Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenSSL: OpenBSD mistet Code aus

Wenn's nicht upstream landet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn's nicht upstream landet...

    Autor: vader 15.04.14 - 18:10

    ...wird es halt geforkt.

  2. Re: Wenn's nicht upstream landet...

    Autor: quadronom 15.04.14 - 18:26

    vader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wird es halt geforkt.

    Bis der Fork dann selber geforkt wird, und irgendwann wird der geforkte Fork geforkt. Und schon sind wir wieder bei Zuständen die eigentlich doch keiner möchte.

    %0|%0

  3. Re: Wenn's nicht upstream landet...

    Autor: TheSniperFan 15.04.14 - 18:32

    Dem muss ich zustimmen.
    Normalerweise finde ich das mit dem Forking für. Frei nach dem Motto: "Wenn's mir nicht passt, mach' ich es halt besser."
    Im Falle einer solchen Bibliothek fände ich es allerdings gar nicht gut.
    Die Übersicht zu behalten welche Bibliothek wie sicher ist könnte schon schwer werden. Ganz zu schweigen davon das es dann im schlimmsten Fall allen Projekten an Manpower fehlen könnte...
    Hier sollten wirklich mal Alle an einem Strang ziehen.

  4. Re: Wenn's nicht upstream landet...

    Autor: vader 16.04.14 - 08:54

    Sicher möchte das niemand -- sollte es aber nicht upstream landen, wäre es die einzige Möglichkeit, dass die Arbeit nicht verfällt.

    Zudem unterliegen auch Forks irgendwo Darwin -- der Schrott verschwindet beizeiten.

  5. Re: Wenn's nicht upstream landet...

    Autor: aFrI 16.04.14 - 11:21

    Wobei ich momentan froh wäre, etwas Diversität im Kryptobereich zu haben. Die Integrität von OpenSSL wurde bisher nicht hinterfragt. Es ist gut und vor allem nötig dass dies so langsam mal geschieht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSYCHIATRISCHE KLINIK UELZEN gemeinnützige GmbH, Uelzen
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters zu arrogantem Vorgehen bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27