Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 3: "Der Beschuldigte Hotz…
  6. Thema

Was ich kaufe, gehört mir auch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: korrekt 15.01.11 - 08:32

    Das ist korrekt, Du kaufst die komplette Kiste und wenn dir der Media Markt nicht vor der Kasse die kompletten AGBs und die EULAs von Sony in die Hand drückt, dann sind die nicht bindend. Das man dann trotzdem die Software nicht manipulieren darf ist dann wieder ein anderes Thema. Aber, da ich die Kiste vielleicht mit otherOS noch gekauft habe und jetzt von SONY genötigt werde, ein Update zu machen, um aktuelle Programme (=Spiele) zu spielen, damit aber otherOS deaktiviert wird, ist das Ganze wieder eine andere Geschichte und ich bin mal gespannt, wie hier in Deutschland ein Gericht entscheiden würde.

  2. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: Traurig 15.01.11 - 10:42

    Lauter Möchtegernjuristen hier.
    99% haben juristisch gesehen null Ahnung von der Materie und versuchen trotzdem hier mit 0815 Rechtswissen von google & Co. zu glänzen.

    Traurig!

  3. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: kerl 15.01.11 - 22:24

    Nemorem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die gute alte Frage, wie weit Nutzungsbedingungen gehen dürfen.


    Wenn er das Ding für sich selbst gehackt und den Mund gehalten hätte wäre ja alles ok gewesen, aber nein er musste ja alles öffentlich machen. Und damit hat er sich illegal verhalten, denn einen verschlüsselten Sicherheitscode zu knacken und zu veröffentlichen hat nichts mehr mit Nutzungsbedingungen oder "ich habs gekauft und darf damit machen was ich will" zu tun.

  4. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: autovergleicher 15.01.11 - 22:28

    Zzap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > White Rabbit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was er mit seiner PS3 zu Hause macht ist seine Sache. Aber etwas
    > > veröffentlichen damit das alle Anderen auch machen können ist eine
    > andere.
    >
    > Wobei es hier um eine Einschränkung der Redfreiheit geht.


    Toll, kannst ja mal nen Universalschlüssel für Autos von Mercedes entwickeln und veröffentlichen. Wenn dann dank dir 100.000 Autos geklaut werden, berufst du dich dann auch auf die "Redefreiheit"? Was anderes hat der Typ hier auch nicht gemacht.

  5. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: fosten 17.01.11 - 09:44

    Nemorem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soetwas zu unterbinden widerspricht nicht nur dem
    > gesunden Menschenverstand, es widerspricht auch den wirtschaftlichen
    > Interessen.


    Genau, ist bestimmt viel besser für Sony wenn jeder legal deren Sicherheitscodes knacken und veröffentlichen kann. Und für Audi wenn jemand Codes veröffentlicht, mit dem jedes Auto per Funk geöffnet werden könnte. Zum Wohle der Menschheit. Und für die Freiheit! .o/

    Alles andere widerspricht nur dem gesunden Menschenverstand, was?

  6. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: ja ja 17.01.11 - 11:16

    nach deutschem recht ist es duraus erlaubt kopien für freunde u. Familie zu machen !
    Wenn es rechnet und software ausführt ist es ein computer . Wir z.b. Xbox

  7. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: blub 17.01.11 - 11:47

    Mister Tengu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Was ich kaufe, gehört mir auch"
    >
    > Korrekt. Absolut korrekt.
    >
    > Aber immer das Kleingedruckte lesen. Manche Dinge lizenzierst du nur. Geld
    > hingeben und Ware bekommen ist nicht immer kaufen.

    zum glück gibt es sowas in deutschland nicht. hab noch keinen laden für software oder heimelektronik gesehen, wo ich vor dem kauf irgendwelchen bedingungen zustimmen muss.

  8. Re: Prinzipiell irrelevant

    Autor: blub 17.01.11 - 11:52

    Juraplusplus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Schon mal ein Auto, ein Nachtsichtgerät oder gar eine Waffe gekauft?
    > Natürlich legt der Gesetzgeber Nutzungsmöglichkeiten und darüber hinaus
    > gehende Dinge wie Weiterverkauf fest!

    es geht hier um eine spielkonsole. für spielkonsolen gibt es keine gesetzlichen nutzungseinschränkungen in deutschland. bei den yankees mag das anders sein, aber hierzulande eben nicht.

  9. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: Basement Dad 17.01.11 - 12:01

    Wie meinste das mit, Das ist gar nicht so einfach mit der Gema. Wie, die sammeln für dich? Du "musst" doch dort Mitglied sein, damit die für dich agieren. Kein Mitglied -> nix GEMA BS. Kann mich nur ans letzte Konzert von Faun erinnern. Da hat der Sänger das in nem "Joke" so nebenbei gesagt, kauft unsere CDs, die sind sogar GEMA frei etc, wir wollen mit denen nix am Hut haben usw.

  10. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: blub 17.01.11 - 13:04

    AGB-Leser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Widersprecher schrieb:
    >
    > > Nur wo steht denn, was Du mit ner CD machen darfst und was nicht?
    >
    > Auf der Packung der PS3 stehen zumindest die allgemein notwendigen
    > Hinweise.

    auf meiner stand nix.

    > Wenn du eine PS3 mit OtherOS gekauft hast, dann kannst du das auch nutzen,
    > du darfst eben keine Updates machen.
    >
    > Nirgendwo wird dir garantiert, dass du ein Spiel mit allen Versionen der
    > PS3 spielen kannst - auch das steht auf der Verpackung.

    blödsinn. da steht niemals drauf, welche firmware es benötigt. ein ps3-spiel läuft auf jeder ps3 - sonst ist es defekt.

    > Wenn du dann ein
    > Update machen willst, steht es dir frei, dass Spiel wieder zurück in den
    > Laden zu bringen. Dein OtherOS behältst du dann, aber auf das Spiel musst
    > du verzichten.

    die meisten läden würden sich eher verklagen lassen, als software zurückzunehmen.

    > Auch dass PSN eine Zusatzleistung ist, wird auf der Packung klar
    > aufgeführt.

    nö. wo denn?

    > Wenn du den PSN-AGBs dann zustimmst, hast du auch kein Recht
    > dich zu beschweren, wenn OtherOS nicht mehr geht. Diese AGBs haben dann
    > auch Gültigkeit - entgegen der Vorstellung einiger naiver "EULA gelten eh
    > NIE"-Spinner.

    blödsinn.

    > Wie man es dreht und wendet - OtherOS kann jeder nutzen, der auf aktuelle
    > Spiele und PSN verzichten kann OHNE dabei seine Konsole zu hacken.

    ganz toll.

    > Ob nun die Modifikation der Firmware rechtens ist, muss wohl erstmal ein
    > Gericht entscheiden (erst recht bei einem hiesigen Gerichtsstand). Eine
    > Software Cracken bzw. einen Kopierschutz umgehen darf ich so auch nicht
    > ohne weiteres.

    doch. gerade bei der ps3 ermöglicht das cracken erst die interoperabilität. damit ist sowas zumindest in deutschland völlig legal.

    > Genau das passiert bei der PS3. Was wohl einige hier
    > vergessen ist, dass die Hacks nicht das "GERÄT" PS3 modifiziert sondern die
    > darauf laufende SOFTWARE...... und da gelten eben andere Rechte, als wenn
    > man seine PS3 als Hammer missbraucht.

    firmware ist als zwischenschicht zwischen hard- und software zu sehen. das cracken selbiger dürfte rechtlich in etwa dem damaligen bleistift-trick bei amd-cpus entsprechen.

