind die Daten für Immer weg. Ist zumindest bei mir passiert, dass die Bullen auf den USB Sticks die Chippackages aufgemacht haben, weil sie woanders keine Daten gefunden haben. Und wer darfs wieder zahlen? Die Opfer der deutschtotalitären behörden!

    Und nein, ich schreibe hier keinen scheiss, *********************

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.11 11:59 durch bb (golem.de).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, Nürnberg
  2. über Harvey Nash GmbH, Stuttgart
  3. FAG Industrial Services GmbH, Herzogenrath, Aachen
  4. Deutsche Telekom IT GmbH, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.029,00€ + 5,99€ Versand
  2. 20,99€
  3. ab 649,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Online-Handel Websperren sollen Verbraucherschutz stärken
  2. United-Internet-Übernahme Drillisch will weg von Billigangeboten
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
  1. Smartphone Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

Monster Hunter World angespielt: Dicke Dinosauriertränen in 4K
Monster Hunter World angespielt
Dicke Dinosauriertränen in 4K
  1. Shawn Layden im Interview Sony setzt auf echte PS 5 statt auf Konsolenevolution
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. CPU-Bugs: Errata sind menschlich, Updates besser
    CPU-Bugs
    Errata sind menschlich, Updates besser

    CPU-Bugs sind mittlerweile fast alltäglich und die Hersteller nerven Entwickler mit extrem vagen Beschreibungen. Nutzer sind mit Updates bestenfalls überfordert oder werden schlichtweg alleingelassen. Dabei könnten zumindest die Updates leichter umgesetzt werden.

  2. Bilanz des NSA-Ausschusses: Viel AUA, wenig NSA
    Bilanz des NSA-Ausschusses
    Viel AUA, wenig NSA

    Nach drei Jahren intensiver Untersuchungen legt der NSA-Ausschuss des Bundestags seinen Abschlussbericht vor. Die Abgeordneten des NSAUA haben viel über die Arbeit der Geheimdienste offengelegt - wenn auch nicht unbedingt über die der Five Eyes.

  3. Strenge Sicherheitsmaßnahmen: Notebooks bleiben auf Flügen aus Europa in die USA erlaubt
    Strenge Sicherheitsmaßnahmen
    Notebooks bleiben auf Flügen aus Europa in die USA erlaubt

    Die USA verlangen von ausländischen Flughäfen und Fluggesellschaften strengere Sicherheitskontrollen bei elektronischen Geräten und Passagieren. Dafür gibt es vorerst keine Erweiterung des *Notebook*-Verbots für Flüge von Europa in die USA.


  1. 09:11

  2. 09:01

  3. 08:33

  4. 08:17

  5. 07:37

  6. 18:23

  7. 17:10

  8. 16:17