Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Palinopsia Bug: Das Gedächtnis der…

Bug ab 2 GiB

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bug ab 2 GiB

    Autor: L3G0 30.03.15 - 16:00

    Interessant finde ich an dem Programm, das es so trivial ist, ich wäre das ganze etwas mehr Low Level angegangen.

    Bei mir zeigt die Anwendung jedoch einen Bug, denn ich noch nicht weiter eingrenzen konnte. Gebe ich unter 2 GiB an, dann funktioniert sie wie beabsichtigt, einmal davon abgesehen das ich nicht mal richtige Fragmente bekomme.

    Ab 2 GiB kommt sofort ein Segmentation fault und ab 4 GiB eine Floating point exception beim Wechsel der Frames.

    Das nicht genügend Arbeitsspeicher Alloziert werden ist nicht der Fall, auch verfügt die Grafikkarte über das angegebenen Speichervolumen.

    Selbst kenne ich mich mit SDL kein bisschen aus und habe daher habe ich den Bug auch noch nicht gesehen, vielleicht kann es ja jemand reproduzieren.

    Interessant wäre auch, ob der total, aus sich des Programms, randomisierte Arbeitsspeicher an der Multi Monitor Plattform liegt.

    ./poc 5760 1200 2047
    77
    now initializing buffer nr. 0 of 77
    now initializing buffer nr. 1 of 77
    now initializing buffer nr. 2 of 77


    ./poc 5760 1200 2048
    -77
    Segmentation fault

    ./poc 5760 1200 4096
    0
    Floating point exception


    Edit:
    Nach einigen Versuchen habe ich es geschafft ein Bild zu erhalten, interessanterweise ist darauf immer nur die Fensterdekoration zu sehen, der Fensterinhalt ist schwarz.

    Weiterhin konnte ich durch die Verwendung verschiedener Auflösung ab 2 GiB einen Stacktrace erhalten, welcher einen mit den Worten "stack smashing detected" begrüßt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.15 16:10 durch L3G0.

  2. Re: Bug ab 2 GiB

    Autor: L3G0 30.03.15 - 16:26

    Fehler gefunden ... war zu blöd richtig zu lesen.

    Habe diese Zeile überlesen:
    NUM_BUFFERS = NUM_BUFFERS*1024*1024;

    Folglich ein 32bit int in ein 64bit long umgewandelt, schon geht es mit den höheren Speichergrößen...

    Interessant ist nur immer noch, das bei mir nur Datenmüll im Speicher ist, zu mindestens das aktuelle Bild müsste ja vollständig zu sehen sein, oder?

    Edit:
    Die Frage, ob das aktuelle Bild wenigstens vollständig sein müsste ist mir noch nicht klar.
    Jedoch konnte ich mittlerweile wenigstens Fragmente erhalten, indem ich einmal den Grafikspeicher stufenweise Alloziert und bei erreichen des Maximums wieder freigegeben habe.
    Folglich scheint das Problem erst wirklich interessant zu werden, wen man den Grafiktreiber zwingt, den kompletten Speicherraum zu verwenden, da er sonst scheinbar immer nur auf dem selben Bereich arbeitet. (Proprietärer Nvidia Treiber unter Linux)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.15 16:44 durch L3G0.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirtgen GmbH, Windhagen
  2. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Bonn, Strausberg
  3. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

  1. Uploadfilter: Merkel verteidigt Bruch des Koalitionsvertrages
    Uploadfilter
    Merkel verteidigt Bruch des Koalitionsvertrages

    Für Kanzlerin Merkel ist die europäische Einigung zum Urheberrecht wichtiger als der Koalitionsvertrag. Einen entscheidenden Faktor für den Kompromiss mit Frankreich zu den Uploadfiltern verschweigt sie aber im Bundestag.

  2. Onlineshopping: Wenn ein Paket verloren geht
    Onlineshopping
    Wenn ein Paket verloren geht

    Ein Hermes-Paket mit unersetzlichen Big-Jim-Figuren für 600 Euro geht tagelang verloren. Anlass genug, sich mit dem größten Problem beim Onlineshopping zu befassen.

  3. Windows 10: Das Oktober-2018-Update kommt für alle - im März 2019
    Windows 10
    Das Oktober-2018-Update kommt für alle - im März 2019

    Microsoft hat das October 2018 Update mittlerweile für alle Windows-10-Geräte freigeben. Es wird über das automatische Update installiert. Das Problem: Mittlerweile steht schon der nächste Inhaltspatch an.


  1. 22:16

  2. 19:25

  3. 18:40

  4. 18:20

  5. 18:08

  6. 17:13

  7. 16:00

  8. 15:30