1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source: Signal aktualisiert…

Ich denke der Einfluss von golem.de war, wenn überhaupt, nur minimal

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich denke der Einfluss von golem.de war, wenn überhaupt, nur minimal

    Autor: qupfer 07.04.21 - 10:19

    Nichts gegen den Artikel oder golem, aber ich glaube nicht, dass das der Grund war.

    Die Sache ist wohl eher, dass Signal in letzter Zeit an einem für Sie großen Feature gearbeitet haben (Payment) und vermutlich erst wenn es vollständig integriert ist, es veröffentlichen wollten.
    Die zugehörige Ankündigung war gestern. https://signal.org/blog/help-us-test-payments-in-signal/

    Ob die jetzt die Ankündigung vielleicht ein paar Tage, aufgrund des aufkommenden medialen interesses vorgezogen haben, halte ich für möglich, aber nicht wahrscheinlich.

    Ich denke eher an ein zufälliges "perfektes Timing".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.21 10:19 durch qupfer.

  2. Re: Ich denke der Einfluss von golem.de war, wenn überhaupt, nur minimal

    Autor: mcnesium 07.04.21 - 10:31

    oder sie haben einfach wie so oft Hacker News gescrollt und dann hier abgeschrieben.

  3. Re: Ich denke der Einfluss von golem.de war, wenn überhaupt, nur minimal

    Autor: autichkon 07.04.21 - 10:39

    Das Repository wurde von Version 3.21 auf Version 5.48 aktualisiert – das ist ein großer Versionssprung. Es gibt ja auch schon seit Monaten an verschiedenen Orten Diskussionen darüber mit unzähligen Bildschirmseiten an Beiträgen. Ich habe den Golem-Beitrag auf Twitter unter die neueste Ankündigung von Signal gepostet; daraufhin haben dort auch andere auf die Veröffentlichung des Codes bestanden und ihre Enttäuschung als Spender ausgedrückt. Ich kann mir also schon vorstellen, dass man jetzt gesehen hat, dass das Verhalten in der Presse angelangt ist und man deshalb den Code veröffentlicht hat. Ich vermute, man will versuchen zu verhindern, dass andere eigene Signal-Instanzen betreiben. Zwar veröffentlicht man den Code, aber eben nicht regelmäßig.

  4. Re: Ich denke der Einfluss von golem.de war, wenn überhaupt, nur minimal

    Autor: hibiscus.coffee 07.04.21 - 10:39

    qupfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Sache ist wohl eher, dass Signal in letzter Zeit an einem für Sie
    > großen Feature gearbeitet haben (Payment) und vermutlich erst wenn es
    > vollständig integriert ist, es veröffentlichen wollten.
    > Die zugehörige Ankündigung war gestern. signal.org

    Mag sein, darüber aufklären sollten sie dennoch. Von einem nonprofit privacy first Open source Unternehmen (wie sie sich auf ihrer eigenen Website nennen) kann man zumindest im Nachhinein erwarten, dass sie ein Statement dazu abgeben und Fragen nicht ignorieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.21 10:43 durch hibiscus.coffee.

  5. Re: Ich denke der Einfluss von golem.de war, wenn überhaupt, nur minimal

    Autor: Steven Lake 07.04.21 - 10:48

    qupfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts gegen den Artikel oder golem, aber ich glaube nicht, dass das der
    > Grund war.
    >
    > Die Sache ist wohl eher, dass Signal in letzter Zeit an einem für Sie
    > großen Feature gearbeitet haben (Payment) und vermutlich erst wenn es
    > vollständig integriert ist, es veröffentlichen wollten.
    > Die zugehörige Ankündigung war gestern. signal.org
    >
    > Ob die jetzt die Ankündigung vielleicht ein paar Tage, aufgrund des
    > aufkommenden medialen interesses vorgezogen haben, halte ich für möglich,
    > aber nicht wahrscheinlich.
    >
    > Ich denke eher an ein zufälliges "perfektes Timing".

    Es geht ja nicht darum, jede neue Entwicklung direkt zu haben, sondern um einfach die aktuelle Veröffentlichung zu haben. Wenn man große Dinge entwickelt, kann man auch mit Branches arbeiten. So kann man bequem neue Dinge entwickeln und später zurückführen. Es hat dann auch nichts im Live Server zu suchen

  6. Re: Ich denke der Einfluss von golem.de war, wenn überhaupt, nur minimal

    Autor: chefin 08.04.21 - 07:22

    qupfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts gegen den Artikel oder golem, aber ich glaube nicht, dass das der
    > Grund war.
    >
    > Die Sache ist wohl eher, dass Signal in letzter Zeit an einem für Sie
    > großen Feature gearbeitet haben (Payment) und vermutlich erst wenn es
    > vollständig integriert ist, es veröffentlichen wollten.
    > Die zugehörige Ankündigung war gestern. signal.org
    >
    > Ob die jetzt die Ankündigung vielleicht ein paar Tage, aufgrund des
    > aufkommenden medialen interesses vorgezogen haben, halte ich für möglich,
    > aber nicht wahrscheinlich.
    >
    > Ich denke eher an ein zufälliges "perfektes Timing".

    Wo ausser in deiner Phantasie steht das Golem der Grund war? Sie haben nur den Fakt beschrieben das es NACH dem Artikel passiert ist. Und das ist keine Schlussfolgerung, so wie du sie triffst, sondern eine Tatsache. Schlussfolgerungen hat Golem dem Leser überlassen. Also hast du es gesagt, das Golem ursächlich dafür war. Folglich liegst du falsch, deine Schlussfolgerungen taugen nix. Um die Überschrift so zu formulieren müsste man schreiben Signal aktuallisiert WEGEN dem Artikel.

