Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Optionsbleed: Apache-Webserver blutet

Sicherheitslücken ohne Website und eigenes Logo ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sicherheitslücken ohne Website und eigenes Logo ...

    Autor: tux. 18.09.17 - 15:30

    ... kann ich nicht ernst nehmen!

  2. Warum eigentlich nicht Apachebleed?

    Autor: Noren 18.09.17 - 15:47

    Ist ja schliesslich nur bei Apache so...

  3. Re: Warum eigentlich nicht Apachebleed?

    Autor: tux. 18.09.17 - 15:52

    Weil andere Webserver keine Options haben.

  4. Re: Warum eigentlich nicht Apachebleed?

    Autor: dabbes 18.09.17 - 15:59

    Die Apachen haben schon genug geblutet.

  5. Re: Warum eigentlich nicht Apachebleed?

    Autor: hannob (golem.de) 18.09.17 - 16:21

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Apachen haben schon genug geblutet.

    Tatsächlich war das genau der Grund warum ich es nicht Apachebleed genannt habe. Ich hatte die Befürchtung, dass das in unschöner Weise fehlinterpretiert werden kann und wollte das vermeiden.

  6. Re: Sicherheitslücken ohne Website und eigenes Logo ...

    Autor: Keridalspidialose 18.09.17 - 16:27

    -> https://www.fiverr.com

    Da klöppelt dir sicher jemand für Zwei-Fuffzich 'n Logo dafür.

    ___________________________________________________________

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Teningen
  2. Klinikum Nürnberg, Nürnberg
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

  1. Huawei: Honor View 20 soll Kamera im Display haben
    Huawei
    Honor View 20 soll Kamera im Display haben

    Das kommende Honor View 20 soll mit schmalem Display-Rahmen, aber ohne Notch erscheinen. Die Frontkamera ist direkt in den Bildschirm integriert, die Öffnung dafür soll in der linken oberen Ecke sitzen. Die Hauptkamera soll einen 48-Megapixel-Sensor haben.

  2. Tesla-Patentantrag: GPS soll durch Kameras und Autos präziser werden
    Tesla-Patentantrag
    GPS soll durch Kameras und Autos präziser werden

    Tesla will mit Kameras, Bilderkennung und den Daten anderer Autos als Referenz die Positionierungsgenauigkeit des Global Positioning System für autonomes Fahren verbessern.

  3. Fistuca: Der Wasserhammer hämmert leise
    Fistuca
    Der Wasserhammer hämmert leise

    Das Einrammen von Windkraftfundamenten in den Meeresgrund ist teuer und laut. Das will das niederländische Unternehmen Fistuca mit einer revolutionären Alternative ändern.


  1. 10:11

  2. 09:20

  3. 09:02

  4. 08:06

  5. 07:54

  6. 07:42

  7. 07:22

  8. 13:30