Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 3: "Der Beschuldigte Hotz…

Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: So nie 14.01.11 - 11:51

    So sieht deren Absicherung gegen Kunden aus: http://www.sony.de/pages/terms/TandC_odw_de_DE.html

    Irgendwann wir Hotz schon auf eine Sony-Seite gesurft sein und wenn Sony das irgendwie mit den Protokollen ihrer Server, die ja nicht in D stehen, nachweisen kann, dann ist Hotz dran! Deshalb brauchen sie ja auch die Hardware von Hotz, in der Hoffnung, dort irgendwelche Protokolle oder Aufzeichnungen zu finden.

  2. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: Zzap 14.01.11 - 11:53

    Weiss nicht genau was Du meinst. Kannst Du das genauer erklären?

  3. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: So nie 14.01.11 - 11:58

    Das bezieht sich auf diesen Einwurf:

    "Auch der Forderung von Sony, den Rechtsstreit vor einem Gericht in Kalifornien auszutragen, wollen Kellar und Hotz nicht nachkommen. Sie argumentieren unter anderem, dass Hotz - anders als von SCEA behauptet - niemals den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Playstation Network und somit dem Gerichtsstand Kalifornien zugestimmt habe."

  4. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: flasherle 14.01.11 - 12:00

    und du meinst vermutlich den artikel:
    > Mit dem Zugriff auf diese Website oder deren Content, mit dem Blättern in dieser
    > oder dem Herunterladen derselben oder dem Posting oder Heraufladen dieser Site oder
    > einer sonstigen Verwendung derselben und ihres Inhalts als angemeldeter Benutzer
    > oder nicht angemeldeter Besucher verpflichten Sie sich zur Einhaltung dieser
    > Bedingungen ohne jegliche Änderungen (womit ein Vertrag zwischen Ihnen und Sony
    > abgeschlossen wird) sowie zur Einhaltung aller maßgeblichen gesetzlichen
    > Bestimmungen.

  5. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: Daniel-Düsentrieb 14.01.11 - 12:08

    na ob so eine Regelung vor Gericht durch kommt?
    "nur weil du auf unserer Seite warst hast du den Bestimmungen automatisch zugestimmt und wahrscheinlich sogar ohne jemals darauf hin gewiesen worden zu sein"?
    ich glaube nicht das das juristisch OK ist, bevor man solchen Bestimmungen zustimmt muss man ja wohl aktiv was ankreuzen, oder nicht?

  6. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: jojojo555 14.01.11 - 12:11

    Daniel-Düsentrieb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > na ob so eine Regelung vor Gericht durch kommt?
    > "nur weil du auf unserer Seite warst hast du den Bestimmungen automatisch
    > zugestimmt und wahrscheinlich sogar ohne jemals darauf hin gewiesen worden
    > zu sein"?
    > ich glaube nicht das das juristisch OK ist, bevor man solchen Bestimmungen
    > zustimmt muss man ja wohl aktiv was ankreuzen, oder nicht?


    ich wills schwer hoffen. glaube in deutschland ist das aber so.

  7. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: lubaduba 14.01.11 - 12:14

    jojojo555 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daniel-Düsentrieb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > na ob so eine Regelung vor Gericht durch kommt?
    > > "nur weil du auf unserer Seite warst hast du den Bestimmungen
    > automatisch
    > > zugestimmt und wahrscheinlich sogar ohne jemals darauf hin gewiesen
    > worden
    > > zu sein"?
    > > ich glaube nicht das das juristisch OK ist, bevor man solchen
    > Bestimmungen
    > > zustimmt muss man ja wohl aktiv was ankreuzen, oder nicht?
    >
    > ich wills schwer hoffen. glaube in deutschland ist das aber so.
    In Deutschland müssen zum Vertragsschluss alle Klauseln bekannt sein.

    Allerdings ist es so, dass die separaten PS-Network AGBs durchaus OK sind, da es eine "freiwillige Zusatzleistung" ist die im Kaufvertrag nicht behandelt wurde (man kauft per Vertrag also die PS3 und hat dann anschließend die Möglichkeit zusätzlich zu dem Kauf noch das PSN zu nutzen, wofür dann allerdings neue (nur für das PSN geltende) verbindliche Vertragsklauseln (AGB) gelten.)

