1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Optische Verschleierung: Kurze…

Weit entwickelt != State of the art

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weit entwickelt != State of the art

    Autor: Digital_Ronin 05.09.14 - 15:16

    > ...hat Google einen Algorithmus [...] mit dem sein eigenes Anti-Spam-Programm
    > Recaptcha in 99,8 Prozent der Fälle geknackt werden kann[...]. Digitalcourage
    > behauptet hingegen: "Privacy Captcha verzerrt das Bild in einer Weise, so
    > dass auch weit entwickelte Bildanalysetools deine Daten nicht extrahieren
    > können."

    Der Absatz beschreibt's treffend. "Weit entwickelt" ist nunmal nicht dasselbe wie "state of the art". Und wenn ich mir diese privacy captchas so anschaue, dann ist der Schwierigkeitsgrad da -ziemlich- niedrig.

    Davon ganz abgesehen... da war doch mal der Trick am laufen, dass dunkle Gestalten auf irgendwelchen pr0nseiten captchas von ganz anderen Seiten eingeblendet haben, damit die dann von den Besuchern für die Weiterverwertung gelöst wurden.

    Will heissen crowdsou-... äh, pr0nsourced captcha cracking, sozusagen. Dagegen ist dann endgülitg kein Kraut gewachsen.

  2. Re: Weit entwickelt != State of the art

    Autor: Sirence 05.09.14 - 16:08

    Gab Seiten da konnten User Captchas gegen Geld lösen, ein paar Microcent per Catpcha.

  3. Re: Weit entwickelt != State of the art

    Autor: LesenderLeser 05.09.14 - 16:16

    So was wie das https://www.mturk.com/mturk/welcome
    Aber für solche Aufgaben lohnen sich eigentlich nur Arbeiter aus Schwellenländern, hier würde wohl der Strom schon mehr kosten, als man da verdient.

  4. Re: Weit entwickelt != State of the art

    Autor: __destruct() 06.09.14 - 02:51

    Das hält Kinder mit wenig Taschengeld nicht davon ab.

  5. Re: Weit entwickelt != State of the art

    Autor: Butterkeks 07.09.14 - 18:38

    Wie sollen die an das Geld kommen? Die werden keine Kreditkarten oder Paypal haben, auch Konten mit aktiviertem Onlinebanking - oh, Moment, wenn es schon 6-Jährige mit Top-Smartphone gibt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!