Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 3: Firmware 3.56 gegen…
  6. Thema

... nicht schade drum

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Grinskeks 02.02.11 - 15:17

    Hier die Infos zum Cluster:

    http://www.gamersglobal.de/news/22320

    ...Die US Air Force beispielsweise erwarb im November 2009 insgesamt 1700 neue Playstation-3-Konsolen, um diese zu einem rechenstarken Cluster zu verbinden...


    @Tomek: Jeder der Begriffe passt in den Kontext.
    Die Digital Living Network Alliance wurde sogar von Sony inst Leben gerufen. Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung ist gefährdet, wenn eine Software des Hardware- und Softwarehersteller eindeutig meine ID und meine Anpassungen am System auslesen kann.Das Recht zu bestimmen, wer die Infos erhält und wer nicht, wurde mir hier genommen.
    Bei closed Source wird der Quellcode nicht preisgegeben. Das ist auch bei Sony der Fall mit der PS3.
    Du diffamierst dich mit deinen Anschuldigungen nur selbst....

    @bonsai1971 Übrigens waren 2009 bisher 186.013.916 verkaufte Sony-Konsolen auf dem Markt. 1 Promille (für dich: 0,001%) sind 186.013 Konsolen. Also bitte auch mal denken und nicht immer von anderen erwarten...

  2. Re: ... nicht schade drum

    Autor: tomek 02.02.11 - 15:19

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo ist jetzt das Problem, dass ich auf MEINER Hardware, MEINE Software
    > installieren möchte?
    >
    > Richtig Sony, die mich daran hindern MEINE Hardware so zu nutzen wie ich es
    > möchte.

    Kannst du doch. Schreib deine eigene Firmware (ohne Sony-Gedöns) und du kannst auf DEINER Hardware DEINE Software laufen lassen. Nutzt du Sonys Software musst du dich (wohl oder übel) an die von dir abgenickten Lizenzbedingungen halten.
    CFW nutzt und ändert Teile von Sonys PS3-Firmware (ohne die Erlaubnis dafür zu haben) und das ist nun einmal nicht erlaubt.

  3. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Vollstrecker 02.02.11 - 15:23

    Ok, dann würde ich gerne wissen wie ich meine FW installiere, ausserdem hätte ich gerne die Dokumentation über die Hardware.

  4. Re: ... nicht schade drum

    Autor: tomek 02.02.11 - 15:31

    Grinskeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier die Infos zum Cluster:
    >
    > www.gamersglobal.de
    >
    > ...Die US Air Force beispielsweise erwarb im November 2009 insgesamt 1700
    > neue Playstation-3-Konsolen, um diese zu einem rechenstarken Cluster zu
    > verbinden...
    Was hinlänglich bekannt sein dürfte (bei den golem.de-Lesern). Allerdings werden die wohl kaum Updates aufspielen, um GT5 daddeln oder sich im PSN anmelden zu können. Somit betrifft die das "Problem" mit der gestrichenen OtherOs-Funktion nicht.

    > @Tomek: Jeder der Begriffe passt in den Kontext.
    > Die Digital Living Network Alliance wurde sogar von Sony inst Leben
    > gerufen. Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung ist gefährdet, wenn
    > eine Software des Hardware- und Softwarehersteller eindeutig meine ID und
    > meine Anpassungen am System auslesen kann.Das Recht zu bestimmen, wer die
    > Infos erhält und wer nicht, wurde mir hier genommen.
    > Bei closed Source wird der Quellcode nicht preisgegeben. Das ist auch bei
    > Sony der Fall mit der PS3.
    > Du diffamierst dich mit deinen Anschuldigungen nur selbst....
    Och bitte, soll ich wirklich deinen Text zerpflücken?

  5. Re: ... nicht schade drum

    Autor: tomek 02.02.11 - 15:42

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, dann würde ich gerne wissen wie ich meine FW installiere, ausserdem
    > hätte ich gerne die Dokumentation über die Hardware.

    Da hättest du selber suchen können.
    Im übrigen glaube ich nicht, dass Sony verpflichtet ist dir ihre Dokumentation auszuhändigen. Ich sage nur, du kannst (wenn du das schaffst) jede Software auf der PS3 laufen lassen, ohne das Sony was dagegen machen kann. Solange du keine Urheberrechte verletzt.

  6. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Grinskeks 02.02.11 - 15:45

    @Tomek:

    Kleiner Denkanstoß: Wenn eine dieser 1700 Ps3 ausfällt, welche Firmware wird wohl das Ersatzgerät haben? Somit ist deine ohnehin schwach Argumentation hierzu nichtig.

    Gerne kannst du meinen Text zerpflücken, aber da wird nichts konstruktives draus, wenn du den anfasst.

    Der Informationsgehalt deiner Aussagen ist 0.

  7. Re: ... nicht schade drum

    Autor: jkow 02.02.11 - 16:37

    metalbla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist daran nicht bequem?
    >
    > Funk-Maus und Tastatur, dazu vielleicht noch ein vernünftiges Gamepad, und
    > schon hat man in allen Punkten deutlich mehr Komfort, als die PS3 jemals
    > geboten hat.

    Klar kann man auch PC-Software so zurechtschustern, dass sie Gamepad und damit Sofa-kompatibel ist. Mit der Software von der Stange schafft man das aber nicht. Bequem heißt in dem Fall, dass man eben nicht irgendwie ne Tastatur oder Maus auf'm Schoß balancieren muss. Die Gamepad-Steuerung des Bildbetrachters auf der PS3 ist echt genial gelungen und nicht vergleichbar mit irgendeiner mir bekannten PC-Lösung. Es fehlen leider nur ein/zwei Funktionen, z.B. zum Sortieren der Bilder, da könnte man noch nachbessern.

  8. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Hotohori 02.02.11 - 16:43

    bonsai1971 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... auch wenn ich mir jetzt sicher einige "Freunde" hier schaffe!
    >
    > Wer außer Schwarkopierern nutzt denn solche Konsolen?!? Jetzt kommt mir
    > bitte nicht mit "otheros" homebrew und so! Derjenige der an einer
    > Spielkonsole rumpfuscht macht das nur aus einem Grund, um Schwarzkopien zu
    > nutzen!
    >
    > Wenn nun Sony eine Möglichkeit gefunden hat das zumindest ansatzweise zu
    > unterbinden ... PRIMA ...

    Nun, die PS3 jedoch nicht nur eine Spielkonsole, entsprechend offen kann sie wie ein Computer für allerlei Sachen benutzt werden. Bei der PS2 hätte ich dir da noch eher zugestimmmt.

    > Entwicklerstudios stecken Millionen und Abermillionen in die Entwicklung
    > der Spiele, da ist dieses "schwarzspielen" ein solch asoziales Verhalten,
    > das einem schlecht werden kann!

    Da geb ich dir 100% recht. Wobei hier nicht die Kopierer an sich das Problem sind. Die die nämlich das Geld für das Spiel hätten, es sich aber lieber sparen weil sie es ja auch kostenlos runter laden können und das Geld lieber für ein iPhone ausgeben. Das sind die, die wirklich Schaden anrichten.

    Kritisch sind dann auch noch die "Spieler", die nur aktuell das Geld nicht haben und das als Grund genug sehen es runter zu laden anstatt ein paar Wochen zu warten bis sie das Geld hätten und es zu kaufen. Viele wollen das Spiel aber am liebsten schon Gestern, laden es sich dann runter und kaufen es sich später nicht mehr, obwohl sie es ursprünglich mal vor hatten.

    Besonders bei letzterem ist aber die Industrie selbst mit Schuld daran. Da werden Spiele schon ein Jahr und mehr vor Release angekündigt und die potenziellen Kunden dermaßen heiß drauf gemacht (Spiel gehypt), dass vielen es schwer fällt noch bis zum Release warten zu können und da die Spiele oft Tage vor dem Release bereits im Netz als Kopie gelandet sind, werden sie dort geladen.

    > Und jeder der jetzt kurz davor ist aufzuschreien und das am Ende wieder mit
    > der fadenscheinigen Begründung Linux/otheros kommt, sollte sich klar sein,
    > das jeder hier weiß worum es ihm eigentlich geht!

    Nun, als Wii/DS geknackt wurden ging es mir nur um Homebrew, Kopien interessierten mich nicht wirklich. Vor allem beim mobilen DS wertet Homebrew das Gerät mit Terminplaner und so Zeug ziemlich auf. Allerdings hab ich inzwischen dann doch ein Smartphone. ^^

  9. Re: ... nicht schade drum

    Autor: tomek 02.02.11 - 16:45

    Grinskeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Tomek:
    >
    > Kleiner Denkanstoß: Wenn eine dieser 1700 Ps3 ausfällt, welche Firmware
    > wird wohl das Ersatzgerät haben? Somit ist deine ohnehin schwach
    > Argumentation hierzu nichtig.
    Wenn eine von den 1760 Konsolen ausfällt fliegt sie wahrscheinlich ersatzlos raus oder die haben sich noch ein paar von den Kisten als Ersatz ins Lager gestellt.

    Okay, nun zu deinem initialen Text:
    > Das kann man so nicht stehen lassen. Auch wenn 99,9999% die PS3 nur zum
    > Spielen nutzen, ist es dennoch möglich ,die PS3 auch anders zu nutzen.
    > Alleine über DLNA einen Medienplayer auzusetzen[sic] ist schon ein geiles
    DLNA ist ein Konsortium diverser Firmen die Mediengeräte nach einem einheitlichen Standard zertifizert. In ein DLNA-Netzwerk kann ich unterschiedliche Geräte einbinden (DMS, DMP, DMR, etc. pp.). Nur frage ich mich wie man über DLNA ein Medienplayer aufsetzen kann...
    Btw. ist die PS3 per default DLNA-fähig.

    > Feature - sogar wissenschaftliche Institute koppeln PS3, um die Leistung
    > der CELL-Prozessoren effizient nutzen zu können.
    > Für den einen ist das Hacking für den anderen Fortschritt.
    Was haben wissenschaftliche Institute mit a) DLNA und b) mit Hacking zu tun? Die nutzen Linux und eine FW < 3.21. Keines würde sich aufs Glatteis wagen und CFWs installieren.

    > Ich gebe dir recht, dass viele nur die Schwarzkopien im Vordergrund sehen,
    > aber auf der anderen Seite akzeptiere ich auch als ehrlicher Käufer und
    > Förderer nicht, dass mir ständig einer im System rumfuscht und Türen zu
    > macht, die ich absichtlich offen haben möchte. Auch das Recht auf
    > informationelle Selbstbestimmung wird hier von Sony mit den Füßen
    > getreten!
    Jetzt verrät er mir bitte mal, wo genau Sony dein Recht auf Informationelle Selbstbestimmung tritt? Indem sie den Hashcode deiner FW prüft? Die sollte bei allen Konsolen mit gleicher Firmware auch gleich sein und hat nichts mit personenbezogenen Daten zu tun.

    > Closed Source,Closed Hardware, Closed Software = No Customers! So wird es
    > Apple lernen, so wird es Sony lernen.
    Oh verdammt! Unzählige Firmen verkaufen seit Dekaden geschlossene Systeme und sind trotzdem nicht Pleite gegangen (globale Verschwörung?)! Aber ich verteufel Sony, weil sie mir die geschlossene PS3 verkauft haben. Ich kann mich noch erinnern, als ich bei Saturn stand und mich ein Sony-Mitarbeiter mit physischer Gewalt dazu gezwungen hat die PS3 zu kaufen. Oder doch nicht?
    Wenn ich kein geschlossenes System haben möchte, dann kaufe ich mir auch keins. GP2X Wiz oder Pandora wären da eher deine Freunde.

    > Die Verbreitung von Schwarzkopien ist die Wurzel allen übels - dort muss
    > angepackt werden und nicht beim Enduser, der leichten Zugang erhält.
    Machen die doch. Und ich für meinen Teil lasse lieber meine Firmware prüfen, als das PSN mit kopierenden Schmarotzern teilen zu müssen.

    Addendum:
    Mir ist durchaus bewusst, dass du aus meinen vorangegangenen Ausführungen 0 Informationen ziehen wirst. Dennoch, der Versuch war es wert. Gruß.

  10. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Rapmaster 3000 02.02.11 - 16:46

    EqPO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schaffst du es mir zu erklären wieso Sony OtherOS in die PS3 eingebaut hat
    > wegen "0,00irgendwas Prozent"?


    Weil sie nicht genug drüber nachgedacht haben. Oder ein Linuxfanatiker hat entschieden dass das da drauf muss.

  11. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Endwickler 02.02.11 - 16:46

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PC + Linux drauf, fertig. Mit XBMC hast du sogar gleich noch ein spitzen
    > Mediacenter.

    Dein Ratschlag ist zwar gut, aber bei den faulen, unwissenden Möchtegernhelden wird er nicht fruchten. Sie kennen weder Eigeninitiative noch kreatives Denken und Handeln. Sie wollen einfach nur die unerlaubten Früchte andere Leute Arbeit genießen und dazu kommt ihnen einen Konsole gerade recht. Es fehlt ihnen an Vorstellungskraft, einen Computer auch wohnzimmertauglich einzurichten und auszustatten. Dass sie zudem auch ein großes Interese am Meckern und Jammern zu haben scheinen, kommt noch dazu. Somit wird kein noch so guter Hinweis sie von ihrem Weg abbringen.

  12. Re: und was sagt Sony dazu?

    Autor: Hotohori 02.02.11 - 16:48

    Eben, die PS hat mit der PS3 den Status der Spielkonsole längst verloren. Da kann das Teil noch so viel PlayStation heißen, der Name passt nicht mehr zu dem was das Teil alles kann. ;)

    Außer natürlich man versteht das "Play" als "abspielen". Dann ist es aber eine Abspielkonsole. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.11 16:49 durch Hotohori.

  13. Re: ... nicht schade drum

    Autor: jkow 02.02.11 - 16:57

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > PC + Linux drauf, fertig. Mit XBMC hast du sogar gleich noch ein spitzen
    > > Mediacenter.
    >
    > Dein Ratschlag ist zwar gut, aber bei den faulen, unwissenden
    > Möchtegernhelden wird er nicht fruchten.

    .. sagt einer, der vermutlich noch nie versucht hat mit Linux einen brauchbaren Wohnzimmer-PC aufzusetzen. Es ist nunmal so, dass Dein Kinderzimmer mit dem Spiele-PC, der gleichzeitig auch als Mediacenter fungiert, nichts mit dem gemein hat, was ich mir unter Wohnzimmer vorstelle.

  14. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Grinskeks 02.02.11 - 18:17

    @Tomek:

    > Wenn eine von den 1760 Konsolen ausfällt fliegt sie wahrscheinlich
    > ersatzlos raus oder die haben sich noch ein paar von den Kisten als Ersatz
    > ins Lager gestellt.

    Ja natürlich, da die Teile in der Luft schweben und mechanisch und elektrische keine Abhängigkeiten bestehen, kann man einfach mal eine wegfallen lassen.

    > Was haben wissenschaftliche Institute mit a) DLNA und b) mit Hacking zu
    > tun? Die nutzen Linux und eine FW < 3.21. Keines würde sich aufs Glatteis
    > wagen und CFWs installieren.

    Wie bereits erwähnt, ist eine neue Firmware bei Austauschgeräten de facto sicher. Spätestens dann ist ein fw-Downgrade für das Austauschgerät notwendig. Leider ist dies ab 3.2x nicht mehr ohne weiteres möglich = Hack notwendig.
    Alternative: Rekonfiguration der Hardware, entfernen des defekten Geräts aus dem Cluster in der Hoffnung, dass dies ohne Weiteres möglich ist. Geringere Performance bei steigenden Anforderungen ist auch nicht jedermanns Sache.


    > Jetzt verrät er mir bitte mal, wo genau Sony dein Recht auf Informationelle
    > Selbstbestimmung tritt? Indem sie den Hashcode deiner FW prüft? Die sollte
    > bei allen Konsolen mit gleicher Firmware auch gleich sein und hat nichts
    > mit personenbezogenen Daten zu tun.

    Was Sony da treibt, kann nicht genau nachvollzogen werden, da die Daten verschlüsselt übertragen werden. Die pure Datenmenge ist jedoch weitaus höher, als ein einfacher Hashcode. Indem die Ps3 mich eindeutig identifiziert und ohne rechtliche Grundlage auf mein System zugreift, um Veränderungen an meinem System zu suchen und bei Erfolg meinen Account zu sperren, begeht sie eine Datenschutzverletzung.


    > Oh verdammt! Unzählige Firmen verkaufen seit Dekaden geschlossene Systeme
    > und sind trotzdem nicht Pleite gegangen (globale Verschwörung?)! Aber ich
    > verteufel Sony, weil sie mir die geschlossene PS3 verkauft haben. Ich kann
    > mich noch erinnern, als ich bei Saturn stand und mich ein Sony-Mitarbeiter
    > mit physischer Gewalt dazu gezwungen hat die PS3 zu kaufen. Oder doch
    > nicht?
    > Wenn ich kein geschlossenes System haben möchte, dann kaufe ich mir auch
    > keins. GP2X Wiz oder Pandora wären da eher deine Freunde.

    Ich habe auch keine Ps3 und werde mir auch keine zulegen - auch ein Ipad oder Iphone kommt mir nicht ins Haus. Ich habe hierzu meine Meinung und boykottiere solches Gebaren. Die Tendenz zu Überwachung, Einschränkung, Zensur darf nicht zu positiven Quartalszahlen bei solchen Unternehmen führen. Jeder kann was tun,indem er sich für die freie Konkurrenz entscheided. Auf dem Konsolenmarkt ist da aber nicht viel an Konkurrenz, aber zum Glück gibt es noch den Pc.


    > Addendum:
    > Mir ist durchaus bewusst, dass du aus meinen vorangegangenen Ausführungen 0
    > Informationen ziehen wirst. Dennoch, der Versuch war es wert. Gruß.

    Ich empfehle dir den Grundkurs "Führungs - und Kommunikationstechnik"; wenns zu schwer sein sollte kauf dir einfach "Debattieren für Dummies" und lege es dir unter dein Kissen.

  15. Re: ... nicht schade drum

    Autor: tomek 02.02.11 - 19:34

    Weil mir das jetzt zu Mühsam wird, hier meine Kurzform: Im Grunde hast du keine Ahnung von dem was du schreibst.
    1a.) Die einzelnen Konsolen stehen brav im Regal, jedes mit eigener Stromversorgung und Netzkabel (siehe hier).
    1b.) Alternativ könntest du dich mal über Cluster informieren.
    1c.) Es ist nicht Sonys Problem, wenn eine Forschungseinrichtung oder das Militär deren Konsole zweckentfremdet.
    2.) Sony kann nur konsistente Daten prüfen (also Daten, die auf allen Systemen gleich sind) somit scheiden individuelle Daten (so wie personenbezogene Daten) aus.
    3.) Fein. Kaufst dir halt keine.
    4.) Gewagte Empfehlung für jemanden der mich nicht kennt.

  16. Re: ... nicht schade drum

    Autor: GodsBoss 02.02.11 - 21:14

    > hört sich ja alles so toll an ... aber:
    >
    > 1. Instituten die gekoppelte PS3 als Cluster oder ähnlich nutzen, greift
    > Sony schon unter die Arme

    Nutzt nichts, wenn man jemand ist, dem Sony in solchen Fällen nicht unter den Arm greift.

    > 2. und weil 0,00irgendwas Prozent einen Hack nicht zum schwarzspielen
    > nutzen werden "muss" eine Spielekonsole open-source sein?!? Hallo ... ich
    > schreibe es mal groß "SPIELEKONSOLE" ... da denken wir mal ne viertelstunde
    > drüber nach ... viertelstunde?!? ... schaffst Du schon!

    Die „0,00irgendwas Prozent“ stammen woher? Lass mich raten, aus deinem „Gehirn“? Spiele-Konsolen sind übrigens heutzutage (und schon ziemlich lange) im Prinzip stinknormale Computer, die lediglich aufgrund von Einschränkungen bzw. Marktpolitik vorwiegend oder ausschließlich als Spielgeräte genutzt werden. Theoretisch könnte auch Excel auf all diese Dinger portiert werden. Was Spiel ist und was nicht, kann ein Computer nicht erkennen, nur der Mensch (manchmal nicht einmal der).

    > 3. ein unsinnigeres Argument als Mediaplayer geht wohl gar nicht!

    Huh?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  17. Re: ... nicht schade drum

    Autor: GodsBoss 02.02.11 - 21:19

    > 1c.) Es ist nicht Sonys Problem, wenn eine Forschungseinrichtung oder das
    > Militär deren Konsole zweckentfremdet.

    Es stimmt nicht, dass das eine Zweckentfremdung ist. Wozu gab es denn ursprünglich die OtherOS-Funktion? Damit sie niemand für gar nichts nutzt?

    > 4.) Gewagte Empfehlung für jemanden der mich nicht kennt.

    Reicht wohl, wenn man deine Beiträge kennt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  18. Re: ... nicht schade drum

    Autor: GodsBoss 02.02.11 - 21:23

    > > Dann schreib ich es auch mal groß: "EIGENTUM" und "SELBSTBESTIMMUNG",
    > aber
    > > das scheinen für dich Dinge zu sein, auf die du verzicht willst.
    >
    > Ich machs mal ganz kurz:
    > Hardware (PS3) == Eigentum
    > Software (PS3 Firmware) == Nutzungsrecht

    Betrifft diejenigen, die ihre Firmware inzwischen auf den neuesten Stand gebracht haben, aber wenn ich mir heute eine neue PS3 kaufen würde, gäbe es keine Lizenz, die ich für die Firmware akzeptiert hätte, ich hätte sie tatsächlich gekauft (allerdings keine Veröffentlichungsrechte), Änderungen wären damit nicht automatisch widerrechtlich.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  19. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Grinskeks 02.02.11 - 22:06

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil mir das jetzt zu Mühsam wird, hier meine Kurzform: Im Grunde hast du
    > keine Ahnung von dem was du schreibst.

    Na zum Glück weisst du ja alles auf der Welt besser und kannst jeden belehren, indem du einzelne Segmente kleinkariert auseinandernimmst ohne das eigentliche Thema zu beachten.

    > 1a.) Die einzelnen Konsolen stehen brav im Regal, jedes mit eigener
    > Stromversorgung und Netzkabel (siehe hier).

    Ok, das wusste ich tatsächlich nicht. Dennoch ändert das nicht am Grundproblem. Hat auch nichts mehr mit der Sache zu tun, aber so bist du anscheinend.

    > 1b.) Alternativ könntest du dich mal über Cluster informieren.

    Sorry, dass ich mich bisher nicht mit der Technik dahinter befasst habe. Hast du vielleicht den roten Faden verloren? Das hat definitiv nichts mehr mit der eigentlichen Thematik zu tun. Im übrigen habe ich bereits mehrere Software Cluster auf Basis von MS SQL und Oracle implementiert....

    > 1c.) Es ist nicht Sonys Problem, wenn eine Forschungseinrichtung oder das
    > Militär deren Konsole zweckentfremdet.

    Es ist auch nicht das Problem der Uni, wenn Sony alle Geräte anfangs mit bis zu 200$ bezuschussen muss, weil sie über Spieleverkauf und Sdk's die Kohle wieder reinholen wollen und die Marktführerschaft benötigen. Es ist auch nicht das Problem von Sony, wenn sich durch überteuerte Konditionen und schlechte Sdks (anfangs) nur wenige Entwickler finden. Es ist niemanden Problem, sondern einfach nur die Frage, ob man am Markt Erfolg hat oder nicht. Sony hat es mit der Ps3 nicht (unter anderem auch wegen Innovationsarmut) - und wegen der verlorenen Marktanteile wird eben gejammert; es wird im Übrigen nur gejammert ,weil sich der Verkauf der Hardware aufgrund des Konkurrenzkampfs nicht mehr lohnt.

    > 2.) Sony kann nur konsistente Daten prüfen (also Daten, die auf allen
    > Systemen gleich sind) somit scheiden individuelle Daten (so wie
    > personenbezogene Daten) aus.

    Da gebe ich dir sogar Recht. Allerdings ist im Psn der Account auf die Hardware Id zurückzuführen. Der Hash kann somit als Ergebnis eine Ps3 mit einer bestimmten Id gezielt prüfen. Alles weitere ist gar kein Problem.

    Vielleicht versuchst du einfach mal, die Meinung anderer Personen ebenso zu tolerieren, wie viele hier dein Geschreibsel.

  20. Re: ... nicht schade drum

    Autor: tomek 02.02.11 - 22:45

    Grinskeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gebe ich dir sogar Recht. Allerdings ist im Psn der Account auf die
    > Hardware Id zurückzuführen. Der Hash kann somit als Ergebnis eine Ps3 mit
    > einer bestimmten Id gezielt prüfen. Alles weitere ist gar kein Problem.
    Generell ist die Hardware-ID nicht mit dem PSN-Account verknüpft. Den PSN-Account kannst du schließlich auch auf anderen PS3 bzw. PSP nutzen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. ITEOS, verschiedene Standorte
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Akoya S6446: Aldi Nord verkauft schnelleren Medion-Laptop für etwas mehr
    Akoya S6446
    Aldi Nord verkauft schnelleren Medion-Laptop für etwas mehr

    Für 550 Euro können sich Nutzer ab Ende August das Medion Akoya S6446 bei Aldi Nord kaufen. Das ist etwas mehr Geld als gewohnt, dafür gibt es einen Core-i5-Prozessor und mehr Arbeitsspeicher.

  2. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  3. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.


  1. 10:35

  2. 09:18

  3. 09:10

  4. 09:06

  5. 08:49

  6. 07:50

  7. 07:31

  8. 07:14