1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plattformübergreifender Trojaner…

OS X 10.6 ?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OS X 10.6 ?!

    Autor: Tank 22.01.11 - 16:43

    Was ist mit dem aktuellen OS X Snow Leopard?!
    Scheint wohl nicht betroffen zu sein, ich denke nicht, dass sich OS X other auf das aktuellste und meistbenutzte OS X bezieht...

    Meiner Meinung nach ist es heutzutage immer noch unnötig AV-Software auf einem Mac zu installieren.
    Wer mir den ersten (richtigen) Virus/Trojaner auf seinem Mac zeigt, darf sagen AV-Software wäre gerechtfertigt...

    scnr

  2. Re: OS X 10.6 ?!

    Autor: angsthasen 22.01.11 - 16:53

    Das 10.6 Snow Leopard nicht erwähnt ist schon sehr interessant. Wenn man dann noch beachtet woher diese Statistik kommt wird einiges klar. Da will doch schon wieder jemand eine AV-Software für den Mac verkaufen...

  3. Re: OS X 10.6 ?!

    Autor: Zentri 22.01.11 - 17:38

    Das ist keine Frage von AV-Installation oder nicht, denn man benötigt einen AV-Wächter, genauso wie ne Firewall.
    Soviel ich weis hat doch MacOS 10.6 kein Java oder sehe ich das falsch?
    Ich habe mal bei Golem in nem Artikel vor etwas längerer Zeit gelesen, dass Apple für eines seiner MacOS kein Java anbietet.
    Das wäre ne Erklärung waum 10.6 nicht betroffen ist.

  4. Re: OS X 10.6 ?!

    Autor: plutonium 22.01.11 - 19:04

    Doch MacOS hat Java. Nur wurden bis vor kurzen die Updates von Apple (per Softwareaktualisierung) selbst geliefert. In Zukunft werden die Updates direkt von Oracle bereitgestellt.

    Apple typisch wäre es gut möglich das nur Snow Leopard ein aktuelles Java erhalten hat. Das würde auch die Statistik erklären.

  5. Re: OS X 10.6 ?!

    Autor: knalli 23.01.11 - 12:00

    Bis auf weiteres werden die Updates für Java auch von Apple gestellt. Ab 10.7 sieht das wohl anders aus.

  6. Re: OS X 10.6 ?!

    Autor: 2called-chaos 24.01.11 - 09:49

    Zentri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist keine Frage von AV-Installation oder nicht, denn man benötigt einen
    > AV-Wächter, genauso wie ne Firewall.

    'Man' braucht sowas nicht. Es mag subjektiven Schutz bieten aber ohne brain.exe/app nützt einem das alles nix.

    Ich habe sowohl unter Windows als auch unter Mac nie einen Virus gehabt und zum Schluss hin nie AV-Systeme verwendet (nur zweimal im Jahr kurz installiert um einmal durchzuscannen).


    Zur Firewall: Ich benutze zwar eine auf meinem Mac aber eher aus Neugierde. Ich bin Webentwickler aber ich wette mit dir, ich kann Daten an jeder Firewall vorbei schicken! Dort gibt es nämlich viele Möglichkeiten die eine Firewall nicht überprüfen kann (können schon aber dann könnte man sie nicht benutzen). DNS ist da nur eine Möglichkeit.

  7. Re: OS X 10.6 ?!

    Autor: cartman 24.01.11 - 09:54

    2called-chaos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zentri schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist keine Frage von AV-Installation oder nicht, denn man benötigt
    > einen
    > > AV-Wächter, genauso wie ne Firewall.
    >
    > 'Man' braucht sowas nicht. Es mag subjektiven Schutz bieten aber ohne
    > brain.exe/app nützt einem das alles nix.

    Klar, nicht jeden Scheiss anklicken ist der beste Schutz, soviel soll klar sein.

    > Ich habe sowohl unter Windows als auch unter Mac nie einen Virus gehabt und
    > zum Schluss hin nie AV-Systeme verwendet (nur zweimal im Jahr kurz
    > installiert um einmal durchzuscannen).

    Da hätte ich doch gerne noch die Info, ob Du Deinen Computer auch eingeschaltet hast und online warst oder ob der zu 99,7% ausgeschaltet war.

    > Zur Firewall: Ich benutze zwar eine auf meinem Mac aber eher aus Neugierde.

    ??? Schaust Du gerne zu, wie Benachrichtigungsfenster aufpoppen oder wie soll man das verstehen?

    > Ich bin Webentwickler aber ich wette mit dir, ich kann Daten an jeder
    > Firewall vorbei schicken! Dort gibt es nämlich viele Möglichkeiten die eine
    > Firewall nicht überprüfen kann (können schon aber dann könnte man sie nicht
    > benutzen). DNS ist da nur eine Möglichkeit.

