Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Panama Papers: Die katastrophale IT…

Gewinnmaximierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gewinnmaximierung

    Autor: PearNotApple 07.04.16 - 11:49

    Das nennt sich wohl Gewinnmaximierung. Möglichst wenig Geld in Sicherheit reinstecken und von Steuerhinterziehern, Geldwäschern und illegale Finanziers möglichst viel Geld aus der Tasche ziehen. Und dann noch jammern, dass die Firma gehackt wurde.

    Ein Helfer für kriminelle Handlung wird normalerweise auch bestraft. Es ist schon ein Unding, dass solche Konstrukte schon so lange gibt, und die Politiker immer noch nichts unternommen haben, denn diese Konstrukte dienen hauptsächlich für Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Finanzierung von illegalen Machenschaften.

  2. Re: Gewinnmaximierung

    Autor: madMatt 07.04.16 - 12:12

    Ein noch viel größeres Unding ist es, dass diese Lücken ja offenbar auch von Politikern ausgenutzt werden, statt sie zu schließen. Die selben Politiker, die aus den Bürgern den letzten Cent rausquatschen. Alterarmut ist quasi schon als Standard anerkannt und Mittelschicht fängt bei 800¤ Einkommen an...

  3. Re: Gewinnmaximierung

    Autor: Muhaha 07.04.16 - 12:38

    PearNotApple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist
    > schon ein Unding, dass solche Konstrukte schon so lange gibt, und die
    > Politiker immer noch nichts unternommen haben, denn diese Konstrukte dienen
    > hauptsächlich für Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Finanzierung von
    > illegalen Machenschaften.

    Zwei Gründe, warum hier nichts unternommen wurde:

    1. Politiker (natürlich nicht alle, aber zu viele, um es noch lustig zu finden) und deren persönlicher Dunstkreis profitieren selbst von diesen Konstrukten und behindern alle Versuche dagegen vorzugehen. Das ist insofern normal und wenig überraschend, weil Korruption und Nepotismus weit verbreitet sind, seit es komplexere menschliche Kulturen oberhalb der Jäger/Sammler-Ebene gibt.

    2. Nicht wenige Wähler nutzen ähnliche Konstrukte, um ihr natürlich deutlich kleineres Vermögen vor dem Zugriff der Steuerbehörden zu schützen. Es sind nicht NUR die Politiker oder andere Superreiche, aus ALLEN Bevölkerungs- und Einkommensschichten wird sich bereichert und Steuern hinterzogen. Entsprechende Vorstöße in dieser Richtung werden nicht nur von bestimmten Teilen der Politik sabotiert, sondern von den Wählern auch nicht genug unterstützt und gefordert.

  4. Die IT war deren wichtigste Infrstruktur

    Autor: Datalog 07.04.16 - 13:07

    Aber verwunderlich ist es schon, da Mossack Fonseca offenbar ihr Geschäft fast komplett von der IT-Infrastruktur abhängig gemacht haben. Es lief praktisch alles über E-Mails und Web-Services, das Produkt war rein digital bzw. virtuell vorhanden usw.

    Das Worst-Case-Szenario für die Firma war also immer der Hack oder ein Ausfall der Webserver. Von daher wundert es schon, dass die ihre IT nicht höher aufgehängt haben.

  5. Re: Die IT war deren wichtigste Infrstruktur

    Autor: Ebola 07.04.16 - 21:11

    Exakt. Man sollte meinen, die hätten die Besten Sicherheitsleute der Welt.
    Die schieben jedes Jahr Milliarden Euro durch die Gegend, und sparen an ein paar 100.000¤......

  6. Re: Die IT war deren wichtigste Infrstruktur

    Autor: theonlyone 07.04.16 - 22:24

    Ebola schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Exakt. Man sollte meinen, die hätten die Besten Sicherheitsleute der Welt.
    >
    > Die schieben jedes Jahr Milliarden Euro durch die Gegend, und sparen an ein
    > paar 100.000¤......

    hat ja lange genug funktioniert !

    Geiz kennt eben keine Grenzen.

  7. Re: Die IT war deren wichtigste Infrstruktur

    Autor: backdoor.trojan 08.04.16 - 09:52

    Geiz ist geil. Halt falscher Laden.

    Fängt aber oft schon im privaten Umfeld an. Ich kenne wenige die überhaupt zB eine zweite Festplatte für Backups usw haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.16 09:54 durch backdoor.trojan.

  8. Re: Die IT war deren wichtigste Infrstruktur

    Autor: quasides 09.04.16 - 16:18

    weniger geizu oft ist das einfach absolute überforderung und inkompetente beratung.
    und woher soll der unwissende geschäftsmann wissen das das alles blödsinn ist.

    dann nimmst dir einen itler der das blaume vom himmel auf der bewerbung erzählt, der bringt dann irgendeine lösung mit der er auch zurrecht kommt und wird den teufel tun dem chef zuu sagen das das alles eigentlich müll ist.

    ich seh das sehr sehr oft das firmen bei denen daten extremst heikel sind, geld mehr als genug vorhanden, die IT unfassbar schlecht und unsicher läuft.
    ich trau mich sogar sagen in betrieben bis 50-80 mitarbeiter sogar die regel.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PlusServer GmbH, Köln, Hamburg, Gütersloh
  2. Grand City Property, Berlin
  3. BAUER Maschinen GmbH, Essen
  4. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 12,49€
  4. 46,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

  1. Hyundai Nexo: Wasserdampf aus dem Auspuff
    Hyundai Nexo
    Wasserdampf aus dem Auspuff

    Der Hyundai Nexo produziert den Strom für seinen Elektromotor selbst. Schädliche Abgase gibt es keine. Warum nur kommt die Brennstoffzellentechnologie nicht in Fahrt?

  2. Visual Studio 15.9: Offizielle ARM64-App-Unterstützung ist da
    Visual Studio 15.9
    Offizielle ARM64-App-Unterstützung ist da

    Microsoft hat Visual Studio 15.9 veröffentlicht, welches eine Option enthält, Apps nativ für ARM64 zu kompilieren. Das ist wichtig für Notebooks mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM als Betriebssystem.

  3. 5G: Huawei eröffnet Security Lab in Bonn
    5G
    Huawei eröffnet Security Lab in Bonn

    Huawei hat gemeinsam mit dem Chef des BSI sein neues Security Lab in Bonn gestartet. Auch Quellcodeanalysen zu 5G sind dort grundsätzlich möglich.


  1. 14:40

  2. 13:50

  3. 13:31

  4. 12:57

  5. 12:42

  6. 12:28

  7. 12:03

  8. 11:05