1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pass: Bundesrat beschließt…

Es gibt immer ein Positiv und ein Negativ

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gibt immer ein Positiv und ein Negativ

    Autor: User_x 28.11.20 - 00:25

    bedeutet, man kann entweder am Ausweis oder am Original korrigieren. Identitätsdiebstahl wird das indes nicht eindämmen, denn dafür nutzen zu wenige diese Daten...

    Das gleiche ist nicht das selbe. Also wirklich, immer diese fehlende Differenzierung!

  2. Re: Es gibt immer ein Positiv und ein Negativ

    Autor: divStar 29.11.20 - 03:11

    Und da diese Daten digital sind, kann man mit Sicherheit auch diese irgendwie fälschen (man braucht einfach genug Mittel und kriminelle Energie).

  3. Re: Es gibt immer ein Positiv und ein Negativ

    Autor: User_x 29.11.20 - 13:37

    Bei einem Einbruch spricht man von einer Interventionszeit zwischen Vorfall und Reaktion. Die großen Webanbieter haben es verstanden und versenden eine Nachricht, sobald ein nicht zuvor legitmiertes Gerät sich anmeldet oder ein Algorythmus (Geo-IP etc.) anschlägt.

    Ein Fingerabdruck und jedes Dokument ist vor Manipulation nicht sicher, da der Täter jede Zeit der Welt hat um daran korrekturen durchzuführen. Gar kann man damit sogar über nichts ahnende Strohmänner ("Verdienen Sie 3000 Euro pro Woche, man muss nur restliche 80% ins Ausland weiter überweisen und das alles nur zum Test") genügend Testfälle generieren um die Schwachstellen zu infiltrieren und weitere Schutzmechanismen auszuloten. Nicht ohne Grund wird für 2022 die Echtzeitüberweisung in SEPA forciert.

    Zudem ist ein Ausweis ein Medium, dass selten verwendet wird - meist nur zur ersten Legitimation.

    Das gleiche ist nicht das selbe. Also wirklich, immer diese fehlende Differenzierung!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Düsseldorf
  2. NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH, Waldkraiburg
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland