Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Optionsbleed: Apache-Webserver blutet

Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: Alex_M 18.09.17 - 16:40

    "Eine Unbekannte weniger!"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.17 16:40 durch Alex_M.

  2. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: TheUnichi 18.09.17 - 22:00

    Ist ja nicht so, dass es weniger werden, eher mehr. Mit jedem neuen Stück Software gibt es auch neue, potenzielle Sicherheitslücken.

    Es ist schwierig auszumerzen. High-Level-Sprachen und die Reduktion von Konstrukten wie Allocation und Pointern innerhalb einer Programmiersprache beugen dem schon mal sehr gut vor. Das passiert allerdings eher auf Applikationsebene, im System werden selten High-Level-Sprachen benutzt, dran werkeln tun trotzdem oft mittelklassige Programmierer (Vor allem im Open-Source-Bereich, da kann halt jeder seinen Senf dazu geben und wirklich geprüft wird, wie man ja hier wieder bestens sieht, eher weniger als mehr)

  3. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: NaruHina 19.09.17 - 06:14

    An Apache arbeiten mehrere Firmen, das hat bei weitem nix mit drucklässig zu tun, und ist auch nixnwas perse OpenSource ausmacht, d in auch andere Software hat Sicherheitslücken, egal wer diese programmiert.

    Im Gegenteil, hier ist jetzt schon ein fix verfügbar, Versuch dass Mal bei den iner gewöhnlichen Softwareschmiede zu bekommen.

  4. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: Magdalis 19.09.17 - 06:49

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Im Gegenteil, hier ist jetzt schon ein fix verfügbar, Versuch dass Mal bei
    > den iner gewöhnlichen Softwareschmiede zu bekommen.
    Versuch den mal bei 90% der Opensource-Software zu bekommen...

  5. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: NaruHina 19.09.17 - 07:56

    Magdalis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaruHina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Im Gegenteil, hier ist jetzt schon ein fix verfügbar, Versuch dass Mal
    > bei
    > > den iner gewöhnlichen Softwareschmiede zu bekommen.
    > Versuch den mal bei 90% der Opensource-Software zu bekommen...

    Zurnot kann man das selber machen oder machen lassen, Freelancer kann man dafür auch beauftragen.
    Bei closee scurce bist du auf den Hersteller angewiesen, selbst Microsoft,, Appel, Adobe, und co. Haben unzählige nicht gepachte Lücken, die man auch ohne deren Mithilfe nicht gestopft bekommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  2. BWI GmbH, München, Rheinbach
  3. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43