1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OS X Yosemite: Spotlight lädt…

Unfähigkeit oder Vorsatz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unfähigkeit oder Vorsatz

    Autor: miauwww 09.01.15 - 15:38

    In jedem Falle WIEDER ein Armutszeugnis für die 700 Milliarden Firma Apple.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.15 15:38 durch miauwww.

  2. Re: Unfähigkeit oder Vorsatz

    Autor: zettifour 09.01.15 - 16:17

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In jedem Falle WIEDER ein Armutszeugnis für die 700 Milliarden Firma Apple.


    Ehr Unachtsamkeit. Das Problem läßt sich aber durch ein eigenes QuickLook-Plugin lösen. Falls es dir zu kompliziert ist, guck mal auf Heise. Die Redaktion hat ein solches geschrieben und zum Download angeboten.

  3. Re: Unfähigkeit oder Vorsatz

    Autor: TheUnichi 09.01.15 - 16:40

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In jedem Falle WIEDER ein Armutszeugnis für die 700 Milliarden Firma Apple.

    Warum denn wieder?
    Und du sagst das so, als würde das bei anderen Herstellern nicht passieren.
    Das glaubst du aber nicht wirklich, oder?

  4. Re: Unfähigkeit oder Vorsatz

    Autor: Profi 09.01.15 - 17:01

    Ist schon peinlich, was Apple in letzter Zeit an Software abliefert. Gravierende Fehler und Performanceverluste. Zu Steve-Jobs-Zeiten gab es auch Fehler, doch jüngst ist das Streben nach Perfektion nicht mehr gut erkennbar. Das war mal anders.

  5. Re: Unfähigkeit oder Vorsatz

    Autor: zettifour 09.01.15 - 17:14

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schon peinlich, was Apple in letzter Zeit an Software abliefert.
    > Gravierende Fehler und Performanceverluste.

    Also bei mir nicht. Yosemite läuft sehr rund und schnell. Der RAM Verbrauch ist auch merklich gesunken. Den einzigen Fehler in der aktuellen Beta, den ich gefunden habe: Automator Scripts laden ziemlich lange beim Öffnen aus dem iCloud Drive.

  6. Re: Unfähigkeit oder Vorsatz

    Autor: Schnarchnase 09.01.15 - 22:29

    - Daten werden ungefragt in die iCloud übertragen
    - WLAN/Bluetooth-Probleme
    - Jetzt wieder Probleme mit dem Datenschutz

    Die Qualitätsprobleme häufen sich durchaus.

  7. Re: Unfähigkeit oder Vorsatz

    Autor: WarumLinuxBesserIst 10.01.15 - 18:22

    Rechtfertigen diese Probleme, den Preis für das Apple Betriebssystem, was zu dem noch großteils und schlecht von FreeBSD kopiert wurde?
    Wenn sie es schon kopieren und dann auch noch Geld dafür verlangen, dann sollte es auch besser und zuverlässiger als das kostenlose Ausgangssystem sein. Scheint wohl aber nicht so.

    *********************************************************************
    * * * * * Mein Kanal auf YouTube: WarumLinuxBesserIst
    *********************************************************************



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.15 18:24 durch WarumLinuxBesserIst.

  8. Re: Unfähigkeit oder Vorsatz

    Autor: zettifour 10.01.15 - 19:08

    WarumLinuxBesserIst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rechtfertigen diese Probleme, den Preis für das Apple Betriebssystem, was
    > zu dem noch großteils und schlecht von FreeBSD kopiert wurde?
    > Wenn sie es schon kopieren und dann auch noch Geld dafür verlangen, dann
    > sollte es auch besser und zuverlässiger als das kostenlose Ausgangssystem
    > sein. Scheint wohl aber nicht so.

    Mal sehen.....Hmmmmm......OS X kostet.......Hmmmmmm......NIX

  9. Re: Unfähigkeit oder Vorsatz

    Autor: Schnarchnase 11.01.15 - 10:42

    Naja kostenlos ist es nur für Besitzer eines Macs. Wenn du einen anderen Rechner besitzt und OS X brauchst oder einfach nur nutzen möchtest, musst du erst mal neue Hardware anschaffen. Man darf OS X ja nicht mal auf anderen Systemen virtualisieren, obwohl das problemlos möglich ist. Ein paar Einschränkungen gibt es bei deinem „nix“ also durchaus.

    Für sich genommen sehe ich darin kein Problem, zum Problem wird es nur wenn man berufsbedingt für iOS entwickelt und damit zu OS X und entsprechend Apple-Hardware gezwungen wird.

  10. Re: Unfähigkeit oder Vorsatz

    Autor: zettifour 11.01.15 - 11:40

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja kostenlos ist es nur für Besitzer eines Macs. Wenn du einen anderen
    > Rechner besitzt und OS X brauchst oder einfach nur nutzen möchtest, musst
    > du erst mal neue Hardware anschaffen. Man darf OS X ja nicht mal auf
    > anderen Systemen virtualisieren, obwohl das problemlos möglich ist. Ein
    > paar Einschränkungen gibt es bei deinem „nix“ also durchaus.
    >
    > Für sich genommen sehe ich darin kein Problem, zum Problem wird es nur wenn
    > man berufsbedingt für iOS entwickelt und damit zu OS X und entsprechend
    > Apple-Hardware gezwungen wird.

    Ja, stimmt. Apples Geschäftsmodell ist nunmal die Herstellung und der Verkauf von Hardware. Die Betriebssysteme sind nur Mittel zum Zweck. Das Entwickeln in Xcode ist aber schon eine Wucht. Mache gerade ein kleines Wochenendprojekt um Bilder von Computer Tomopgraphen dreidimensional darzustellen. Habe dazu das neue SceneKit verwendet, was eigentlich für 3D Spiele gedacht ist. Mit nur einer Handvoll Codezeilen legt man die CT Bilder als Textur auf Planes und positioniert sie in etwas Abstand übereinander. Automatische Beleuchtung, automatische Kamera, 60fps mit Pich, Zoom, Rotation. Selbst Shader kann man simpelste einbauen, hier um dunkle Pixel durchsichtiger zu machen. Alles zusammen nicht mehr als 50 Zeilen Code.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TransnetBW GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Wiener Neustadt (Österreich)
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 194,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Raptor 27 Razers erstes Display erscheint im November
  2. Gaming-Maus Razer macht die Viper kabellos
  3. Raion Razer verkauft neues Gamepad für Arcade-Spiele

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Ohne Google-Apps: Huawei verkauft Mate 30 Pro in Deutschland
    Ohne Google-Apps
    Huawei verkauft Mate 30 Pro in Deutschland

    In begrenzter Stückzahl bringt Huawei das Mate 30 Pro in Deutschland auf den Markt. Es wird dabei ohne Googles Play Store laufen - auch die typischen Google-Apps fehlen.

  2. Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
    Galaxy Fold im Test
    Falt-Smartphone mit falschem Format

    Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?

  3. Neuer Trick: Ransomware versteckt sich im Windows Safe Mode
    Neuer Trick
    Ransomware versteckt sich im Windows Safe Mode

    Windows startet im abgesicherten Modus meist keine Antiviren- oder Endpoint-Protection-Software - diesen Umstand nutzt die Ransomware Snatch aus, um nicht entdeckt zu werden und die Dateien verschlüsseln zu können.


  1. 12:38

  2. 12:04

  3. 11:59

  4. 11:43

  5. 11:16

  6. 11:01

  7. 10:37

  8. 10:22