    ...

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  8. Re: OS X 10.6 ?!

    Autor: 2called-chaos 24.01.11 - 10:00

    cartman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hätte ich doch gerne noch die Info, ob Du Deinen Computer auch
    > eingeschaltet hast und online warst oder ob der zu 99,7% ausgeschaltet war.

    Er war eher 99,7% an & online. Ich habe derzeit wieder eine uptime von 12 Tagen und bei meiner Windowsmühle sah das nicht anders aus (meist hat er aber nicht solange ohne reboot flüssig gearbeitet).

    > > Zur Firewall: Ich benutze zwar eine auf meinem Mac aber eher aus
    > Neugierde.
    >
    > ??? Schaust Du gerne zu, wie Benachrichtigungsfenster aufpoppen oder wie
    > soll man das verstehen?

    Jein, nach 1-2 Tagen kommen nur noch interessante Fenster (oder neue Software). Programme die sich spontan dazu entscheiden nach Hause zu telefonieren. Aber gerade bei neuer Software ist es interessant ob und wohin sie telefonieren wollen. Ein Schutz auf den man sich verlassen kann ist dies aber nicht, also reine Interesse.

  9. Re: OS X 10.6 ?!

    Autor: cartman 24.01.11 - 10:07

    Und Du willst keinen Virus o.ä. auf Deiner Kiste gehabt haben? Sorry, aber ich glaub ich trink noch n Korn...

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  10. Re: OS X 10.6 ?!

    Autor: ali baba 24.01.11 - 13:47

    cartman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Du willst keinen Virus o.ä. auf Deiner Kiste gehabt haben? Sorry, aber
    > ich glaub ich trink noch n Korn...


    na dann mal prost. ich hatte während der lebenszeit meiner bisherigen rechner nur einmal stress mit einem virus, und das war noch zu win3.11 zeiten als ich mir von einem kumpel eine boot-diskette ausborgen musste weil ich mir beim basteln die dos-startdateien zerschossen hatte. just diese boot-diskette hatte leider einen virus... den ich dann natürlich erst später entdeckt hatte, als windows von den 11 disketten schon wieder frisch installiert war >.<

    seitdem hatte ich nie mehr probleme. liegt vielleicht auch daran dass ich mir keine (klau)kopierten spiele oder anwendungen ziehe und nicht jeden käse anklicke der mir im web vor die nase fliegt.

    gescannt wird trotzdem regelmäßig, ganz drauf auf einen virenwächter verzichten möchte ich dann doch nicht, wer weiß was auf dem stick von meiner freundin sich so alles versteckt hält :)

    lg, ali

  11. Re: OS X 10.6 ?!

    Autor: darkfart 24.01.11 - 16:51

    Ist hier so ähnlich.

    Ich scanne 1x im Monat mit der c't-CD, hatte noch nie einen Virus bis auf damals mit WfW selig.

    Wenn man nicht auf alles klickt und den Browser aktuell hält ist die Gefahr eines Virus gar nicht so groß. Z.B. Spass-Emails mit Powerpoint-Anhang gehen ungeöffnet in den Mülleimer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Einsatzgebiet Großraum Ulm/Augsburg
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 76,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Total War Promo: Warhammer 2 für 16,99€, Three Kingdoms für 37,99€, Attila für 11...
  3. 72,90€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. NZXT gläsernes Tower-Gehäuse für 99,90€, Lenovo Thinkpad T440, generalüberholt...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ori and the Will of the Wisps angespielt: Herzerwärmend und herausfordernd
Ori and the Will of the Wisps angespielt
Herzerwärmend und herausfordernd

Total süß, aber auch ganz schön schwierig: In Ori and the Will of the Wisps von Microsoft müssen sich Spieler schon im ersten Teil auf knifflige Sprung- und Rätselaufgaben einstellen. Beim Anspielen hat Golem.de trotzdem sehr viel Spaß gehabt - dank spannender Neuerungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Grounded angespielt Ameisenarmee statt Rollenspielepos
  2. Rabbids Coding angespielt Hasenprogrammierung für Einsteiger
  3. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Trotz Software-Problemen VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
  2. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  3. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos

  1. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  2. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.

  3. 22FDX-Verfahren: Globalfoundries produziert eMRAM-Designs
    22FDX-Verfahren
    Globalfoundries produziert eMRAM-Designs

    Erste Tape-outs noch 2020: Globalfoundries hat die die Fertigung von Chips mit Embedded MRAM aufgenommen, dahinter steht das 22FDX-Verfahren. Foundries wie Samsung arbeiten ebenfalls an eMRAM-Designs.


  1. 18:16

  2. 17:56

  3. 17:05

  4. 16:37

  5. 16:11

  6. 15:48

  7. 15:29

  8. 15:12