1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Overwatch und World of Warcraft…
  6. T…

Müssen nicht eigentlich die Nutzer verklagt werden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Müssen nicht eigentlich die Nutzer verklagt werden?

    Autor: Niaxa 17.03.17 - 09:23

    Der Spieler und der Verkäufer werden hier bestraft. Spieler mit gelöschten Accs und Verkäufer mit Schadensersatzklagen. So im etwa wie bei Drogendealern und Konsumenten. Der Dealer wird immer härter bestraft wie der Konsument, der nur ein bisschen über seiner Eigenbedarfsgrenze liegt.

  2. Re: Müssen nicht eigentlich die Nutzer verklagt werden?

    Autor: blubbber 17.03.17 - 09:50

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Spieler und der Verkäufer werden hier bestraft. Spieler mit gelöschten
    > Accs und Verkäufer mit Schadensersatzklagen. So im etwa wie bei
    > Drogendealern und Konsumenten. Der Dealer wird immer härter bestraft wie
    > der Konsument, der nur ein bisschen über seiner Eigenbedarfsgrenze liegt.


    Spieler werden mit lächerlichen 1-6 Monate Sperre bestraft. *gähn* Allerdings erst in Bannwellen.
    Davor hat man genug Gold gehortet auf einer Gildenbank, dass man nach der Sperre die nächsten Jahre seine Abogebühren damit zahlen kann.
    Blizzard will ja seine Spieler nicht vergraulen ;)

  3. Re: Müssen nicht eigentlich die Nutzer verklagt werden?

    Autor: Niaxa 17.03.17 - 10:00

    Ja und Junkies bekommen den Führerschein entzogen und nen BTMG Eintrag. Ist auch nicht wirklich abschreckend, aber ist halt so.

  4. Re: Müssen nicht eigentlich die Nutzer verklagt werden?

    Autor: h4z4rd 17.03.17 - 10:08

    Strassenflirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso verhält es sich bei diversen Sharehoster-Plattformen, die überhaupt
    > keinen Vorteil bei legaler Nutzung bieten, nur bei illegaler (z.B.
    > Bezahlung pro Download, Premiumaccounts für Downloads). Deshalb wurden auch
    > dort die Betreiber bestraft.

    Selbst erstellten Content kann man ja bei einem Sharehoster auch gar nicht hochladen um ihn dadurch zu monetarisieren, das verhindern die scharehoster. Darum ist eine Legale nutzung auf keinen fall möglich... /sacasm

  5. Re: Müssen nicht eigentlich die Nutzer verklagt werden?

    Autor: Peace Ð 17.03.17 - 11:20

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blizzards AGBs sind deshalb unwirksam, weil sie *NACH* dem Kauf des
    > Produktes und der Öffnung der Packung präsentiert werden. Wenn Du mit den
    > AGBs nicht einverstanden bist, kannst Du das Produkt nicht zurückgeben. So
    > etwas ist in Deutschland unzulässig.


    Wie verhält sich das bei Online-Käufen, speziell bei Vorbestellungen? Bei Spielen wie Call of Duty, sind die allgemeinen Security Policies jedes Jahr die selben und allgemeinhin bekannt, jedoch weiß ich nicht, wie es sich da mit den AGB verhält. Weißt du da evtl genaueres?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Data Scientist (m/w/d)
    MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln
  2. Junior IT-Berater (m/w/d) Personaleinsatzplanung inhouse
    Helios IT Service GmbH, deutschlandweit
  3. IT-Koordination (dezentral) (w/m/d)
    Phoenix Beschäftigung und Bildung e.G., Einsatzgebiet Raum Baden-Württemberg (Home-Office)
  4. Business Analystin / Business Analyst Reporting (m/w/d)
    GKV-Spitzenverband, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...
  2. 69,99€ (Release 16.09.)
  3. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 26,99€, Super Dragon Ball Heroes...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT