Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinetraining: Fitnesstracker Strava…

Problem nicht bei Strava

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Problem nicht bei Strava

    Autor: Bembelzischer 29.01.18 - 10:36

    Wenn Soldaten ihre Patrouillengänge mit einem Fitnesstracker aufnehmen, dann ist das wohl weniger ein Problem von Strava - als mangelnde Ausbildung der Soldaten.

    Zivile ausländische Smartphones mit Software ohne Sicherheitsfreigabe haben in meinen Augen nichts im militärischen Umfeld zu suchen. Erst recht nicht, wenn es sich um "geheimen Basen" oder klassifizierten Routen handelt.

  2. Re: Problem nicht bei Strava

    Autor: Muhaha 29.01.18 - 11:11

    Bembelzischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Soldaten ihre Patrouillengänge mit einem Fitnesstracker aufnehmen,
    > dann ist das wohl weniger ein Problem von Strava - als mangelnde Ausbildung
    > der Soldaten.

    Nicht so sehr Ausbildungsmängel, sondern massive Mängel in der Problemerkennung. man bringt den Soldaten schon bei, was man hier tun und vor allem lassen sollte. Dennoch gibt es so viele, die nicht verstehen, was man ihnen beibringen will. Da werden Social Media-Plattformen mit allen möglichen Infos geflutet, aus denen eine simple Datenextraktion jedem Interessierten genau Aufschluss gibt, welche Einheit wo eingesetzt wird, was bei den Einsätzen passiert, wie bei Beschuß reagiert wird, was wie wann eingesetzt wird ...

    So hat man vom Einsatz russsischer Truppen in der Ost-Ukraine nicht durch Spione oder Aufklärung erfahren , sondern durch SocialMedia-Einträge mit GPS-Bezug.

    > Zivile ausländische Smartphones mit Software ohne Sicherheitsfreigabe haben
    > in meinen Augen nichts im militärischen Umfeld zu suchen. Erst recht nicht,
    > wenn es sich um "geheimen Basen" oder klassifizierten Routen handelt.

    Das wird "normalerweise" auch so gelehrt. Nachgeprüft und umgesetzt werden diese Richtlinien aber nur lückenhaft. Mit entsprechendem Ergebnis.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen
  2. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  2. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

  1. Amazon wollte Netflix kaufen: Netflix-Gründer lehnten Kaufangebot von Bezos ab
    Amazon wollte Netflix kaufen
    Netflix-Gründer lehnten Kaufangebot von Bezos ab

    Netflix war noch neu, da hatten sie bereits ein Übernahmeangebot von Amazon auf dem Tisch. Seinerzeit gab es noch keinen Streaming-Markt und Netflix fing gerade an, ein DVD-Verleih-Angebot aufzubauen. Die Netflix-Gründer lehnten das Geld von Jeff Bezos ab.

  2. Ozean: Was der Klimawandel mit den Meeren macht
    Ozean
    Was der Klimawandel mit den Meeren macht

    Schmelzendes Packeis, steigende Meeresspiegel, zerstörte Ökosysteme und schrumpfende Fischgründe: Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ozeane sind gewaltig. Aber auch umgekehrt gibt es große Einflüsse.

  3. Müll: Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
    Müll
    Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert

    Akkus im Hausmüll können Müllfahrzeuge und Recyclinganlagen stark beschädigen. Deutschlands Entsorger fordern daher, ein Pfand für Akkus von Fahrrädern und anderen Geräten zu verlangen.


  1. 09:21

  2. 09:05

  3. 07:41

  4. 07:13

  5. 22:07

  6. 13:29

  7. 13:01

  8. 12:08