  8. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: Zzap 14.01.11 - 12:17

    > > ich glaube nicht das das juristisch OK ist, bevor man solchen
    > Bestimmungen
    > > zustimmt muss man ja wohl aktiv was ankreuzen, oder nicht?
    >
    > ich wills schwer hoffen. glaube in deutschland ist das aber so.


    Natürlich ist es in Deutschland (und hoffentlich auch in keinem anderen 'freien' Land) nicht möglich, dass Du mit dem Besuch der Webseite irgendwelche Bedingungen abnickst, die gar nichts mit der Seite zu tun haben. Sowas nennt sich eine 'überraschende Klausel'.

  9. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx 14.01.11 - 12:19

    Ich glaube kaum, dass im Sinne des Verbraucherschutzes - d.h. außerhalb des Handelsrechts - Hersteller damit durchkommen werden, den Gerichtsstand per Gutdünken und per Default in ein anderes Land zu verlegen.

    Sonst ist demnächst der Gerichtsstand für jeden Online-Shop womöglich China und jeder Garantie-Streit endet im juristischen Nirwana...

  10. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: titrat 14.01.11 - 12:21

    lubaduba schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------

    > Allerdings ist es so, dass die separaten PS-Network AGBs durchaus OK sind,

    Glaube ich eher nicht - da sind einige überraschende Klauseln drin, zudem viel zu lang für Endverbraucher.
    Wenn eine Klausel unwirksam ist, sind die gesamten AGB unwirksam (gegenüber Endkunden).
    Glaube kaum, dass das vor deutschen Gerichten durchgehen würde.
    In den US of A mag das aber anders sein.

    > da es eine "freiwillige Zusatzleistung" ist die im Kaufvertrag nicht
    > behandelt wurde (man kauft per Vertrag also die PS3 und hat dann
    > anschließend die Möglichkeit zusätzlich zu dem Kauf noch das PSN zu nutzen,
    > wofür dann allerdings neue (nur für das PSN geltende) verbindliche
    > Vertragsklauseln (AGB) gelten.)

    Auch "freiwillige" per AGB beschränkte Zusatzleistungen müssen vor Gericht Bestand haben, kostenlos entbindet nicht davon.

  11. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: Verhiel 14.01.11 - 12:25

    titrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lubaduba schrieb:
    > ----------------------------------------------------------------------
    >
    > > Allerdings ist es so, dass die separaten PS-Network AGBs durchaus OK
    > sind,
    >
    > Glaube ich eher nicht - da sind einige überraschende Klauseln drin, zudem
    > viel zu lang für Endverbraucher.
    > Wenn eine Klausel unwirksam ist, sind die gesamten AGB unwirksam (gegenüber
    > Endkunden).
    Stimmt, aber darum hat jede AGB eine "Salvatorische Klausel" (Google ist sein Freund)

    > Glaube kaum, dass das vor deutschen Gerichten durchgehen würde.
    > In den US of A mag das aber anders sein.
    >
    > > da es eine "freiwillige Zusatzleistung" ist die im Kaufvertrag nicht
    > > behandelt wurde (man kauft per Vertrag also die PS3 und hat dann
    > > anschließend die Möglichkeit zusätzlich zu dem Kauf noch das PSN zu
    > nutzen,
    > > wofür dann allerdings neue (nur für das PSN geltende) verbindliche
    > > Vertragsklauseln (AGB) gelten.)
    >
    > Auch "freiwillige" per AGB beschränkte Zusatzleistungen müssen vor Gericht
    > Bestand haben, kostenlos entbindet nicht davon.

    Wieso gehst du davon aus, dass die PSN-AGB nicht vor Gericht bestand haben könnten?

  12. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: Zzap 14.01.11 - 12:25

    titrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn eine Klausel unwirksam ist, sind die gesamten AGB unwirksam (gegenüber Endkunden).

    Meines Wissens nach nicht richtig. Verträge enthalten üblicherweise in Klausel in der genau dieser Fall behandelt wird. (Salvatorische Klausel ?)

