1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Passwortmanager: Kundendaten von…

Wie sicher oder unsicher ist im Browser speichern?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie sicher oder unsicher ist im Browser speichern?

    Autor: BilboNeuling 03.06.17 - 12:39

    Wie ist das mit Firefox und Chrome ?
    Wie sicher ist das?
    Firefox hatte am Anfang diesen langen Code, mittlerweile hat man dort ja einen normalen Account mit E-Mail und Passwort.
    Wenn da mal Daten abgegriffen werden, herzlichen Glückwunsch.
    Oder dann doch lieber so was wie KeePass oder was anderes? Habe mich mit externen Anwendungen aber noch nie befasst.

  2. Re: Wie sicher oder unsicher ist im Browser speichern?

    Autor: Apfelbrot 03.06.17 - 12:47

    Ich speichere nur noch in FlashFXP Passwörter direkt in der Anwendung, mit Masterpasswort natürlich.

    Den Browsern vertraue ich da nicht komplett, vor allem aber möchte ich alle Passwörter Zentral verwalten. Also Keepass.
    Dazu das Addon "Hostname in Title Bar" für Firefox, und man kann sehr bequem Autotyp benutzen. Nur der Name vom Eintrag in Keepass muss stimmen.

    ZB.
    - www.golem.de - Mozilla Firefox

  3. Re: Wie sicher oder unsicher ist im Browser speichern?

    Autor: BilboNeuling 03.06.17 - 20:58

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich speichere nur noch in FlashFXP Passwörter direkt in der Anwendung, mit
    > Masterpasswort natürlich.

    Habe mal gerade danach gesucht, das ist ein FTP Programm ?

    Keepass werde ich mal testen.

  4. Re: Wie sicher oder unsicher ist im Browser speichern?

    Autor: BilboNeuling 03.06.17 - 21:29

    Habe gerade mal ein Video gesehen, also das ist ja voll umständlich.
    Es wird zwar automatisch ausgefüllt, aber Keepass muss trotzdem immer noch mal aufgerufen werden, um diese AutoFill Funktion zu starten.
    Außerdem habe ich damit keine Passwörter wenn ich unterwegs bin.
    Das ist mit dem Firefox für Android nicht so schön wie am PC, aber die Passwörter habe ich dann immer dabei.
    Natürlich ist das wieder ein Sicherheitsrisiko, falls das Handy mal verloren geht.

  5. Re: Wie sicher oder unsicher ist im Browser speichern?

    Autor: BilboNeuling 03.06.17 - 22:09

    Ok es gibt für Android auch KeePass.
    Damit wäre das ganze dann doch wieder interessant !

  6. Re: Wie sicher oder unsicher ist im Browser speichern?

    Autor: masel99 03.06.17 - 22:20

    Schau dir mal das Keepass-Plugin KeepassHttp und das Browseraddon PassIFox an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Frankfurt am Main
  3. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  4. meinemarkenmode.de GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (bis 21. Januar)
  2. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  3. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design