1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation und Messenger: IS…

Vorratsdatenspeicherung ist sinnvoll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorratsdatenspeicherung ist sinnvoll

    Autor: Baron Münchhausen. 17.11.15 - 00:29

    Hat den Franzosen viel gebracht und deshalb finde ich, dass wir das in DE ebenso weiter ausbauen.

  2. Re: Vorratsdatenspeicherung ist sinnvoll

    Autor: Niaxa 17.11.15 - 08:43

    Die VDS ist nicht zur Verhinderung von Terror oder sonstigen Straftaten gedacht.

  3. Re: Vorratsdatenspeicherung ist sinnvoll

    Autor: Jastol 17.11.15 - 08:57

    Doch Sonstige. Raubkopierer, Drogendelikte, Volksverhetzung, Spionage etc. alles was eben nicht vom organisierten Verbrechen gemacht wird. Sobald es vom organisierten Verbrechen durchgeführt wird ist die VDS machtlos. Und sie hilft daher null bei Terrorismus, ganz im Gegenteil schafft sie sogar eine trügerische Sicherheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.15 09:00 durch Jastol.

  4. Re: Vorratsdatenspeicherung ist sinnvoll

    Autor: Anonymer Nutzer 17.11.15 - 09:44

    Jastol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch Sonstige. Raubkopierer, Drogendelikte, Volksverhetzung, Spionage etc.
    > alles was eben nicht vom organisierten Verbrechen gemacht wird. Sobald es
    > vom organisierten Verbrechen durchgeführt wird ist die VDS machtlos. Und
    > sie hilft daher null bei Terrorismus, ganz im Gegenteil schafft sie sogar
    > eine trügerische Sicherheit.


    Die trügerische Sicherheit? Die Hauptaufgabe einer Landesweiten VDS ist die Bevölkerung damit zu verunsichern. Man will damit Systemkritik, präventiv verhindern, bzw eindämmen.

    „Wer die Macht über die Geschichte hat, hat auch Macht über Gegenwart und Zukunft.“

    ~George Orwell (1984)

  5. Re: Vorratsdatenspeicherung ist sinnvoll

    Autor: SelfEsteem 17.11.15 - 10:05

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die trügerische Sicherheit? Die Hauptaufgabe einer Landesweiten VDS ist die
    > Bevölkerung damit zu verunsichern. Man will damit Systemkritik, präventiv
    > verhindern, bzw eindämmen.

    Wohl beides.
    Gerade konservative alte Greise schreien bei jedem Vorfall danach, dass irgendjemand irgendetwas tut. Mit VDS hat man etwas getan - nichts sinnvolles natuerlich, aber eben "etwas".
    Bei der VDS in jetziger Form wird es langfristig auch nicht bleiben. Ich schaetze es wird zuerst an den Fristen gedreht und irgendwann auch die Speicherung von Content statt nur Verbindungsdaten gefordert.

  6. Re: Vorratsdatenspeicherung ist sinnvoll

    Autor: Niaxa 17.11.15 - 11:20

    Nö.

  7. Re: Vorratsdatenspeicherung ist sinnvoll

    Autor: nf1n1ty 17.11.15 - 11:40

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wohl beides.
    > Gerade konservative alte Greise schreien bei jedem Vorfall danach, dass
    > irgendjemand irgendetwas tut. Mit VDS hat man etwas getan - nichts
    > sinnvolles natuerlich, aber eben "etwas".
    > Bei der VDS in jetziger Form wird es langfristig auch nicht bleiben. Ich
    > schaetze es wird zuerst an den Fristen gedreht und irgendwann auch die
    > Speicherung von Content statt nur Verbindungsdaten gefordert.

    Das ist der springende Punkt. Es sind ja nicht einmal nur alte Greise, die danach schreien, sondern eine große Masse an uninformierter Bevölkerung, die eben erwartet, dass das Staatsoberhaupt nun "dringend etwas unternimmt".
    Bei der VDS,anderen Überwachungsmaßnahmen und sonstigen Maßnahmen zur Beschneidung von Freiheit/vermeintlichen Erhöhung der Sicherheit die Gesetzesvorschläge schon parat liegen. Diese sind von denjenigen, die so etwas schon lange unterstützen bereits vorgefertigt (weil schon versucht wurde, diese umzusetzen, etc.). Man kann also, wie du gesagt hast, "etwas unternehmen" und kann dabei sogar ohne viel Arbeit einen solchen Gesetzesentwurf vorlegen.

    Der gewünschte Eindruck stellt sich ein:
    Ein entscheidungswilliges Staatsoberhaupt, das in Fragen der Sicherheit schnell handeln kann.

    Ob das nun sinnvoll ist oder zu diesem Problem überhaupt Lösungen schafft, ist gerade beim Beispiel der VDS wohl mehr als fraglich.

    Der politische Mechanismus dahinter funktioniert aber in etwa so.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  8. Re: Vorratsdatenspeicherung ist sinnvoll

    Autor: nf1n1ty 17.11.15 - 23:39

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der VDS,anderen Überwachungsmaßnahmen und sonstigen Maßnahmen zur
    > Beschneidung von Freiheit/vermeintlichen Erhöhung der Sicherheit die
    > Gesetzesvorschläge schon parat liegen.

    Da fehlt natürlich ein Teil des Satzes. "... Sicherheit, kommt zusätzlich dazu, dass die Gesetzesvorschläge scho parat liegen."

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32