  13. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: Juraplusplus 14.01.11 - 12:33

    titrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lubaduba schrieb:
    > ----------------------------------------------------------------------

    > Wenn eine Klausel unwirksam ist, sind die gesamten AGB unwirksam (gegenüber
    > Endkunden).

    Falsch, siehe § 306 BGB:

    § 306
    Rechtsfolgen bei Nichteinbeziehung und Unwirksamkeit

    (1) Sind Allgemeine Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

    (2) Soweit die Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrags nach den gesetzlichen Vorschriften.

    (3) Der Vertrag ist unwirksam, wenn das Festhalten an ihm auch unter Berücksichtigung der nach Absatz 2 vorgesehenen Änderung eine unzumutbare Härte für eine Vertragspartei darstellen würde.

  14. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: buda 14.01.11 - 12:42

    möglicherweise hat sony in deutschland die gleichen lizenzprobleme wie apple.

    was mich eher stutzig macht ist:
    sony hat die ps3 ursprünglich mit der 'other os' funktion verkauft um, wie schon erwähnt, zollgebühren zu sparen - es gibt leute, die sie nur deswegen gekauft haben und es gibt unis die ganze rechencluster mit der ps3 und linux gebastelt haben.

    ppc ftwk.

    sony sollte also eher die füsse stillhalten, alles andere ist unverschämt, bei so einem 'feature downgrade'. so einen 'hack' benutzen doch eh nur leute,die sich damit auskennen. und solche leute stehen auch dazu, wenn sie sich ihre 'plaise bricken'

    das ist alles viel heisse luft und jemandem wie geohot sollte man eher dankbar sein.

  15. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: 4z3w24z 14.01.11 - 12:43

    So eine "Webseiten Nutzungsbedingung" hat vor keinem Gericht der Welt Bestand.

  16. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: LX 14.01.11 - 12:45

    Du übersiehst, dass eine solche Zustimmung durch bewußte und vorinformierte Willenserklärung zustande gekommen sein muss oder andernfalls die AGBs von Sony schlicht unwirksam sind.

    Gruß, LX

  17. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: feierabendrichter 14.01.11 - 12:47

    Zumindest in Deutschland muss man AGBs bestätigen.
    Man kann das nicht einfach sagen: "Jeder der mein Autohaus betritt erklärt sich damit einverstanden das Serviceleistungen nur von mir gemacht werden dürfen und das zum 3Fachen des normalen Preises"

  18. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: Ungefragt 14.01.11 - 13:10

    feierabendrichter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest in Deutschland muss man AGBs bestätigen.
    > Man kann das nicht einfach sagen: "Jeder der mein Autohaus betritt erklärt
    > sich damit einverstanden das Serviceleistungen nur von mir gemacht werden
    > dürfen und das zum 3Fachen des normalen Preises"


    Wer sagt denn sowas?
    Sofern die AGB öffentlich Aushängt und du mit dem lokalen Händler ein Geschäft (Vertrag abschließt, was kaufst,...) machst (keines nach dem Fernabsatzgesetz), hast du automatisch seinen AGB's zugestimmt.

  19. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: xyz_ein_anderer 14.01.11 - 13:15

    buda schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was mich eher stutzig macht ist:
    > sony hat die ps3 ursprünglich mit der 'other os' funktion verkauft um, wie
    > schon erwähnt, zollgebühren zu sparen

    na dann sollte doch der Zoll mal vorbeischauen und Zollgebühren nachfordern - hilft dem deutschen Fiskus sogar

  20. Re: Schon mal bei Sony Deutschland vorbeigesurft?

    Autor: feierabendrichter 14.01.11 - 13:23

    Aber selbst bei Golem muss ich den Nutzungsbedingen zustimmen.
    Streng genommen könnte man auch ein Spiel kaufen installieren die AGB im Installationsmenü durchlesen und dann sagen - passt mir nicht und zurückbringen. Denn die war dem Käufer am Anfang nicht bekannnt (Quelle: Gamestar.de)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  4. HOSCH Fördertechnik Recklinghausen GmbH, Recklinghausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 2,99€
  3. 49,94€
  4. 4,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22