1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 3: Anonymous nimmt Sony…

Kindergarten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kindergarten

    Autor: elknipso 04.04.11 - 10:46

    ganz große Klasse, so löst man Probleme als Erwachsener...

  2. Re: Kindergarten

    Autor: Neko-chan 04.04.11 - 10:56

    Sony hat doch damit angefangen ^^

  3. Re: Kindergarten

    Autor: elitezocker 04.04.11 - 11:07

    Nein, Geohot hat angefangen.
    Niemand hat ihn darum gebeten verbotenes zu tun. (DMCA, AGB, usw...) Und erst recht hat ihn niemand aufgefordert ein Sony Produkt zu kaufen.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  4. Re: Kindergarten

    Autor: Neko-chan 04.04.11 - 11:11

    Mhm.. also ist Geohot schuld, das Leute mit den GEKAUFTEN Konsole in IHREM BESITZ etwas machen das Sony nicht passt.. interessant...

    Also VW verklagt auch niemanden, wenn er mit seinem Käfer plötzlich Ralley fährt oder? Dafür ist er zwar nicht gedacht und er wurde dementsprechend umgebaut...

    Oder verklagt dich Microsoft wenn du ihre Konsole hackst? Nein, erst wenn du im Netzwerk verbotene Sachen machst.

    Ich kann mit der verdammten Konsole machen was ich will! Ich hab das Teil gekauft und nicht gemietet. Sonst musst du gleich jeden PC Besitzer verklagen und am besten Microsoft und Linux dazu! Weil da kann man ja auch theoretisch Raubkopien benutzen *Kopfschüttel*
    In was für ner schrägen Welt manche leben...

  5. Re: Kindergarten

    Autor: magic23 04.04.11 - 11:18

    Hmm.. Wieder ein Beispiel, wie schlecht sich Autovergleiche bei sowas machen..

    VW verklagt in der Tat niemand, aber die Polizei oder der TÜV legen dir womöglich dein Auto still, wenn du da einfach dran rumschraubst.. ;)

  6. Re: Kindergarten

    Autor: thedna 04.04.11 - 11:23

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm.. Wieder ein Beispiel, wie schlecht sich Autovergleiche bei sowas
    > machen..
    >
    > VW verklagt in der Tat niemand, aber die Polizei oder der TÜV legen dir
    > womöglich dein Auto still, wenn du da einfach dran rumschraubst.. ;)


    Quatsch, die lassen dich nur nicht mehr auf öffentlichen Straßen fahren (PSN) aber was du damit auf privaten Rennstrecken oder deinem Grundstück machst, ist der Polizei, dem TÜV und auch VW scheiß egal.

  7. Re: Kindergarten

    Autor: Neko-chan 04.04.11 - 11:24

    Nicht wenn ich damit Rally fahre.
    und mit der Linux PS3 bin ich auch nicht in Sonys Netzwerk unterwegs.

    also.. wo ist das Problem?

  8. Re: Kindergarten

    Autor: elitezocker 04.04.11 - 11:24

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mhm.. also ist Geohot schuld, das Leute mit den GEKAUFTEN Konsole in IHREM
    > BESITZ etwas machen das Sony nicht passt.. interessant...
    >


    1. Geohot hat den Hack mitverschuldet
    2. Gekauft ist die Sache, aber nicht das geistige Eigentum (Dazu gibt es Nutzungsbedingungen. Siehe AGB, DMCA, Urhebergesetz, usw.)


    > <schnipp>
    Den Rest kommentiere ich nicht, da die Argumente von falschen Grundlagen ausgehen.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  9. Re: Kindergarten

    Autor: flasherle 04.04.11 - 11:30

    Es geht ja vorallem um die Veröffentlichung. er kann daheim hacken wie er lustig ist, er hat es aber nicht zu veröffentlichen

  10. Re: Kindergarten

    Autor: Neko-chan 04.04.11 - 11:32

    AGBs sind nur gültig wenn sie VOR dem Kauf unterschrieben werden
    Das Urheberrecht greift erst wenn eine illegale Kopie benutzt wird

    naja.. aber als EliteZocker muss man ja keine Ahnung haben :P

  11. Re: Kindergarten

    Autor: Neko-chan 04.04.11 - 11:33

    Warum nicht?
    Hat er damit unmittelbar Schäden verursache oder haben die Schäden nicht eigentlich andere verursacht?
    Man dürfte keine Autos, keine Messer und eigentlich gar nicht mehr veröffentlichen / Verkaufen weil dritte damit Schände anrichten Oo

  12. Re: Kindergarten

    Autor: magic23 04.04.11 - 11:34

    Unterschrieben? Du meinst, dass man die Möglichkeit haben muss, sie vor dem Kauf eingesehen zu haben. Aber unterschrieben?

