Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pilotprojekt am Südkreuz: De Maizière…

für wie dumm hält der uns eigentlich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. für wie dumm hält der uns eigentlich?

    Autor: Lazer 15.12.17 - 17:31

    das macht dem terroristen aber wirklich schwer zu schaffen, daß er jetzt nicht mehr mit der deutschen bahn seine bomben durch unser schönes land spazieren fahren kann. dabei hat sein sektenführer ihm doch gerade letzte woche noch eine bahncard50 gekauft.
    ohne die bahn bleibt einem ja nur noch, auf eseln durch dieses land zu reiten, ganz wie der terrorist es von zuhause kennt...

    herr de maiziere, hören sie auf, uns ins gesicht zu lügen! diese totalüberwachung wird das leben von terroristen und "schwerverbrechern" in keinster weise beeinflussen, wohl aber das leben von 80 millionen unbescholtenen bürgern.

    und den ganzen hardware-, software- und wartungsaufwand lässt sich irgendeine dubiose firma dann noch äußerst gut bezahlen.

  2. Re: für wie dumm hält der uns eigentlich?

    Autor: bjoedden 17.12.17 - 16:26

    Für so dumm dass alle es immernoch tolerieren welche Gesetze dort entschieden werden.
    Glyphosat wurde auch durchgedrückt und keiner will es.
    Stattdessen wird die "wir haben keine wahl" keule ausgepackt.
    Das ganze ist n schlechter witz wir werden unserer Rechte enteignet und das geschieht zuletzt viel zu schnell.

  3. Re: für wie dumm hält der uns eigentlich?

    Autor: DY 18.12.17 - 09:20

    Lazer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das macht dem terroristen aber wirklich schwer zu schaffen, daß er jetzt
    > nicht mehr mit der deutschen bahn seine bomben durch unser schönes land
    > spazieren fahren kann. dabei hat sein sektenführer ihm doch gerade letzte
    > woche noch eine bahncard50 gekauft.
    > ohne die bahn bleibt einem ja nur noch, auf eseln durch dieses land zu
    > reiten, ganz wie der terrorist es von zuhause kennt...
    >
    > herr de maiziere, hören sie auf, uns ins gesicht zu lügen! diese
    > totalüberwachung wird das leben von terroristen und "schwerverbrechern" in
    > keinster weise beeinflussen, wohl aber das leben von 80 millionen
    > unbescholtenen bürgern.

    Für ein System ist ein Bürger der erkannt hat wie das System funktioniert und entsprechend Maßnahmen ergreift schlimmer als ein Terrorist, denn der passt wenigstens ins System.


    > und den ganzen hardware-, software- und wartungsaufwand lässt sich
    > irgendeine dubiose firma dann noch äußerst gut bezahlen.

    passt ins System

  4. Re: für wie dumm hält der uns eigentlich?

    Autor: Test_The_Rest 18.12.17 - 10:47

    bjoedden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glyphosat wurde auch durchgedrückt und keiner will es.

    Stimmt doch gar nicht.
    Der komplette Bauernverband setzt sich FÜR die Nutzung von Glyphosat ein, solange nicht nur die Lobby der Anbieter hinter dem Zeug steht, sondern auch die Lobby der Abnehmer, sind genug Einflußnahmen gegen das Verbot von Glyphosat gegeben.

  5. Re: für wie dumm hält der uns eigentlich?

    Autor: Test_The_Rest 18.12.17 - 10:56

    Für wie dumm er uns hält?

    Okay, fassen wir kurz zusammen:
    73,1% aller Wähler haben bei der letzten Bundestagswahl Parteien gewählt, die in der Vergangenheit offensichtlich und unverhohle Politik gegen die Masse Wähler gemacht haben.

    Also kann man davon ausgehen, daß zumindest 73,1% der Wähler schlicht strunzdumm sind, was eine ziemliche Mehrheit darstellt.

    Somit kann er auch davon ausgehen, daß mindestens 73,1% wieder den Mist glauben, den er als "positiv für die Bevolkerung" zu verkaufen versucht.
    Das hat doch die letzten Jahre auch funktioniert.

    So what?
    Läuft doch gut.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg
  2. Hays AG, Raum Stuttgart
  3. Dataport, Verschiedene Standorte
  4. IcamSystems GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


  1. 16:31

  2. 13:40

  3. 11:56

  4. 10:59

  5. 15:23

  6. 13:48

  7. 13:07

  8. 11:15