1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phishing: Falsche Paypal-App schädigt…

Wozu eine PayPal App nutzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu eine PayPal App nutzen?

    Autor: Hanse_Davion 02.10.15 - 15:48

    Ernst gemeinte Frage.
    So ziemlich alle Apps, die eine Onlinezahlung anbieten, haben doch direkt eine Schnittstelle zu Paypal integriert, welche bei entsprechender Zahlungsauswahl eine Seite aufruft.

    Oder gehts jetzt nur darum, dass man seinen Kontostand abrufen kann? Da hielte ich es für Sinnvoll, wenn man Paypal einfach in die Sparkassenapp integriert. (Diese könnte natürlich auch gefälscht in Umlauf geraten!)

  2. Re: Wozu eine PayPal App nutzen?

    Autor: StefanGrossmann 02.10.15 - 16:13

    Paypal ist aber keine Bank. Ansonsten könnten sie ja nicht einfach Zahlungen Monate zurückhalten weil denen dein Name nicht passt.

  3. Re: Wozu eine PayPal App nutzen?

    Autor: deinkeks 02.10.15 - 17:58

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Paypal ist aber keine Bank. Ansonsten könnten sie ja nicht einfach
    > Zahlungen Monate zurückhalten weil denen dein Name nicht passt.

    Bist du sicher, frag doch mal bei der BAFIN nach?
    Google selbst hat bereits seit dem Jahr 2007 eine Banklizenz in Europa, ebenso wie die Ebay-Tochter Paypal, mit der Geschäfte im Internet leicht abgewickelt werden können.
    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/banklizenz-fuer-internetgeschaefte-googles-weg-zur-sparkasse-13005707.html

  4. Re: Wozu eine PayPal App nutzen?

    Autor: elf 02.10.15 - 18:30

    Paypal ist nicht mehr Tochter von ebay.
    Genauso wie Elon Musk nicht mehr Chef derselben ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Backend Entwickler TYPO3 (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. Referent (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
  3. Anwendungsbetreuer (m/w/d) ERP System
    SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. Projektleiter Digitale Transformation (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 16,99€
  3. 21,24€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

Elektroautos: Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?
Elektroautos
Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?

Elon Musk hat Details für den Zugang zu Teslas Supercharger-Netz genannt. Die "dynamische Preisgestaltung" dürfte das Laden komplizierter machen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Tübingen SUV-Fahrer sollen das Zwölffache fürs Parken zahlen
  2. Elektroauto Elektrischer Microvan Mia kommt wieder
  3. Solarauto Lightyear One mit Solarzellen erreicht 710 km Reichweite

EFAS: Geheimsache Hochwasserwarnungen
EFAS
Geheimsache Hochwasserwarnungen

Das EU-Warnsystem EFAS hat frühzeitig vor Ãœberschwemmungen in Westdeutschland gewarnt, doch die Öffentlichkeit hat auf diese Informationen keinen Zugriff.
Von Hanno Böck

  1. Streit mit den USA EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
  2. BDI Industrieverband warnt vor EU-Sonderweg bei Digitalsteuer
  3. EZB-Konzept Digitaler Euro soll Bargeld ähneln