Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pilotprojekt am Südkreuz: De Maizière…

Natürlich ist man zufrieden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Natürlich ist man zufrieden

    Autor: sp1derclaw 15.12.17 - 18:30

    Ohne Zufriedenheit würde das Projekt nämlich begraben werden. Wie soll ich jemandem trauen können, der es nicht mal schafft, bekannte Gefährder (Anis Amri) festzusetzen oder vermeintliche Flüchtlinge tatsächlich mal auszuweisen? Lieber sperrt man Herrn Mustermann hinter Gitter, weil der seine GEZ nicht zahlt.

    Das ist nämlich das nächste Thema, was vor lauter falscher Rücksichtnahme niemand so recht anfassen mag. Hab ich die Nase voll.

  2. Re: Natürlich ist man zufrieden

    Autor: LinuxMcBook 16.12.17 - 02:31

    Genau das ist das Problem.
    Die Behörden sind schon jetzt völlig überfordert, bereits geltendes Recht zu unser Sicherheit vollständig umzusetzen.

    Siehe Anis Amri und z.B. den Gefährder, der trotz Fußfessel vor ein paar Wochen mit einem Flugzeug nach Griechenland oder die Türkei ausreisen konnte.

    Und, dass es bei der Fahndung nach Terroristen bleibt, glaube ich auch nicht.
    Die Vorratsdatenspeicherung ist noch nicht einmal technisch völlig umgesetzt und durch alle Instanzen bestätigt worden und schon jetzt soll sie nicht nur zur Aufklärung von schwerster Kriminalität genutzt werden, sondern auch für "simple" Wohnungseinbrüche.

  3. Re: Natürlich ist man zufrieden

    Autor: bjoedden 16.12.17 - 17:14

    Das sind auch nur arme Menschen,
    die müssen den mist ausbügeln den die Politik aufgibt.

    Die aktuelle Politik ist der Feind der Demokratie geworden und die Alarmglocken aller Leute sollten immoment wirklich schellen.
    Das geht zu weit!

  4. Re: Natürlich ist man zufrieden

    Autor: eidolon 16.12.17 - 19:08

    Die sind nicht überfordert, nur total unfähig und leiden darunter, dass Behörde A sein Wissen nicht mit Behörde B teilt. Dem bescheuerten DieMisere könnte man nen Terroristen aufm Silbertablett präsentieren und der würde den laufen lassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. infoteam Software AG, Bubenreuth,Dortmund
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  4. Hays AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ProBook 440 G5 14" FHD/i5-8250U/8 GB/128 GB SSD + 1 TB HDD für 679€ statt 799€)
  2. (aktuell u. a. Crucial MX300 525 GB für 111€ und SanDisk Ultra 128-GB-microSDXC für 29€)
  3. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  4. 111€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  2. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken
  3. Roboterautos Uber testet autonomes Fahren nicht mehr in Kalifornien

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  2. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung
  3. Raumfahrt Übertragungslizenz fehlt - SpaceX bricht Live-Stream ab

  1. VDE Tec Report: Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland
    VDE Tec Report
    Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland

    Der Mangel an Informatikern, IT-Experten und Ingenieuren verschärft sich weiter. Zugleich gibt es zu wenige betriebliche IT-Ausbildungsplätze und weiterhin viele Arbeitslose aus der Branche.

  2. TV-Kabelnetz: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor
    TV-Kabelnetz
    Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

    Durch den Verkauf von Unitymedia an Vodafone für 16,5 Milliarden Euro dürfte ein nationaler Kabelnetzbetreiber entstehen. Doch die Deutsche Telekom versucht, das zu verhindern.

  3. Kaum FTTH: Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst
    Kaum FTTH
    Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst

    Die Bauern in Deutschland sind zunehmend über das schlechte Internet verärgert. Sie fühlen sich abgehängt. Festnetz und Mobilfunk seien unzureichend ausgebaut.


  1. 14:34

  2. 13:40

  3. 13:00

  4. 12:21

  5. 16:00

  6. 14:00

  7. 12:18

  8. 11:15