1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patchday: 19 Sicherheitslücken in…

ein einziger flickenteppich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein einziger flickenteppich

    Autor: buggy 12.08.09 - 14:10

    sicher ist was anderes, die kriegen anscheinend gar nichts hin

  2. Re: ein einziger flickenteppich

    Autor: teppichknüpfer kind 12.08.09 - 14:40

    Ich glaube das hat historische Ursachen.

    M$ war darauf ausgerichtet Single user Systeme zu bauen ohne jede Netzwerktauglichkeit. (Erst mit Win 3.11 kamen rudimentäre Netzwerkfunktionen hinzu - widerwillig und halbherzig). M$ hat das Internet verschlafen und ausgelacht.

    Und das hat sich bis heute irgendwie in den Köpfen gehalten. Dazu kommt das M$ unwillens oder unfähig ist nen harten Schnitt zu machen, so wie Apple dies mit Mac OS X gemacht hat, und das gesamte System auszutauschen, komplett zu überdenken und von Scratch anzufangen.

    Stattdessen werden seit 20 Jahren Altlasten mitgeschleppt. Das bezieht sich nicht nur auf Komponenten, sondern auch auf gesamte Konzepte, wie die Registry, die DLL Hölle, etc.

    Stattdessen wird immer wieder geflickt, gefuscht und hingerotzt. Und so lange das so bleibt, ist Windows nen altertümliches Vehikel zum Amüsieren.

  3. Re: ein einziger flickenteppich

    Autor: iJones 12.08.09 - 17:00

    teppichknüpfer kind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube das hat historische Ursachen.
    >
    > M$ war darauf ausgerichtet Single user Systeme zu
    > bauen ohne jede Netzwerktauglichkeit. (Erst mit
    > Win 3.11 kamen rudimentäre Netzwerkfunktionen
    > hinzu - widerwillig und halbherzig). M$ hat das
    > Internet verschlafen und ausgelacht.
    >
    > Und das hat sich bis heute irgendwie in den Köpfen
    > gehalten. Dazu kommt das M$ unwillens oder unfähig
    > ist nen harten Schnitt zu machen, so wie Apple
    > dies mit Mac OS X gemacht hat, und das gesamte
    > System auszutauschen, komplett zu überdenken und
    > von Scratch anzufangen.
    >
    > Stattdessen werden seit 20 Jahren Altlasten
    > mitgeschleppt. Das bezieht sich nicht nur auf
    > Komponenten, sondern auch auf gesamte Konzepte,
    > wie die Registry, die DLL Hölle, etc.
    >
    > Stattdessen wird immer wieder geflickt, gefuscht
    > und hingerotzt. Und so lange das so bleibt, ist
    > Windows nen altertümliches Vehikel zum Amüsieren.


    Darf ich dich fragen welches "ungepatchtes" Betriebssystem du einsetzt? Die DLL-Hölle ist übrigens längst Geschichte (dank Assemblies, eindeutige Kombination aus Versionsnummer, Bezeichnung und GUID; es sind also problemlos beliebig viele Versionen einer DLL möglich, ohne dass sie sich in die Quere kommen). Die Registry wird von Microsoft-Seite auch quasi als "deprecated" bezeichnet. Microsoft empfiehlt bereits seit längerem Applikationskonfigurationen zu benutzen.

    Die IT-Welt entwickelt sich immer weiter und daher ist es auch normal, dass sich heutige Betriebssysteme immer weiterentwickeln. Es wird nie das perfekte Betriebssystem geben, welches nur in einer Version zur Verfügung steht: 1.0 und welches nie gepatcht werden braucht.

  4. Re: ein einziger flickenteppich

    Autor: teppichknüpfer kind 12.08.09 - 18:11

    >Darf ich dich fragen welches "ungepatchtes" Betriebssystem du >einsetzt?


    MacOS X.

    Hat aber nichts mit Patchen zu tun. Das Problem sind nicht Patches (Bugfixes) als solches, sondern das Flickschustern an einem System das von Anfang an schlecht designed war und das mitschleppen von Altlasten die es heutzutage noch zu dem machen was es ist : dem meistgehassten OS das hauptsächlich nur deswegen verbreitet ist weil M$ Software dank kleverer OEM Verträgen auf vielen PCs vorinstalliert ist (und in der Vergangenheit damit sich selbst zum Standard gemacht hat was einen circulus vitiosus erzeugt hat). Siehe der Deal von MS-DOS und Intel in den Achzigern.

    >Die DLL-Hölle ist übrigens längst Geschichte (dank Assemblies, >eindeutige Kombination aus Versionsnummer, Bezeichnung und GUID;

    Nett. Die Realität erlebe ich anders wenn ich Windows benutzen muss.

    >Die Registry wird von Microsoft-Seite auch quasi als "deprecated"
    >bezeichnet.

    Da muss ich noch herzlicher lachen. Tatsache ist das ich wenn ich gezwungen bin Windos Software zu installieren, keiner einzigen (von Microtools die als ZIP daherkommen mal abgesehen) Software begegnet bin die nicht in die Registry schreibt.

    Windows selbst benutzt die Registry ausgiebigst und permament. Verstöst also gegen die eigenen Vorschläge.

    >Microsoft empfiehlt bereits seit längerem >Applikationskonfigurationen zu benutzen.

    Zwischen dem was M$ empfiehlt und der Realität liegen Welten.

  5. Ubuntu ist fehlerfrei

    Autor: Linux ist der Sieger 13.08.09 - 03:59

    buggy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sicher ist was anderes, die kriegen anscheinend gar nichts hin

    Richtig. Einzig das gute, bewährte und überlegene Ubuntu ist sicher und vollkommen fehlerfrei dank GPL und OpenSource.

    https://launchpad.net/ubuntu/+bugs

    Die GPL verbietet Programmierern, fehlerhaften Code zu erstellen und verlangt wochenlanges intensives Testen. Sollte doch wider Erwarten einmal ein Fehler übersehen worden sein, wird dieser dank OpenSource von anderen innerhalb weniger Minuten gefunden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt, Fürstenfeldbruck
  4. Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, Kempten, Krumbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13