Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Optische Verschleierung: Kurze…

Weit entwickelt != State of the art

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weit entwickelt != State of the art

    Autor: Digital_Ronin 05.09.14 - 15:16

    > ...hat Google einen Algorithmus [...] mit dem sein eigenes Anti-Spam-Programm
    > Recaptcha in 99,8 Prozent der Fälle geknackt werden kann[...]. Digitalcourage
    > behauptet hingegen: "Privacy Captcha verzerrt das Bild in einer Weise, so
    > dass auch weit entwickelte Bildanalysetools deine Daten nicht extrahieren
    > können."

    Der Absatz beschreibt's treffend. "Weit entwickelt" ist nunmal nicht dasselbe wie "state of the art". Und wenn ich mir diese privacy captchas so anschaue, dann ist der Schwierigkeitsgrad da -ziemlich- niedrig.

    Davon ganz abgesehen... da war doch mal der Trick am laufen, dass dunkle Gestalten auf irgendwelchen pr0nseiten captchas von ganz anderen Seiten eingeblendet haben, damit die dann von den Besuchern für die Weiterverwertung gelöst wurden.

    Will heissen crowdsou-... äh, pr0nsourced captcha cracking, sozusagen. Dagegen ist dann endgülitg kein Kraut gewachsen.

  2. Re: Weit entwickelt != State of the art

    Autor: Sirence 05.09.14 - 16:08

    Gab Seiten da konnten User Captchas gegen Geld lösen, ein paar Microcent per Catpcha.

  3. Re: Weit entwickelt != State of the art

    Autor: LesenderLeser 05.09.14 - 16:16

    So was wie das https://www.mturk.com/mturk/welcome
    Aber für solche Aufgaben lohnen sich eigentlich nur Arbeiter aus Schwellenländern, hier würde wohl der Strom schon mehr kosten, als man da verdient.

  4. Re: Weit entwickelt != State of the art

    Autor: __destruct() 06.09.14 - 02:51

    Das hält Kinder mit wenig Taschengeld nicht davon ab.

  5. Re: Weit entwickelt != State of the art

    Autor: Butterkeks 07.09.14 - 18:38

    Wie sollen die an das Geld kommen? Die werden keine Kreditkarten oder Paypal haben, auch Konten mit aktiviertem Onlinebanking - oh, Moment, wenn es schon 6-Jährige mit Top-Smartphone gibt...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 4,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00