    Es gehört also zum lesen auch ein bischen Sprachverständniss. Das Wörtchen NACH beschreibt keine Schlussfolgerung sondern eine Tatsache. Du sagst doch auch: Bernd ist nach mir aufs Klo gegangen, schliesst daraus aber nicht das Bernd nur deswegen aufs Klo musste weil du dort warst. Den sonst würdest du sagen: Bernd ist wegen mir aufs Klo gegangen (vieleicht weil du ihm ein Blasentee statt des Kräutertee gemacht hast).

    Ablauf: Lesen - Verstehen - Antworten, sonst passieren solche Fehler öfters. Man versteht dann erst nach dem Posten, was man gelesen hat und was die Phantasie dazu gereimt hat.

  7. Re: Ich denke der Einfluss von golem.de war, wenn überhaupt, nur minimal

    Autor: qupfer 08.04.21 - 09:36

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ausser in deiner Phantasie steht das Golem der Grund war? Sie haben nur
    > den Fakt beschrieben das es NACH dem Artikel passiert ist.

    Zum einem, wenn man explizit diesen Fakt "nach der Veröffentlichung" erwähnt, hat man damit eine Intention.
    Entweder dass die golem-User nicht in der Lage sind zu prüfen wann die Commits eingescheckt wurden oder eben dass es einen möglichen Zusammenhang zwischen Artikel und Veröffentlichung gibt.
    Auf letzter Möglichkeit deutet auch der Absatz hin:
    "Ob die jetzige Aktualisierung des Codes mit der Berichterstattung von Golem.de zusammenhängt oder sowieso geplant war, wissen wir nicht. Signal hat weiterhin unsere Fragen nicht beantwortet."

    Und ich habe mir erdreistet ein Kommentar zu schreiben, in dem ich auf die Option einging und eben beschrieben habe, warum es wahrscheinlich nicht mit der Berichterstattung von Golem.de zusammenhängt sonder mit der "Payment" entwicklung, die golem.de im Eifer garnicht erwähnt hatte.

    Aber bitte...

  8. Re: Ich denke der Einfluss von golem.de war, wenn überhaupt, nur minimal

    Autor: Garius 08.04.21 - 10:04

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > qupfer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nichts gegen den Artikel oder golem, aber ich glaube nicht, dass das der
    > > Grund war.
    > >
    > > Die Sache ist wohl eher, dass Signal in letzter Zeit an einem für Sie
    > > großen Feature gearbeitet haben (Payment) und vermutlich erst wenn es
    > > vollständig integriert ist, es veröffentlichen wollten.
    > > Die zugehörige Ankündigung war gestern. signal.org
    > >
    > > Ob die jetzt die Ankündigung vielleicht ein paar Tage, aufgrund des
    > > aufkommenden medialen interesses vorgezogen haben, halte ich für
    > möglich,
    > > aber nicht wahrscheinlich.
    > >
    > > Ich denke eher an ein zufälliges "perfektes Timing".
    >
    > Wo ausser in deiner Phantasie steht das Golem der Grund war? Sie haben nur
    > den Fakt beschrieben das es NACH dem Artikel passiert ist. Und das ist
    > keine Schlussfolgerung, so wie du sie triffst, sondern eine Tatsache.
    > Schlussfolgerungen hat Golem dem Leser überlassen. Also hast du es gesagt,
    > das Golem ursächlich dafür war. Folglich liegst du falsch, deine
    > Schlussfolgerungen taugen nix. Um die Überschrift so zu formulieren müsste
    > man schreiben Signal aktuallisiert WEGEN dem Artikel.
    >
    > Es gehört also zum lesen auch ein bischen Sprachverständniss. Das Wörtchen
    > NACH beschreibt keine Schlussfolgerung sondern eine Tatsache. Du sagst doch
    > auch: Bernd ist nach mir aufs Klo gegangen, schliesst daraus aber nicht das
    > Bernd nur deswegen aufs Klo musste weil du dort warst. Den sonst würdest du
    > sagen: Bernd ist wegen mir aufs Klo gegangen (vieleicht weil du ihm ein
    > Blasentee statt des Kräutertee gemacht hast).
    >
    > Ablauf: Lesen - Verstehen - Antworten, sonst passieren solche Fehler
    > öfters. Man versteht dann erst nach dem Posten, was man gelesen hat und was
    > die Phantasie dazu gereimt hat.
    Naja, dann könnte man fragen, warum die Überschrift dieses Artikels nicht "Amazon entschuldigt sich nach Golem Bericht für pinkeln in Flaschen"?

  9. Re: Ich denke der Einfluss von golem.de war, wenn überhaupt, nur minimal

    Autor: Sil53r Surf3r 08.04.21 - 10:23

    Wo ausser in deiner Phantasie steht das der Grund war? Folglich liegst du falsch, deine Schlussfolgerungen taugen nix.

    Es gehört also zum lesen auch ein bischen Sprachverständniss.

    Ablauf: Lesen - Verstehen - Antworten, sonst passieren solche Fehler öfters. Man versteht dann erst nach dem Posten, was man gelesen hat und was die Phantasie dazu gereimt hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Dr. Kleeberg & Partner GmbH, München
  3. Kirsch Pharma GmbH, Salzgitter
  4. viastore SOFTWARE GmbH, Stuttgart Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 335,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 4K-HDMI für 5,59€, 5-Fach-Steckdosenleiste für 20,99€, HDMI-Verlängerungskabel für 7...
  3. (u. a. Cooler Master Masterkeys MK750 RGB für 119,90€, Chieftec CF-3012 3er RGB-Lüfter für 28...
  4. (u. a. Heckenschere für 117,99€, Hochdruckreiniger für 62,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme