Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 3: Firmware 3.56 gegen…

... nicht schade drum

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... nicht schade drum

    Autor: bonsai1971 02.02.11 - 13:36

    ... auch wenn ich mir jetzt sicher einige "Freunde" hier schaffe!

    Wer außer Schwarkopierern nutzt denn solche Konsolen?!? Jetzt kommt mir bitte nicht mit "otheros" homebrew und so! Derjenige der an einer Spielkonsole rumpfuscht macht das nur aus einem Grund, um Schwarzkopien zu nutzen!

    Wenn nun Sony eine Möglichkeit gefunden hat das zumindest ansatzweise zu unterbinden ... PRIMA ...

    Entwicklerstudios stecken Millionen und Abermillionen in die Entwicklung der Spiele, da ist dieses "schwarzspielen" ein solch asoziales Verhalten, das einem schlecht werden kann!

    Und jeder der jetzt kurz davor ist aufzuschreien und das am Ende wieder mit der fadenscheinigen Begründung Linux/otheros kommt, sollte sich klar sein, das jeder hier weiß worum es ihm eigentlich geht!

  2. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Grinskeks 02.02.11 - 13:57

    Das kann man so nicht stehen lassen. Auch wenn 99,9999% die PS3 nur zum Spielen nutzen, ist es dennoch möglich ,die PS3 auch anders zu nutzen. Alleine über DLNA einen Medienplayer auzusetzen ist schon ein geiles Feature - sogar wissenschaftliche Institute koppeln PS3, um die Leistung der CELL-Prozessoren effizient nutzen zu können.
    Für den einen ist das Hacking für den anderen Fortschritt.

    Ich gebe dir recht, dass viele nur die Schwarzkopien im Vordergrund sehen, aber auf der anderen Seite akzeptiere ich auch als ehrlicher Käufer und Förderer nicht, dass mir ständig einer im System rumfuscht und Türen zu macht, die ich absichtlich offen haben möchte. Auch das Recht auf informationelle Selbstbestimmung wird hier von Sony mit den Füßen getreten!
    Closed Source,Closed Hardware, Closed Software = No Customers! So wird es Apple lernen, so wird es Sony lernen.

    Die Verbreitung von Schwarzkopien ist die Wurzel allen übels - dort muss angepackt werden und nicht beim Enduser, der leichten Zugang erhält.

  3. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Vollstrecker 02.02.11 - 14:01

    Vollstrecker gefällt das.

  4. Re: ... nicht schade drum

    Autor: bonsai1971 02.02.11 - 14:09

    @ Grinskeks

    hört sich ja alles so toll an ... aber:

    1. Instituten die gekoppelte PS3 als Cluster oder ähnlich nutzen, greift Sony schon unter die Arme

    2. und weil 0,00irgendwas Prozent einen Hack nicht zum schwarzspielen nutzen werden "muss" eine Spielekonsole open-source sein?!? Hallo ... ich schreibe es mal groß "SPIELEKONSOLE" ... da denken wir mal ne viertelstunde drüber nach ... viertelstunde?!? ... schaffst Du schon!

    3. ein unsinnigeres Argument als Mediaplayer geht wohl gar nicht!

  5. Re: ... nicht schade drum

    Autor: ww 02.02.11 - 14:10

    Also ich will mir schon seit Jahren die perfekte Emu-Box basteln.
    Die Wii ist zu lahm, die XBOX zu klobig. PS3-Backups interessieren mich nicht.

    Es gibt also zumindest eine Person, die sich sehr über "Homebrew" freuen würde.
    Ob man ROMs von 25 Jahre alten Games als "Schwarzkopie" bezeichnet ist Definitionssache.

    Schade, dass es zur Zeit so aussieht, als ob ich dafür ne zweite PS3 kaufen müsste, wenn ich nicht aufs Onlinezocken verzichten möchte.

    Die Warterei nervt mich auch. Kann zur Zeit schon nicht mehr Online-Zocken, weil ich auf 3.55 festhänge und die Rootkit 3.56 nicht installieren möchte.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.11 14:12 durch ww.

  6. Re: ... nicht schade drum

    Autor: tomek 02.02.11 - 14:15

    Du wirfst mit Begrifflichkeiten um dich ohne deren Bedeutung zu kennen. Hier mal ein wenig Lektüre:
    DLNA
    Informelle Selbstbestimmung
    Closed Source (engl.)

  7. Re: ... nicht schade drum

    Autor: tomek 02.02.11 - 14:19

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich will mir schon seit Jahren die perfekte Emu-Box basteln.
    > Die Wii ist zu lahm, die XBOX zu klobig. PS3-Backups interessieren mich
    > nicht.
    >
    > Es gibt also zumindest eine Person, die sich sehr über "Homebrew" freuen
    > würde.
    > Ob man ROMs von 25 Jahre alten Games als "Schwarzkopie" bezeichnet ist
    > Definitionssache.
    >
    > Schade, dass es zur Zeit so aussieht, als ob ich dafür ne zweite PS3 kaufen
    > müsste, wenn ich nicht aufs Onlinezocken verzichten möchte.
    >
    > Die Warterei nervt mich auch. Kann zur Zeit schon nicht mehr Online-Zocken,
    > weil ich auf 3.55 festhänge und die Rootkit 3.56 nicht installieren möchte.
    PC + Linux drauf, fertig. Mit XBMC hast du sogar gleich noch ein spitzen Mediacenter.

  8. Re: ... nicht schade drum

    Autor: ww 02.02.11 - 14:21

    > PC + Linux drauf, fertig. Mit XBMC hast du sogar gleich noch ein spitzen
    > Mediacenter.

    Ja, leider nicht Couch-Kompatibel. Es soll BEQUEM funkionieren.

  9. Re: ... nicht schade drum

    Autor: nate 02.02.11 - 14:40

    > 1. Instituten die gekoppelte PS3 als Cluster oder ähnlich nutzen, greift
    > Sony schon unter die Arme

    Das wäre mir neu, gibt es dazu Quellen?

    > 2. und weil 0,00irgendwas Prozent einen Hack nicht zum schwarzspielen
    > nutzen werden "muss" eine Spielekonsole open-source sein?!?

    Wo besteht der Zusammenhang zwischen Open Source und Hacks? Wenn die Firmware Open Source wäre, bräuchte man keine Hacks.

    Davon abgesehen fordert auch niemand (von dem ich wüsste), dass die Firmware der Konsolen Open Source sein soll. Was die Homebrew-Leute wollen, ist ein API, mit dem sie >90% der Funktionalität der Konsole nutzen können. Ob die Implementation dahinter Open Source oder Closed Source ist, dürfte die allerwenigsten interessieren.

    > Hallo ... ich
    > schreibe es mal groß "SPIELEKONSOLE" ...

    Es ist egal, was es ist. Es ist ein Gadget, das von der Hardware her in der Lage ist, mehr zu tun als das, was der Hersteller in der Firmware an Funktionalität anbietet. Ich kann gut verstehen, dass es Leute gibt, die sich damit nicht abspeisen wollen.

    > 3. ein unsinnigeres Argument als Mediaplayer geht wohl gar nicht!

    Warum? Brauchbare Mediaplayer-Funktionen sind sogar ein extrem gutes Argument IMHO. Und obwohl man der PS3 attestieren muss, dass sie diesbezüglich von allen Konsolen noch die beste Figur macht, muss man doch sagen: Da ist noch Potential.

  10. und was sagt Sony dazu?

    Autor: Missingno. 02.02.11 - 14:43

    bonsai1971 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo ... ich schreibe es mal groß "SPIELEKONSOLE" ... da denken wir mal ne viertelstunde drüber nach ... viertelstunde?!? ... schaffst Du schon!
    PlayStation®3 eröffnet dir eine Welt grenzenloser Unterhaltung. Dich erwarten ungeahnte Abenteuer in atemberaubenden High-Definition-Spielen, beeindruckende Blu-ray Disc-Filme, kostenloser Zugriff auf das PlayStation®Network und vieles mehr. Das Spiel ist erst der Anfang.

    Atemberaubende Spiele, unglaubliche Filme auf Blu-ray Disc in High Definition, kinderleichter Zugriff auf deine Lieblingssongs, Fotos und das Internet - und du allein bestimmst, auf was du Lust hast. Willkommen zur Unterhaltung der Zukunft.

    http://de.playstation.com/ps3system/

    --
    Dare to be stupid!

  11. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Vollstrecker 02.02.11 - 14:43

    bonsai1971 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ Grinskeks
    >
    > hört sich ja alles so toll an ... aber:
    >
    > 1. Instituten die gekoppelte PS3 als Cluster oder ähnlich nutzen, greift
    > Sony schon unter die Arme

    Ja und, was hat der Privatkäufer davon?

    >
    > 2. und weil 0,00irgendwas Prozent einen Hack nicht zum schwarzspielen
    > nutzen werden "muss" eine Spielekonsole open-source sein?!? Hallo ... ich
    > schreibe es mal groß "SPIELEKONSOLE" ... da denken wir mal ne viertelstunde
    > drüber nach ... viertelstunde?!? ... schaffst Du schon!

    Dann schreib ich es auch mal groß: "EIGENTUM" und "SELBSTBESTIMMUNG", aber das scheinen für dich Dinge zu sein, auf die du verzicht willst.

    >
    > 3. ein unsinnigeres Argument als Mediaplayer geht wohl gar nicht!

    Meine alte Xbox macht nichts anderes als Mediaplayer sein.

  12. Re: ... nicht schade drum

    Autor: nate 02.02.11 - 14:43

    > Ob man ROMs von 25 Jahre alten Games als "Schwarzkopie" bezeichnet ist
    > Definitionssache.

    Öhm, nein. ROM- oder CD/DVD/BD-Images von egal-wie-alten Spielen sind immer Schwarzkopien, wenn sie nicht vom Nutzer selbst angefertigt wurden. Ob man es auch als Schwarzkopie zählt, wenn man das Original-Medium noch besitzt, *das* ist Definitionssache.

  13. Re: ... nicht schade drum

    Autor: tomek 02.02.11 - 14:49

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, leider nicht Couch-Kompatibel. Es soll BEQUEM funkionieren.

    Ähm... bitte? Dafür solltest du mal "bequem" definieren.

  14. Re: ... nicht schade drum

    Autor: metalbla 02.02.11 - 14:53

    Und was ist daran nicht bequem?

    Funk-Maus und Tastatur, dazu vielleicht noch ein vernünftiges Gamepad, und schon hat man in allen Punkten deutlich mehr Komfort, als die PS3 jemals geboten hat. Und selbst wenn die Homebrew Szene jetzt anlaufen sollte, wird es noch relativ lange dauern, bis brauchbare Software existiert.

    Mal abgesehen davon, dass ein einfacher HTPC etwa in der selben Preis-Liga wie die PS3 liegt ;-)

  15. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.02.11 - 14:54

    Nicht? Also mein Rechner ist mit HDMI-Anschluss, Funktastatur, Funkmaus und Funkgamepad schon irgendie "Couch-Kompatibel". Bei Bedarf kann ich sogar eine TV-Karte reinstecken und das Teil als Videorekorder benutzen. Was fehlt denn?

  16. Re: ... nicht schade drum

    Autor: tomek 02.02.11 - 14:55

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann schreib ich es auch mal groß: "EIGENTUM" und "SELBSTBESTIMMUNG", aber
    > das scheinen für dich Dinge zu sein, auf die du verzicht willst.

    Ich machs mal ganz kurz:
    Hardware (PS3) == Eigentum
    Software (PS3 Firmware) == Nutzungsrecht

  17. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Vollstrecker 02.02.11 - 15:04

    Und wo ist jetzt das Problem, dass ich auf MEINER Hardware, MEINE Software installieren möchte?

    Richtig Sony, die mich daran hindern MEINE Hardware so zu nutzen wie ich es möchte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.11 15:05 durch Vollstrecker.

  18. Re: ... nicht schade drum

    Autor: Golum 02.02.11 - 15:04

    Und wie siehts aus wenn ich mir jetzt meine komplett eigene FW bastel - ohne Sonnies Code?
    Darf ich dann machen was ich will(Schwarzkopien spielen mal außen vor)?

    Gruß,
    Golum

  19. Re: ... nicht schade drum

    Autor: EqPO 02.02.11 - 15:09

    Schaffst du es mir zu erklären wieso Sony OtherOS in die PS3 eingebaut hat wegen "0,00irgendwas Prozent"?

    Denk drüber nach. Nur einen Moment und keine viertel Stunde. Und wenn Schwarzkopieen so unglaublich vernichtend sind, wieso war die 360 dieses Jahr so ein Überflieger? Dort läuft die Kopie schon einige Jahre.

  20. Re: ... nicht schade drum

    Autor: tomek 02.02.11 - 15:10

    Jupp... dann kann dir Sony nichts.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee
  2. Ruhrbahn GmbH, Essen
  3. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  4. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Hamburg, Karlsruhe, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 4,67€
  3. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  4. 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. P30 Pro Teardown gewährt Blick auf Huaweis Periskop-Teleobjektiv
  2. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  3. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.

  2. Hybridkonsole: Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft
    Hybridkonsole
    Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft

    Die Switch läuft weiterhin gut. Nintendo hat nach eigenen Angaben bislang fast 35 Millionen Einheiten verkauft. Für weiteren Absatz sollen neue Spiele wie Super Mario Maker 2 sorgen. Eine neue Version der Hybridkonsole soll zumindest demnächst nicht erscheinen.

  3. Metropolregion Hamburg: 6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt
    Metropolregion Hamburg
    6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt

    Minister Scheuer hat am Donnerstag das "bislang größte Projekt im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitbandausbau" gestartet. Es geht um Timmendorf auf der Insel Poel und rund 6.000 Kilometer Glasfaserleitungen.


  1. 18:30

  2. 17:39

  3. 16:27

  4. 15:57

  5. 15:41

  6. 15:25

  7. 15:18

  8. 14:20