Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenPGP/GnuPG: Signaturen fälschen…

Gestern bei der ING-Diba gesehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gestern bei der ING-Diba gesehen

    Autor: Gerry49 25.09.18 - 12:04

    Auf der Informationsseite zu Phishing (https://www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/die-masche-der-phisher/) können benutzer Fragen stellen.

    Frage: "Sind die echten E-Mails der ING-Diba signiert?"
    Antwort: "Hallo Gustav, unsere E-Mails sind in der Regel signiert, allerdings von verschiedenen Kollegen. Daher können Sie eine E-Mail nicht unbedingt an einer Unterschrift erkennen - zumal diese heutzutage genauso schnell eingefügt ist, wie ein Name oder der Text selbst. Viele Grüße, Ihr Social Media Team"

    Wo sie recht haben, haben sie recht.

  2. Re: Gestern bei der ING-Diba gesehen

    Autor: elcaron 25.09.18 - 13:19

    Die scheinen die Frage nicht verstanden zu haben.

  3. Re: Gestern bei der ING-Diba gesehen

    Autor: mnementh 25.09.18 - 13:33

    Gerry49 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf der Informationsseite zu Phishing (www.ing-diba.de können benutzer
    > Fragen stellen.
    >
    > Frage: "Sind die echten E-Mails der ING-Diba signiert?"
    > Antwort: "Hallo Gustav, unsere E-Mails sind in der Regel signiert,
    > allerdings von verschiedenen Kollegen. Daher können Sie eine E-Mail nicht
    > unbedingt an einer Unterschrift erkennen - zumal diese heutzutage genauso
    > schnell eingefügt ist, wie ein Name oder der Text selbst. Viele Grüße, Ihr
    > Social Media Team"
    >
    > Wo sie recht haben, haben sie recht.

    Hahaha, die sind echt hinter der Zeit. :-)

  4. Re: Gestern bei der ING-Diba gesehen

    Autor: derh0ns 25.09.18 - 16:18

    Onlinebanking ist ech ne Anwendung die ohne grosse Probleme von PGP profitieren koennte, indem man dem Kunden erlaubt seinen Public Key im Onlinebanking hochzuladen und es somit ermoeglicht Kontoauszuege auch per Mail zu bekommen statt ueber die vermurkste oberflaeche der 5 Banken bei denen man Konten hat.

  5. Re: Gestern bei der ING-Diba gesehen

    Autor: ikhaya 25.09.18 - 16:34

    Gab es dafür nicht nen Standard für Onlinebanking wo man dann seine persönliche Bankinganwendung mit Zugriff aufs Konto versehen konnte?
    HBCI konnte doch mehr als nur meine Zahlung autorisieren dacht ich

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, Kirchseeon
  2. McDonald's Deutschland LLC, München
  3. Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart
  4. BAYER AG, Leverkusen, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    1. Apple: Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?
      Apple
      Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?

      Apple soll für 2019 eine Überarbeitung seiner Hardwareangebote planen und das anfällige Macbook-Pro-Design schon wieder verabschieden. Ein neues Modell mit 16 Zoll großem Bildschirm und ein 32 Zoll großes 6K-Display sollen folgen.

    2. Datenskandal: Briten kritisieren Facebook als "digitale Gangster"
      Datenskandal
      Briten kritisieren Facebook als "digitale Gangster"

      In einem aufsehenerregenden Bericht dokumentiert das britische Parlament, wie Facebook die Daten seiner Nutzer für Werbezwecke verkauft. Die Untersuchungskommission fordert eine neuartige Regulierung sozialer Medien.

    3. Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
      Carsharing
      Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

      Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.


    1. 15:24

    2. 14:35

    3. 14:17

    4. 13:53

    5. 13:38

    6. 13:23

    7. 13:04

    8. 12:01