Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Passwortklau: Userdaten auch von Last…

Oh mann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh mann

    Autor: staeff 07.06.12 - 23:13

    ja, ich gebe zu, bisher manchmal das selbe Passwort für Onlinedienste zu verwenden.

    Das hört jetzt auf.

    Und mein Last.fm-Profil hab ich gelöscht. Man muss ja nicht überall eine Datenleiche sein.

  2. Re: Oh mann

    Autor: Anonymer Nutzer 08.06.12 - 09:02

    staeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und mein Last.fm-Profil hab ich gelöscht. Man muss ja nicht überall eine
    > Datenleiche sein.

    Ich habe auch gerade mein Account gelöscht, dass eine Webseite mal gehackt wird ist nun wirklich nix neues aber die Passwörter als MD5 ohne Salt abzulegen ist schon grob fahrlässig.

    P.S.: Ich finde es bedauerlich, dass sie beim Account löschen nicht nach dem Grund fragen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.12 09:07 durch lolig.

  3. Re: Oh mann

    Autor: DarkRoot 08.06.12 - 09:06

    Ungesalzene Passwörter? Is jetz nich war O_O
    Wo steht das?

  4. Re: Oh mann

    Autor: Anonymer Nutzer 08.06.12 - 09:09

    DarkRoot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ungesalzene Passwörter? Is jetz nich war O_O
    > Wo steht das?

    Wird bei Golem leider nicht erwähnt aber bei heise online.

    Zitat: "heise Security liegt eine Liste mit rund 2,5 Millionen Passwort-Hashes vor, die Stichproben zufolge tatsächlich von Last.fm stammen. Es handelt sich dabei um ungesalzene MD5-Hashes, zu denen man mit der Hilfe moderner CPUs und GPUs innerhalb kurzer Zeit die passenden Klartext-Passwörter ermitteln kann. Ambitionierten Passwortknackern ist das bei der Last.fm-Liste bereits über 1 Million mal gelungen."
    > Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Passwortdiebstahl-auch-bei-Last-fm-1613412.html

  5. Re: Oh mann

    Autor: staeff 08.06.12 - 09:53

    Genauso wie bei LinkedIn.

    Alles Schwachmaten. Und die Accountliste steht wohl irgendwo zum Download.

  6. Re: Oh mann

    Autor: dreamtide11 08.06.12 - 13:21

    staeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso wie bei LinkedIn.
    >
    > Alles Schwachmaten. Und die Accountliste steht wohl irgendwo zum Download.

    So ist es. Genau wie dein Ton (wohl auch langsam) lauter wird, so entwickelt sich das bei mir auch so langsam heraus.

    Wie blöd kann man sein? Quasi jeden Tag liest man wieder neue Datenklaus. Wenn es alles kleine Klitschen wären, wäre es ja noch irgendwoi ärgerlich, aber nachvollziehbar. Aber ständig 'echte Namen'. Wie blöd kann man sein? Es geht mir wirklich langsam aber sicher echt auf den Geist.

    Was sitzen da für Pappnasen in den Firmen? Himmel, das ist doch alles IT-Grundschule! Was machen/denken alle IT-Verantwortlichen in den entsprechenden Firmen, wenn mal wieder so eine Meldung kommt? Kann uns nicht passieren? Für uns interessiert sich eh keiner? Was sollen die schon mit den Passworten machen?

    Oder wie muss ich mir das vorstellen. Herr, lass Hirn vom Himmel regnen... verdammt nochmal...

  7. Re: Oh mann

    Autor: Baron Münchhausen. 08.06.12 - 15:54

    Wenn du placebo-user bist kann ich es verstehen.

    Sowas landet eher im /dev/null ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. AKDB, München, Regensburg
  3. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  4. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50