1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation und Messenger: IS…
  6. The…

Die Polizei schaffts ja nichtmal...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die Polizei schaffts ja nichtmal...

    Autor: Niaxa 17.11.15 - 12:01

    Klar kann man hier wenig Tolleranz zeigen, jedoch tollerieren wir das Christentum auch und die haben weit mehr auf dem Gewissen, wie es der IS in 100 Jahren nicht schaffen könnte.

    Wie wollt ihr die Leute Aufspüren? VDS ist weder gewünsch und auch wenn bei richtiger Handhabung es vieleicht kleine Erfolge bringen könnte, fehlt dazu den Geheimdiensten scheinbar die Fähigkeiten dazu. Alle schreien "Aufspüren, Ausweisen, Hinterleute fassen" etc. Aber ein wie lese ich nur selten. Es wird an bekannten Methoden gemotzt, mehr nicht.

  2. Re: Die Polizei schaffts ja nichtmal...

    Autor: schnurr 17.11.15 - 13:39

    Ich dachte die Angreifer von Charlie Hebdo seien der Polizei bereits bekannt gewesen. Zusätzlich sollten sie sich ja auch auf Gefährderlisten befunden haben wenn ich mich recht erinnere. Es wurde ja auch schon berichtet dass zumindest einige der Angreifer von Freitag Polizeilich bekannt gewesen seien.

    Man sollte bei diesen Erkentnissen meinen da seien alle Weichen bereits gestellt damit die Behörden ihre Arbeit ordnungsgemäss durchführen können. Dafür werden sie bezahlt und das ist ihre Aufgabe. Man kann wirklich nicht mehr dazu sagen und tun das ist ja schliesslich die Aufgabe der Behörden. Wenn man das so betrachtet könnte man glatt den Eindruck bekommen es sei Absicht gewesen.

    Die Vorratsdatenspeicherung hilft meiner Meinung nach nicht die Bohne. Die Leute sind ja bereits in den meisten Fällen Polizeibekannt. Mit der VDS kann man höchstens gewöhnliche Filesharer und Amateure behelligen. Politiker promovieren gerne Dinge von denen sie wenig verstehen in der Hoffnung es könnte in Zukunft Geld einbringen. Meistens sind dort auch noch Lobbyinteressen dahinter. Beim Bürger gibt es ja was zu holen. Das ist meine Meinung zur VDS.

  3. Re: Die Polizei schaffts ja nichtmal...

    Autor: teenriot* 18.11.15 - 19:09

    Nee, nichts wurde verstanden. Die Anschläge haben bis jetzt absolut nichts mit Flüchtlingen zu tun. Bitte einmal auf die Staatsangehörigkeit gucken:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschläge_am_13._November_2015_in_Paris#Liste_der_T.C3.A4ter

    Wer die Themen unter Vorspieglung falscher Tatsachen verknüpft ist nichts als ein dampfplaudernder Hassprediger der die Anschlage und Opfer perfide und billig für seine politische Agenda missbraucht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Westermann Gruppe, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Battery Day: Wie Tesla die Akkukosten halbieren will
Battery Day
Wie Tesla die Akkukosten halbieren will

Größer, billiger und vor allem viel viel mehr. Tesla konzentriert sich besonders auf bessere und schnellere Akku-Herstellung.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Drei Motoren Tesla Model S Plaid kommt in 2 Sekunden auf 100 km/h
  2. Grünheide Tesla und Gigafactory-Kritiker treffen aufeinander
  3. Big Brother Award Tesla als "dauernd aktive Datenschleuder" ausgezeichnet

Streaming: Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks
Streaming
Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks

Amazon erweitert das Sortiment der Fire TV Sticks. Der Einstieg in die Streaming-Welt wird noch mal preisgünstiger.

  1. Streaming Neuer Fire TV Stick soll veränderte Fernbedienung erhalten

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"