  11. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: blub 17.01.11 - 13:51

    autovergleicher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Toll, kannst ja mal nen Universalschlüssel für Autos von Mercedes
    > entwickeln und veröffentlichen. Wenn dann dank dir 100.000 Autos geklaut
    > werden, berufst du dich dann auch auf die "Redefreiheit"? Was anderes hat
    > der Typ hier auch nicht gemacht.

    kein bedarf. die brute force dinger von professionellen autodieben benötigen nur ein paar sekunden zum knacken.

  12. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: ichfassesnich 17.01.11 - 14:40

    @Blub
    Deine Name ist echt Programm. Geh doch mal wo anders Blubern. "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten." schönes Zitat stimmt immer wieder.

    Ihr habt alle Vorstellung von Recht und unrecht. Das entscheidenden drüfte hier wohl der Schaden sein, der jemanden zugefügt wird.
    Jetzt sag nicht es entsteht kein Schaden.
    Du schädigst jedes Unternehmen, welches Spiele programmiert, da Schwarzkopien möglich sind.

  13. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: hans manser 17.01.11 - 16:25

    Bei Software ist es simpel. Da muss man bei der Installation ja meistens mit den Bedingungen einverstanden sein.

    auch bei einer PS sind Nutzungseinschränkungen wohl gestattet. Zumindest denke ich kann niemand auf dem Recht beharren ein supportetes Gerät zu haben, wenn man da fremde "Firmware" aufspielt.

  14. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: kendon 18.01.11 - 10:31

    > Wie man es dreht und wendet - OtherOS kann jeder nutzen, der auf aktuelle
    > Spiele und PSN verzichten kann OHNE dabei seine Konsole zu hacken.

    und stand auch auf der packung das bald kein spiel mehr läuft, ausser ich verzichte auf otheros?

  15. Re: Was ich kaufe, gehört mir auch

    Autor: Saboteur 19.01.11 - 13:18

    Und wiedereinmal grüßt das Murmeltier...

    Alte Diskussion, gleiche Fraktionen, gleiche Unnachgiebigkeit auf allen Seiten.

    Anstatt euch hier die Köppe zu zerbrechen was man EURER Meinung nach denn mit einer gekauften Ware tun dürfe und was nicht, wie wäre es wenn ihr das denen überlasst die dafür bezahlt werden? =)

    Wie die Geschichte nun weitergeht und was er darf und was nicht werden nun Juristen entscheiden auf Basis der bestehenden, hier vielzitierten, Gesetze.

    Meine persönliche Meinung ist hier pro Sony. Ich finde es gut, dass dieser Typ nun angeklagt und hoffentlich auch rechtskräftig verurteilt werden wird.
    Interessant finde ich hierbei die Tatsache, das viele der Linuxfanboys den Typen als Heiland feiern obwohl der, zumindest Mitschuldig wenn nicht sogar alleinverantwortlich dafür ist, das Sony die O-OS Funktion gekillt hat.
    Das ist absolut verdrehte Welt. Es wird derjenige als Held gefeiert der eine Straftat begeht um etwas wiederherzustellen, was durch seine Straftaten erst verloren gegangen ist.

    Aber ich sehe das ja auch entspannter als die paar Tausend Linuxfanboys. Meine PS3 spielt ihre DVD's, Blue-Ray und Spiele wunderbar ab und macht somit alles, was ich von ihr will ^^

    In diesem Sinne, beruhigt euch alle mal wieder, den Rest entscheiden nun Gerichte.
    Der Verlierer darf sich dann danach darauf berufen das die Verhandlung nicht fair war und nicht richtig ist und der Gewinner sich an den Pool setzen und das "Ich habs ja gleich gesagt" Schild hochhalten^^

    LG
    Sabo

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
      Festnetz
      Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

      Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

    2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
      Arbeitsspeicher
      Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

      AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

    3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
      UL 3DMark
      Feature Test prüft variable Shading-Rate

      Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


    1. 19:25

    2. 18:00

    3. 17:31

    4. 10:00

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 11:57

    8. 17:52