1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation und Messenger: IS…

Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: gadthrawn 16.11.15 - 13:01

    Ich verstehe es nicht.

    02.2005: Anschläge London. Frankreich setzt für Paris die Alarmstufe rot des Plan Vigipirate (Aktionen gegen Terrorakte, z.b. mehr Beamte auf Strassen etc.pp.) - bisher nicht aufgehoben, allerdings 2014 gibts es neue Stufennamen.

    2006: offizieller Beginn Vorratsdatenspeicherung Frankreich.

    01.2015: Anschläge Paris, "Charlie Hebdo". Alarmstufe rot wird zu "Alarmstufe ultrarot" in weiteren Bezirken. Trotz Vorratsdatenspeicherung. Aber die wird noch verschärft.

    06.2015: Anschläge Saint-Quentin-Fallavier - na gut, war Einzeltäter. Und Vorratsdatenspeicherung fand.. öhm... nunja, auf dem Handy wurde gefunden, dass er ein Bild an IS schickte.

    11.2015: Anschläge Paris. Die Stadt, welche in dem Land mit Vorratsdatenspeicherung ist. Und die Stadt,für die die höchste Sicherheitsstufe ausgerufen wurde. Vor dem Stadion, in dem der frz. Präsident ist.

    Die frz. Polizei an der Grenze lässt dann einen möglichen Täter drüber. Weiß ja noch nichts davon (nu von den Anschlägen).

    Was genau soll also Vorratsdatenspeicherung bringen?

  2. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: Hotohori 16.11.15 - 13:16

    Gar nichts, es ist nur ein Vorwand für die Totalüberwachung der Bevölkerung, wegen, im Verhältnis zur Gesamteinwohnerzahl, ein paar tragischen Opfern.

    Oder anders gesagt: Terroristen verüben einen Anschlag, die eigene Bevölkerung wird dafür bestraft unter dem Deckmantel es würde sie angeblich schützen.

  3. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: thecrew 16.11.15 - 13:26

    Vorratsdatenspeicherung hilft nur beim dummen Hans von nebenan.

    Aber jeder der auch nur ein bisschen Grips hat (und das unterstelle ich solchen Gruppen einfach mal) umschifft diese ganz einfach.

    Telefoniert wird nur mit Wegwerf Simkarten die auf falsche Namen registriert sind und alle 24 Stunden gewechselt werden. Dann können die ja gerade auf Vorrat speichern wie sie wollen.

    Alleine schon der einfach mit dem Chat im Spiel zeigt das die Jungs nicht dumm sind. Auf so was muss man erst mal kommen. Und ich glaube nicht das die NSA jeden Chat von jedem Spiel auf dem Markt überwachen kann.

  4. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: Milchmannnn 16.11.15 - 14:59

    Zur Bekämpfung von Terroristen bringt die VDS nichts.

    Aber es gibt ja noch andere Kriminaldelikte, wie zB das verbreiten von kinderpornographischen Schriften. Da hilft die VDS bei der Beweissicherung ungemein.

  5. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: gadthrawn 16.11.15 - 17:28

    Milchmannnn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur Bekämpfung von Terroristen bringt die VDS nichts.
    >
    > Aber es gibt ja noch andere Kriminaldelikte, wie zB das verbreiten von
    > kinderpornographischen Schriften. Da hilft die VDS bei der Beweissicherung
    > ungemein.


    Das wäre aber eine Schuldvermutung vieler, während Täter ja wahrscheinlich eher verschlüsselt kommunizieren...

  6. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: SelfEsteem 16.11.15 - 18:52

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau soll also Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Selbstverstaendlich nichts sinnvolles.
    Wir haben diese elendige VDS-Debatte nun seit bald 15 Jahren und langsam bin ich es leid. Wir hatten keine, dann wurde sie bei uns eingefuehrt, dann wieder ausgesetzt und nun wieder neu ausgerollt, die gute alte VDS. Wir haben verdammt nochmal Zahlen und diese sprechen ein klares Bild.
    Und nicht nur bei uns ist keine erhoehte Aufklaerungsquote ersichtlich gewesen, sondern in allen Staaten mit VDS. Seit 15 Jahren sind die Befuerworter zu faul und zu bloed, die Realitaet in Augenschein zu nehmen und schwafeln nur weiter von irgendwelchen moeglichen Vorteilen, die defakto nicht existieren.

    Ernsthaft, nach 15 Jahren kann man die Argumente gegen die VDS wohl langsam stecken lassen. Die Befuerworter sich schwer von Begriff und nach 15 (15! In Worten: Fuenfzehn!) Jahren duerfte wohl der Beweis erbracht worden sein, dass man diese Menschen ganz objektiv (also nicht in Form einer Beleidigung) als blanke Idioten bezeichnen kann.

