1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenSSL: OpenBSD mistet Code aus

Aktionismus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aktionismus

    Autor: nicoledos 15.04.14 - 19:39

    ... ist auch beim programmieren eher selten Ratsam. Bei derartigen Aktionen reisst man gerne noch größere Löscher.

    Wenn OpenSSL so schlimm ist, dann ist den BSDlern doch eher angeraten den alten Code in Rente zu schicken und eine komplette Neuentwicklung einzuleiten.

    Dass noch mehr Fehler in OpenSSL stecken ist auch garantiert, davon ist aber auch keine Software frei.

  2. Re: Aktionismus

    Autor: YoungManKlaus 15.04.14 - 19:48

    > den alten Code in Rente zu schicken und eine komplette Neuentwicklung einzuleiten.
    das ist meistens eine gaaanz schlechte idee (außer der originalcode ist wirklich absolut unbrauchbar).
    - mehr aufwand
    - ungewisses ergebnis
    - neuer code hat mehr bugs als alter (da weniger getestet)

    unterm strich ist es in 99% aller Fälle ratsamer, bestehenden Code aufzuräumen.

  3. Re: Aktionismus

    Autor: burzum 15.04.14 - 20:07

    YoungManKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unterm strich ist es in 99% aller Fälle ratsamer, bestehenden Code
    > aufzuräumen.

    99%? Aber nur wenn Du Indien ausklammerst. Ich könnte Dir mal Code von einer Firma schicken (darf leider nicht), der Name klingt wie eine Krankheit beginnend mit A, aus Nagpur, India... :)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  4. Re: Aktionismus

    Autor: quadronom 15.04.14 - 22:26

    Wer, bitte, sourct denn heutzutage noch nach Indien aus?
    Oder generell, wer sourct heute noch überhaupt Programmiersachen aus? Dass Eigenentwicklungen viel günstiger sind auf lange sicht, hat doch inzwischen auch der hellste BWLer mitgeschnitten.

    %0|%0

  5. Re: Aktionismus

    Autor: rainn 16.04.14 - 00:00

    die vom BSD projekt wissen schon was die machen. das sind leute die sachen korrigieren und sich nicht wie dir hinter schlechten kommentare versteck und zu behauten ein neu geschriebner code wäre besser zeigt deine inkompetenz. viele wege führen nach rom und da mal schlaglöcher entsehen ist normal. ich will dich mal sehen so was zuschreiben.... viele finden sich als grosse programmierer weil sie´s nicht abkönnen das sie einfach nur mittelmaß sind oder nur bisschen besser aber nicht sehr gut. nur weil man c, basic und pascal kann. und das mit indien ist mal wirklich fehl am platz unterste schublade.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.14 00:01 durch rainn.

  6. Re: Aktionismus

    Autor: quadronom 16.04.14 - 14:44

    Du hast falsch geantwortet. Ich bin nicht der richtige Adressat...

    %0|%0

  7. Re: Aktionismus

    Autor: nicoledos 16.04.14 - 17:08

    ich würde mich jetzt nicht als gut nennen, nur weil ich in manchen Dingen nicht unbedingt besser, aber erfahrener als andere bin.

    OpenSSL ist eine typische gewachsene Bibliothek. SSL wurde mit der Zeit weiter entwickelt und dies immer wieder in OpenSSL angebaut.

    Die Specs und Anforderungen an eine Solche Bibliothek sind genau so bekannt, wie die Probleme aus der Vergangenheit. Aus dieser Situation lässt sich ein neues zukunftssicheres Projekt umsetzen. Gerade weil ich so viel vertrauen in die von OpenBSD habe, dass diese wissen sollten was sie tun. Abhängig vom Zustand des Altcodes, kann ein Redesign tatsächlich besser sein.

    Mozilla kam auch erst voran, als diese sich vom Netscape code lösten .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CAREL Deutschland GmbH, Gelnhausen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. Mecklenburgische VERSICHERUNGSGRUPPE, Süd-/Ostdeutschland (Home-Office)
  4. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 326,74€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 499,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021