  13. Re: Kindergarten

    Autor: flasherle 04.04.11 - 11:34

    das recht an der software ist nicht mit gekauft und somait hat man auch kein recht an der software rumzuspielen...

  14. Re: Kindergarten

    Autor: Loolig 04.04.11 - 11:37

    Ist eine gute Frage - Eigentlich müssten sie unterschrieben werden.. von wegen rechlicher Bindung.
    Wie soll sonst bewiesen werden, dass sie mir gezeigt wurden und ich sie akzeptiert habe (vor dem Kauf)

  15. Re: Kindergarten

    Autor: magic23 04.04.11 - 11:39

    Dann müsstest du auch jeden Warenkauf gegenzeichnen. Selbst bei Lebensmittel etc. Aber in diesen Fällen reicht ja auch die gegenseitige Willenserklärung durch den Vorgang des Verkaufs/Kaufs.

  16. Re: Kindergarten

    Autor: bstea 04.04.11 - 11:40

    Nicht alles was in deinem Besitz ist, kannst du frei verwenden.
    Geldscheine vernichten z.B. ist illegal.

    Genauso darfst du auch am Tacho drehen, wie du lustig bist, aber sobald du das Ding verkaufst solltest du den Tachostand in real. Höhen stellen.

  17. Re: Kindergarten

    Autor: janpi3 04.04.11 - 11:41

    schon ma wo für die Einhaltung des BGB Unterschrieben?

    Regeln gelten auch, wenn man sie nicht kennt....

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  18. Re: Kindergarten

    Autor: Neko-chan 04.04.11 - 11:44

    Ne, in Europa ist eine AGB die von der Firma aufgesetzt und nicht dem Standart entspricht nur gültig wenn sie vor dem Kauf unterzeichnet wurde.

    Mir wurde noch nie vor dem Kauf irgendwo eine AGB gezeigt. Woher soll ich dann wissen dass da was anderes drinn steht? Nachdem ich die Ware ausgepackt und das erste mal Benutzt habe kann ich sie jedenfalls nicht mehr zurückgeben, auch wenn mir die AGBs nicht passen.

  19. Re: Kindergarten

    Autor: Loolig 04.04.11 - 11:45

    In D. eben nicht!
    AGBs sind hier nicht gültig wenn ich sie nicht lesen kann..

    Vielleicht bräuchte man nur eine Klage um das mal klar zu stellen.
    Wenn einschränkende AGBs unterzeichnet werde müssten würde Apple wohl ganz schnell die 117 (!) Seiten deren AGBs zusammenkürzen um nicht für jeden Kunden ein ganzes Buch vorlegen zu müssen *g*

  20. Re: Kindergarten

    Autor: dumdideidum 04.04.11 - 11:46

    Ich glaube das ist rechtlich so abgedeckt, dass Sie öffentlich zur Verfügung gestellt werden müssen. Beispielsweise über den Webauftritt. Dann hast du vor deiner Kaufentscheidung die Möglichkeit sie durchzulesen.

    Mit dem Kauf an der Kasse jedenfalls gehst du einen rechtskräftigen Vertrag ein, der keiner Unterschrift bedarf.Deine Zustimmung gibst du mit der Übergabe des Geldes und dem Entgegennehmen der Ware ab. Vorausgesetzt du bist volljährig bzw. uneingeschränkt geschäftsfähig.

    Zu dem wirst du beim Einschalten noch mal auf die Nutzungsbestimmung hingewiesen und musst sie akzeptieren. Andernfalls lässt sich die PS3 nicht verwenden (wie bei Windows oder anderer Software auch).

    Es stellt sich allenfalls die Frage...sind die Nutzungsbedingungen vollständig mit dem deutschen Recht vereinbar. Doch wer kann das schon mit Gewissheit sagen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. 20,49€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52