    *****



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.15 19:25 durch bk (Golem.de).

  7. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: Niaxa 16.11.15 - 19:01

    Naja das sie nichts bring bei der Verhinderung mag wohl sein, bei der Aufklärung bringt sie sehr wohl was. Und wenn dabei noch Hinweise auf weitere Verbrechen und Hintermänner gesammelt werden können, bringt sie noch viel mehr. Ich mag VDS auch nicht, aber eure Anti Einstellung ist lächerlich. Um ernst genommen zu werden muss man neutral sein, was ihr nicht seid. Und ein bisschen Ahnung von der Materie sollte man auch haben.

  8. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: SelfEsteem 16.11.15 - 19:57

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja das sie nichts bring bei der Verhinderung mag wohl sein, bei der
    > Aufklärung bringt sie sehr wohl was. Und wenn dabei noch Hinweise auf
    > weitere Verbrechen und Hintermänner gesammelt werden können, bringt sie
    > noch viel mehr. Ich mag VDS auch nicht, aber eure Anti Einstellung ist
    > lächerlich. Um ernst genommen zu werden muss man neutral sein, was ihr
    > nicht seid. Und ein bisschen Ahnung von der Materie sollte man auch haben.

    Und warum laesst du uns nicht ein kleines Bisschen an deiner "Ahnung" teilhaben?
    Ich mein ... nach 15 Jahren dachte ich, waeren alle dahintergestiegen, dass alle bisherigen "Erfolgsmeldungen" zur VDS sich immer auf ohnehin schon vorherige Verdaechtige bezogen haben, die dann auch abgehoert werden koennen, ohne die Bevoelkerung unter Generalverdacht zu stellen (entsprechende Gesetzeslage existierte in DE lange vor der VDS und keiner hatte wirklich was dagegen), aber evtl. bringst ja du jetzt - nach 15 (15!) Jahren noch neue Einblicke.

    Vielen Dank schonmal vorab.

  9. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: Niaxa 16.11.15 - 21:01

    Ich schreibe nur noch allgemein. Wieso soll ich hier auch versuchen jemanden zu überzeugen. Bei so viel Anti, landet der Thread innerhalb von 50 Posts auf dem Bolzplatz. Deswegen macht es gar keinen Sinn hier jemanden an etwas Teil haben zu lassen. Wer sich nicht vorstellen kann, inwiefern VDS bei Strafverfolgung helfen kann, hat meiner Meinung keine Ahnung davon, was man mit Daten alles machen kann. Wenn VD so nutzlos sind, was stört es euch dann, dass sie erhoben werden? Ich weiß ganz genau bis ins kleinste Detail warum ich keine VDS möchte, leider sind in der Politik hier genau die gleichen Technikalergiker auf meiner Seite wie hier im Forum, sonst gäbe es keine VDS. Bei den Argumenten die hier kommen, muss man sich geschlagen geben und die VDS leider akzeptieren. Schade das ich kein Politiker geworden bin, aber der Job wäre auch nicht wirklich meins, nur um ein paar Argumente gegen die VDS und andere Entscheidungen auf IT Ebene zu bringen. Naja macht weiter so... Wird schon, müsst nur kräftig weiter schimpfen und der Regierung zeigen, dass ihr noch weniger verstanden habt wie sie, dann hören die bestimmt bald auf euch.

  10. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: SelfEsteem 16.11.15 - 21:27

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schreibe nur noch allgemein. Wieso soll ich hier auch versuchen
    > jemanden zu überzeugen. Bei so viel Anti, landet der Thread innerhalb von
    > 50 Posts auf dem Bolzplatz. Deswegen macht es gar keinen Sinn hier jemanden
    > an etwas Teil haben zu lassen. Wer sich nicht vorstellen kann, inwiefern
    > VDS bei Strafverfolgung helfen kann, hat meiner Meinung keine Ahnung davon,
    > was man mit Daten alles machen kann. Wenn VD so nutzlos sind, was stört es
    > euch dann, dass sie erhoben werden? Ich weiß ganz genau bis ins kleinste
    > Detail warum ich keine VDS möchte, leider sind in der Politik hier genau
    > die gleichen Technikalergiker auf meiner Seite wie hier im Forum, sonst
    > gäbe es keine VDS. Bei den Argumenten die hier kommen, muss man sich
    > geschlagen geben und die VDS leider akzeptieren. Schade das ich kein
    > Politiker geworden bin, aber der Job wäre auch nicht wirklich meins, nur um
    > ein paar Argumente gegen die VDS und andere Entscheidungen auf IT Ebene zu
    > bringen. Naja macht weiter so... Wird schon, müsst nur kräftig weiter
    > schimpfen und der Regierung zeigen, dass ihr noch weniger verstanden habt
    > wie sie, dann hören die bestimmt bald auf euch.

    Mhmm ... verstehe ... siehe mein erstes Posting.

    PS: Ich finde es auch schade, dass ich nicht Koenig der Welt geworden bin ....

  11. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: Niaxa 16.11.15 - 21:57

    Scheinbar verstehst du nicht. Du denkst ich will klugscheisen und stänkern. Ich will aber nur das ihr von eurem Antitrip mal runterkommt und nicht ständig gegen jeglichen Zuspruch mit Aggression vorgeht. Bevor ich etwas verurteile, muss ich alle Seiten kennen um abwägen zu können. Da du wie so viele hier behauptest VDS hat und wird nie etwas bringen, sowie das dies auch nicht möglich ist, spreche ich lieber um den heißen Brei herum, statt mich auf ein technisches Gespräch einzulassen, bei dem ich eh nicht verstanden werde. Dein Königsspruch zeigt mir auch warum ich dies mache. Ich bin mir fast sicher, das wenn ich den Politik Spruch am Ende nicht gebracht hätte, etwas in der Art gekommen wäre wie... Warum bist du dann nicht Politiker geworden. Is nur ne Vermutung ;-). Naja gute Nacht und nicht böse sein. Wollte niemanden beleidigen oder blöd anmachen.

  12. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: SelfEsteem 16.11.15 - 22:38

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spreche ich lieber um den heißen Brei herum, statt
    > mich auf ein technisches Gespräch einzulassen, bei dem ich eh nicht
    > verstanden werde.

    Na das waere noch das einzig interessante.
    Und ja, du vermutest richtig - ich nehme an, dass du klugscheissern moechtest - und das nehme ich so lange an, bis du mal etwas neues - in den letzten 15 Jahren noch nicht verdautes - Futter lieferst. Und masse dir dabei bitte nicht an, als einziger technischen Sachverstand zu haben.

    Diverse wirre Vorstellung kann ich auch bringen - basierend auf exakt garnichts und unter der Annahme, dass der VDS-Analyst ein Magier ist. Fakt ist und bleibt aber, dass es nach VDS-Einfuehrung keinerlei unterschiede in den Aufklaerungsquoten gegeben hat. Nicht in Deutschland und in keinem anderen Land.
    Egal was man sich ueber wundersame Wirkungsweisen ausdenkt - wenn es stimmt, muss es Abweichungen in Aufklaerungsquoten geben, die direkt auf die VDS rueckfuehrbar sind - und die existieren nicht.

    Klar - der durchgeknallte Bombenleger, der nicht vorzeitig erwischt werden will, wird sich zweimal ueberlegen, verwanzte Kanaele in deutlicher Sprache zu benutzen. Gegen 12 jaehrige Kinder, die sich eine MP3 herunterladen oder irgendein verweichlichtes, weinerliches Buebchen im Internet ganz gemein beleidigt haben, wird das dagegen ganz hervorragend funktionieren, aber soll das das Ziel sein?

    Noch sehe ich mein oben abgegebenes Statement nicht wackeln.

    > und nicht böse sein. Wollte niemanden beleidigen oder blöd anmachen.
    Dieser Satz mag fuer viele andere User hier sehr angebracht sein, aber bei mir brauchst du dir ueber derartiges nie Gedanken machen. Ganz im Gegenteil faende ich solide Direktheit mal ganz angenehm - so ganz ohne heissen Brei und ewiges, politisch korrektes Rumgeschwafel.
    Und wenn ich mich mal beleidigt fuehlen sollte, so gibt sich das spaetestens nach der naechsten Zigarette. Jammern werde ich darueber nicht ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.15 22:42 durch SelfEsteem.

  13. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.15 - 23:36

    Die VDS wird sich als ein semi-politisches Instrument etablieren und wie bereits erwähnt, stellenweise der Strafverfolgung entgegenkommen. Nur setzt Strafverfolgung halt immer eine vorangegangene Straftat voraus.

  14. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: gadthrawn 17.11.15 - 06:21

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja das sie nichts bring bei der Verhinderung mag wohl sein, bei der
    > Aufklärung bringt sie sehr wohl was. Und wenn dabei noch Hinweise auf
    > weitere Verbrechen und Hintermänner gesammelt werden können, bringt sie
    > noch viel mehr. Ich mag VDS auch nicht, aber eure Anti Einstellung ist
    > lächerlich. Um ernst genommen zu werden muss man neutral sein, was ihr
    > nicht seid. Und ein bisschen Ahnung von der Materie sollte man auch haben.


    Bei der Aufklärung? Hast du da Zahlen? Meinst du nicht, da würde mehr drüber berichtet, um das populär zu machen?

