1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Operation Carding: FBI betrieb…

Die Überschrift?!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Überschrift?!

    Autor: Schnielz 27.06.12 - 15:45

    Was bitte hat die Überschrift mit der Meldung zutun?! Schon wieder nur Klickhascherei?

  2. Re: Die Überschrift?!

    Autor: cry88 27.06.12 - 15:48

    wieso? stimmt doch. denen hat das forum gehört wo die leute mit den kreditkartendaten gehandelt haben

  3. Re: Die Überschrift?!

    Autor: Hanmac 27.06.12 - 15:57

    die interessantere frage: wie viel hat das FBI damit verdient? und was ist mit den Daten passiert?

  4. Re: Die Überschrift?!

    Autor: entonjackson 27.06.12 - 16:07

    Schnielz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bitte hat die Überschrift mit der Meldung zutun?! Schon wieder nur
    > Klickhascherei?


    War auch gerade sehr verwirrt, als ich den Artikel dazu gelesen habe.

  5. Re: Die Überschrift?!

    Autor: samy 27.06.12 - 16:22

    Schnielz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bitte hat die Überschrift mit der Meldung zutun?! Schon wieder nur
    > Klickhascherei?

    Auf jeden Fall. In seriösen News, war die eigentliche Meldung dass das FBI Kreditkartenbetrüger dingfest gemacht hat, im Mittelpunkt.

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  6. Re: Die Überschrift?!

    Autor: Sammie 27.06.12 - 16:28

    Wenn das FBI das Forum selbst betrieben hat, ist das dann nicht Beihilfe und/oder Verleitung zu Straftaten? Wenns ums Urheberrecht geht, werden Webseitenbetreiber dubioser Webseiten ja auch immer angeklagt. :P

  7. Re: Die Überschrift?!

    Autor: zweckform 27.06.12 - 16:29

    In der Überschrift steht, dass das FBI diese Plattform betrieben hat, was sie auch tat. Das bloße Dingfest-Machen von Kreditkartenbetrügern ist bei weitem nicht so interessant, wie die Tatsache, dass Plattformen nicht nur übernommen sondern explizit aufgemacht und betrieben werden.

    Wenn man eine Überschrift mal falsch versteht, muss man nicht gleich den Schreiber dafür verantwortlich machen.

  8. Re: Die Überschrift?!

    Autor: Schattenwerk 27.06.12 - 16:30

    Sammie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das FBI das Forum selbst betrieben hat, ist das dann nicht Beihilfe
    > und/oder Verleitung zu Straftaten?

    Die Uhren ticken in den Staaten etwas anders.

  9. Re: Die Überschrift?!

    Autor: Antoon 27.06.12 - 16:41

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sammie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das FBI das Forum selbst betrieben hat, ist das dann nicht Beihilfe
    > > und/oder Verleitung zu Straftaten?
    >
    > Die Uhren ticken in den Staaten etwas anders.

    Ja, dort duerfen illegal gewonnene Beweise nicht vor Gericht verwendet werden - im Gegensatz zu Deutschland wo der Zweck die Mittel heiligt.

    Waere es den illegal so eine Platform zu betreiben? Denke er nicht.
    Waere es Anstiftung? Nur wenn sie die Personen nachweislich angestiftet haben. Der Betreiber einer Platform ist ja nicht automatisch fuer alles haftbar und macht sich durch das betreiben einer Platform in der andere illegale Dinge machen nicht zwangsweise strafbar.

  10. Re: Die Überschrift?!

    Autor: bassfader 27.06.12 - 16:46

    Antoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Waere es den illegal so eine Platform zu betreiben? Denke er nicht.
    > Waere es Anstiftung? Nur wenn sie die Personen nachweislich angestiftet
    > haben. Der Betreiber einer Platform ist ja nicht automatisch fuer alles
    > haftbar und macht sich durch das betreiben einer Platform in der andere
    > illegale Dinge machen nicht zwangsweise strafbar.

    Hmmm... sag das mal dem Kim Dotcom und seinen Anwälten, in dem Fall sieht das FBI das offensichtlich gaaaaaaaanz anders xD

  11. Re: Die Überschrift?!

    Autor: Raumzeitkrümmer 27.06.12 - 16:48

    Üblicherweise wird ein Informant eingeschleust, hier war es gleich eine ganze Informationsbörse... ;-)

  12. Re: Die Überschrift?!

    Autor: JayDevlin 27.06.12 - 16:50

    Antoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, dort duerfen illegal gewonnene Beweise nicht vor Gericht verwendet
    > werden - im Gegensatz zu Deutschland wo der Zweck die Mittel heiligt.

    Hier hätte wohl eher der Verfassungsschutz eine solche Aktion durchgezogen und die dadurch gesammelten Beweise dürften somit auch nicht vor Gericht verwendet werden.

  13. Re: Die Überschrift?!

    Autor: theWhip 27.06.12 - 17:15

    Der Verfassungsschutz und die LKAs & BKAs welche bei dem NAZI Trio in D mal so Richtig gegläntzt haben und ein Jahrzehnt eine Türkische Mafia vermutet haben, wo schon Kollege G.Beckstein nachfragte ob vllt. doch ein Fremdenfeindlicher Hintergrund besteht...... Muahahahahahahahahahahahahahahahahhahahaha, die würden heute noch suchen wenn die alte sich nicht gestellt hätte.... so siehts aus bääääähm!!

  14. Re: Die Überschrift?!

    Autor: gpkvt 27.06.12 - 17:39

    bassfader schrieb:

    > Hmmm... sag das mal dem Kim Dotcom und seinen Anwälten, in dem Fall sieht
    > das FBI das offensichtlich gaaaaaaaanz anders xD

    Nein. Der Verwurf an Kimble ist der, dass er die Seite so betrieben hat, dass Urheberrechtsverstöße begünstigt wurden und er somit einen Anreiz (Anstiftung) geschaffen hat diese zu begehen, bzw. MegaUpload als Plattform für die Verbreitung zu nutzen. Außerdem soll er dafür gesorgt haben, dass urheberrechtlich geschütztes Material nicht so einfach von der Seite verschwindet, was die Attraktivität von MegaUpload für solche Aktivitäten weiter erheblich gesteigert haben soll.

    Ob dieser Vorwurf haltbar ist wäre eine andere Frage.

    Was das FBI hier gemacht hat ist sicherlich eine Grauzone, denn die dort zur Verfügung gestellten Informationen und Kontaktmöglichkeiten haben sicherlich dem einen oder anderen bei der Ausführung von Straftaten geholfen. Ich sehe das aber auch nicht sonderlich anders als bei einem verdeckten Ermittler. Die sind ja zumindest auch bei Straftaten anwesend, die sie eigentlich verhindern sollten. In nicht wenigen Fällen haben sie sicher auch kaum eine andere Wahl als sich aktiv zu beteiligen, allein schon um nicht enttarnt zu werden.

    Das ist dann halt der Unterschied zwischen privaten und staatlichen Organisationen.

  15. Re: Die Überschrift?!

    Autor: JayDevlin 27.06.12 - 17:41

    theWhip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bääääähm!!

    Thank you Captain Obvious. Captain Obvious saves the Day!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.999€ (statt 4.699€)
  2. 74,99€ (Bestpreis)
  3. 249€ (Bestpreis)
  4. (u. a. HyperX Fury Black RGB DIMM 16GB DDR4-3200 Kit für 91,90€, Razer Naga Trinity Gaming-Maus...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme