1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation und Messenger: IS…
  6. The…

Die Polizei schaffts ja nichtmal...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die Polizei schaffts ja nichtmal...

    Autor: Niaxa 17.11.15 - 12:01

    Klar kann man hier wenig Tolleranz zeigen, jedoch tollerieren wir das Christentum auch und die haben weit mehr auf dem Gewissen, wie es der IS in 100 Jahren nicht schaffen könnte.

    Wie wollt ihr die Leute Aufspüren? VDS ist weder gewünsch und auch wenn bei richtiger Handhabung es vieleicht kleine Erfolge bringen könnte, fehlt dazu den Geheimdiensten scheinbar die Fähigkeiten dazu. Alle schreien "Aufspüren, Ausweisen, Hinterleute fassen" etc. Aber ein wie lese ich nur selten. Es wird an bekannten Methoden gemotzt, mehr nicht.

  2. Re: Die Polizei schaffts ja nichtmal...

    Autor: schnurr 17.11.15 - 13:39

    Ich dachte die Angreifer von Charlie Hebdo seien der Polizei bereits bekannt gewesen. Zusätzlich sollten sie sich ja auch auf Gefährderlisten befunden haben wenn ich mich recht erinnere. Es wurde ja auch schon berichtet dass zumindest einige der Angreifer von Freitag Polizeilich bekannt gewesen seien.

    Man sollte bei diesen Erkentnissen meinen da seien alle Weichen bereits gestellt damit die Behörden ihre Arbeit ordnungsgemäss durchführen können. Dafür werden sie bezahlt und das ist ihre Aufgabe. Man kann wirklich nicht mehr dazu sagen und tun das ist ja schliesslich die Aufgabe der Behörden. Wenn man das so betrachtet könnte man glatt den Eindruck bekommen es sei Absicht gewesen.

    Die Vorratsdatenspeicherung hilft meiner Meinung nach nicht die Bohne. Die Leute sind ja bereits in den meisten Fällen Polizeibekannt. Mit der VDS kann man höchstens gewöhnliche Filesharer und Amateure behelligen. Politiker promovieren gerne Dinge von denen sie wenig verstehen in der Hoffnung es könnte in Zukunft Geld einbringen. Meistens sind dort auch noch Lobbyinteressen dahinter. Beim Bürger gibt es ja was zu holen. Das ist meine Meinung zur VDS.

  3. Re: Die Polizei schaffts ja nichtmal...

    Autor: teenriot* 18.11.15 - 19:09

    Nee, nichts wurde verstanden. Die Anschläge haben bis jetzt absolut nichts mit Flüchtlingen zu tun. Bitte einmal auf die Staatsangehörigkeit gucken:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschläge_am_13._November_2015_in_Paris#Liste_der_T.C3.A4ter

    Wer die Themen unter Vorspieglung falscher Tatsachen verknüpft ist nichts als ein dampfplaudernder Hassprediger der die Anschlage und Opfer perfide und billig für seine politische Agenda missbraucht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. htp GmbH, Hannover
  2. Evangelische Zusatzversorgungskasse, Darmstadt
  3. Juice Technology AG, Winkel
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-69%) 24,99€
  2. (-77%) 6,99€
  3. (-67%) 19,99€
  4. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Vor dem Deutschlandstart von Disney+: Disney-Chef Bob Iger tritt zurück
    Vor dem Deutschlandstart von Disney+
    Disney-Chef Bob Iger tritt zurück

    Bei Walt Disney endet eine Ära: Der langjährige Vorstandschef Bob Iger tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Nachfolger wird Disney-Manager Bob Chapek, der zuletzt für die Vergnügungspark-Sparte zuständig gewesen ist. Die Wahl Chapeks wirft Fragen auf.

  2. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  3. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.


  1. 07:31

  2. 22:10

  3. 18:08

  4. 18:01

  5. 17:07

  6. 16:18

  7. 15:59

  8. 14:36