1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Optionsbleed: Apache-Webserver blutet

Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: Alex_M 18.09.17 - 16:40

    "Eine Unbekannte weniger!"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.17 16:40 durch Alex_M.

  2. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: TheUnichi 18.09.17 - 22:00

    Ist ja nicht so, dass es weniger werden, eher mehr. Mit jedem neuen Stück Software gibt es auch neue, potenzielle Sicherheitslücken.

    Es ist schwierig auszumerzen. High-Level-Sprachen und die Reduktion von Konstrukten wie Allocation und Pointern innerhalb einer Programmiersprache beugen dem schon mal sehr gut vor. Das passiert allerdings eher auf Applikationsebene, im System werden selten High-Level-Sprachen benutzt, dran werkeln tun trotzdem oft mittelklassige Programmierer (Vor allem im Open-Source-Bereich, da kann halt jeder seinen Senf dazu geben und wirklich geprüft wird, wie man ja hier wieder bestens sieht, eher weniger als mehr)

  3. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: NaruHina 19.09.17 - 06:14

    An Apache arbeiten mehrere Firmen, das hat bei weitem nix mit drucklässig zu tun, und ist auch nixnwas perse OpenSource ausmacht, d in auch andere Software hat Sicherheitslücken, egal wer diese programmiert.

    Im Gegenteil, hier ist jetzt schon ein fix verfügbar, Versuch dass Mal bei den iner gewöhnlichen Softwareschmiede zu bekommen.

  4. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: Magdalis 19.09.17 - 06:49

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Im Gegenteil, hier ist jetzt schon ein fix verfügbar, Versuch dass Mal bei
    > den iner gewöhnlichen Softwareschmiede zu bekommen.
    Versuch den mal bei 90% der Opensource-Software zu bekommen...

  5. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: NaruHina 19.09.17 - 07:56

    Magdalis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaruHina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Im Gegenteil, hier ist jetzt schon ein fix verfügbar, Versuch dass Mal
    > bei
    > > den iner gewöhnlichen Softwareschmiede zu bekommen.
    > Versuch den mal bei 90% der Opensource-Software zu bekommen...

    Zurnot kann man das selber machen oder machen lassen, Freelancer kann man dafür auch beauftragen.
    Bei closee scurce bist du auf den Hersteller angewiesen, selbst Microsoft,, Appel, Adobe, und co. Haben unzählige nicht gepachte Lücken, die man auch ohne deren Mithilfe nicht gestopft bekommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. über Hays AG, Dortmund
  3. Hays AG, Berlin
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. 25,99€
  3. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  4. 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme