1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Optionsbleed: Apache-Webserver blutet

Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: Alex_M 18.09.17 - 16:40

    "Eine Unbekannte weniger!"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.17 16:40 durch Alex_M.

  2. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: TheUnichi 18.09.17 - 22:00

    Ist ja nicht so, dass es weniger werden, eher mehr. Mit jedem neuen Stück Software gibt es auch neue, potenzielle Sicherheitslücken.

    Es ist schwierig auszumerzen. High-Level-Sprachen und die Reduktion von Konstrukten wie Allocation und Pointern innerhalb einer Programmiersprache beugen dem schon mal sehr gut vor. Das passiert allerdings eher auf Applikationsebene, im System werden selten High-Level-Sprachen benutzt, dran werkeln tun trotzdem oft mittelklassige Programmierer (Vor allem im Open-Source-Bereich, da kann halt jeder seinen Senf dazu geben und wirklich geprüft wird, wie man ja hier wieder bestens sieht, eher weniger als mehr)

  3. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: NaruHina 19.09.17 - 06:14

    An Apache arbeiten mehrere Firmen, das hat bei weitem nix mit drucklässig zu tun, und ist auch nixnwas perse OpenSource ausmacht, d in auch andere Software hat Sicherheitslücken, egal wer diese programmiert.

    Im Gegenteil, hier ist jetzt schon ein fix verfügbar, Versuch dass Mal bei den iner gewöhnlichen Softwareschmiede zu bekommen.

  4. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: Magdalis 19.09.17 - 06:49

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Im Gegenteil, hier ist jetzt schon ein fix verfügbar, Versuch dass Mal bei
    > den iner gewöhnlichen Softwareschmiede zu bekommen.
    Versuch den mal bei 90% der Opensource-Software zu bekommen...

  5. Re: Ich versuche das ganze positiv zu sehen!

    Autor: NaruHina 19.09.17 - 07:56

    Magdalis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaruHina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Im Gegenteil, hier ist jetzt schon ein fix verfügbar, Versuch dass Mal
    > bei
    > > den iner gewöhnlichen Softwareschmiede zu bekommen.
    > Versuch den mal bei 90% der Opensource-Software zu bekommen...

    Zurnot kann man das selber machen oder machen lassen, Freelancer kann man dafür auch beauftragen.
    Bei closee scurce bist du auf den Hersteller angewiesen, selbst Microsoft,, Appel, Adobe, und co. Haben unzählige nicht gepachte Lücken, die man auch ohne deren Mithilfe nicht gestopft bekommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Lübeck
  2. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  3. über duerenhoff GmbH, Lüdenscheid
  4. Hochschule für Bildende Künste, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AEG Akku-Staubsauger für 199€, Acer ED273URP WQHD-Monitor mit 144 Hz für 289€ statt...
  2. 89,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Anno 1800 - Königsedition (Complete Edition) für 59,99€), The Division 2 - Warlords of...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

NXNSAttack: Effizienter Angriff auf Nameserver
NXNSAttack
Effizienter Angriff auf Nameserver

Eine neue Form von Denial-of-Service-Angriff nutzt die DNS-Architektur, um mit wenig Aufwand viel Serverlast und Traffic zu erzeugen.
Von Hanno Böck

  1. Microsoft Vorschau auf DNS over HTTPS in Windows verfügbar
  2. DNS Kanadische Internet Registry führt DNS-Dienst mit DoH ein
  3. Iana Defekter Tresor verzögert DNSSEC-Root-Key-Zeremonie

Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!