Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenPGP/GnuPG: Signaturen fälschen…

Gestern bei der ING-Diba gesehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gestern bei der ING-Diba gesehen

    Autor: Gerry49 25.09.18 - 12:04

    Auf der Informationsseite zu Phishing (https://www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/die-masche-der-phisher/) können benutzer Fragen stellen.

    Frage: "Sind die echten E-Mails der ING-Diba signiert?"
    Antwort: "Hallo Gustav, unsere E-Mails sind in der Regel signiert, allerdings von verschiedenen Kollegen. Daher können Sie eine E-Mail nicht unbedingt an einer Unterschrift erkennen - zumal diese heutzutage genauso schnell eingefügt ist, wie ein Name oder der Text selbst. Viele Grüße, Ihr Social Media Team"

    Wo sie recht haben, haben sie recht.

  2. Re: Gestern bei der ING-Diba gesehen

    Autor: elcaron 25.09.18 - 13:19

    Die scheinen die Frage nicht verstanden zu haben.

  3. Re: Gestern bei der ING-Diba gesehen

    Autor: mnementh 25.09.18 - 13:33

    Gerry49 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf der Informationsseite zu Phishing (www.ing-diba.de können benutzer
    > Fragen stellen.
    >
    > Frage: "Sind die echten E-Mails der ING-Diba signiert?"
    > Antwort: "Hallo Gustav, unsere E-Mails sind in der Regel signiert,
    > allerdings von verschiedenen Kollegen. Daher können Sie eine E-Mail nicht
    > unbedingt an einer Unterschrift erkennen - zumal diese heutzutage genauso
    > schnell eingefügt ist, wie ein Name oder der Text selbst. Viele Grüße, Ihr
    > Social Media Team"
    >
    > Wo sie recht haben, haben sie recht.

    Hahaha, die sind echt hinter der Zeit. :-)

  4. Re: Gestern bei der ING-Diba gesehen

    Autor: derh0ns 25.09.18 - 16:18

    Onlinebanking ist ech ne Anwendung die ohne grosse Probleme von PGP profitieren koennte, indem man dem Kunden erlaubt seinen Public Key im Onlinebanking hochzuladen und es somit ermoeglicht Kontoauszuege auch per Mail zu bekommen statt ueber die vermurkste oberflaeche der 5 Banken bei denen man Konten hat.

  5. Re: Gestern bei der ING-Diba gesehen

    Autor: ikhaya 25.09.18 - 16:34

    Gab es dafür nicht nen Standard für Onlinebanking wo man dann seine persönliche Bankinganwendung mit Zugriff aufs Konto versehen konnte?
    HBCI konnte doch mehr als nur meine Zahlung autorisieren dacht ich

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  2. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  4. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  3. (-15%) 12,74€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00