    Letzte 3 Anschläge in Frankreich. Wo klärte Vorratsdatenspeicherung auf?
    Beim ersten wurde sie Frau eines Täters ermittelt. Ganz große Wurst, ist ja selbe Familie und Wohnadresse.
    Zweite wurde auf dem Handy etwas gefunden, VDS brachte nichts.
    Dritte ist aktuell. Mit all den Daten den Bruder eines Täters über die Grenze fahren zu lassen spricht nicht für Sammelwut.

    Aber nach einem Kommentar oben soll es ja mehr bei anderen Verbrechen bringen. ... Die alle vom Gesstzgeber als minder schwer betrachtet werden ( Strafen sind niedriger).

  15. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: exxo 17.11.15 - 07:09

    Milchmannnn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur Bekämpfung von Terroristen bringt die VDS nichts.
    >
    > Aber es gibt ja noch andere Kriminaldelikte, wie zB das verbreiten von
    > kinderpornographischen Schriften. Da hilft die VDS bei der Beweissicherung
    > ungemein.

    Dann zeig uns bitte Studien die belegen das sich die Aufklärungsquote durch VDS signifikant erhöht hat.

    Bisher habe ich von keiner Studie gehört die deine Behauptung belegt.

    Da es einige Länder gibt die VDS eingeführt haben sollte es kein Problem solche Auswertungen zu veröffentlichen.

  16. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: Niaxa 17.11.15 - 08:12

    Du kannst dir nicht vorstellen wie das bei der Aufklärung helfen soll und kann? Respekt...

  17. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: SelfEsteem 17.11.15 - 09:19

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst dir nicht vorstellen wie das bei der Aufklärung helfen soll und
    > kann? Respekt...

    Ich kann mir auch sprechende Hasen und Weltraum-Kaengurus vorstellen, aber ich glaub das macht sie nicht real.
    Das durfte das gesamte Problem an der VDS sein: Die Befuerworter koennen sich da etwas "vorstellen" und interessieren sich null fuer die bloede Realitaet, die ihren Vorstellungen direkt widerspricht.

    Aber hey ... nichts, was sich nicht mit ein paar Medikamenten in den Griff kriegen lassen sollte ...

  18. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: Niaxa 17.11.15 - 11:23

    Da ich ein klarer Gegner der VDS bin und das auch schon hier kund getan habe, war das wohl etwas, was man im Internetchargon "Fail" nennt...

    Aber kein Problem nehm ich dir nicht übel. Du hast dich mit den Beiträgen hier eben genausowenig befasst wie mit der VDS.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.15 11:32 durch Niaxa.

  19. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: SelfEsteem 17.11.15 - 12:14

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ich ein klarer Gegner der VDS bin und das auch schon hier kund getan
    > habe, war das wohl etwas, was man im Internetchargon "Fail" nennt...

    Pro-VDS-Argumentation -> Nix Fail

    > Aber keine Problem nehm ich dir nicht übel. Du hat dich mit den Beiträgen
    > hier eben genausowenig befasst wie mit der VDS.
    Jaja, selbstverstaendlich - da ist er wieder, der heisse Brei.
    Klar, die wundersame Wirkung der VDS sieht man halt einfach nicht, man muss aber schoen vertrauen, dass sie nunmal da ist. Aufklaerungsquoten? Na die werden damit viel besser - sieht man halt nicht an Statistiken, weil die Zahlen sich nicht aendern, aber ... was bedeuten schon Zahlen.

    Und wieder mal: Siehe mein erstes Statement dazu. Immernoch ungeschlagen in seiner Gueltigkeit ...

  20. Re: Was soll Vorratsdatenspeicherung bringen?

    Autor: Jetset 17.11.15 - 13:07

    Ich kanns auch nicht nachvollziehen.......
    Frankreich hat bereits eine wesentlich vereinfachte Überwachung durchgeboxt und eine 5 Jahres VDS.
    Trotz alle dem konnten sie den Anschlag nicht verhindern und das selbst nicht wo einer der Täter bereits unter Beobachtung stand.
    Also werden die Möglichkeiten entweder nicht genutzt oder sie sind überflüssig und verbrennen unnütz Steuergelder.
    In beiden Fällen würde sich jeder Gesunde Steuerzahler gegen eine weitere Verschärfung aussprechen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  2. über duerenhoff GmbH, Fulda
  3. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf
  4. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    San José
    Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

    Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.

  2. Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle
    Sachsen-Anhalt
    Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

    Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.

  3. Cloud Chamber: 2K Games gründet Entwicklerstudio für nächstes Bioshock
    Cloud Chamber
    2K Games gründet Entwicklerstudio für nächstes Bioshock

    Es gibt ein Lebenszeichen von Bioshock: Der Publisher 2K Games hat für den nächsten Serienteil ein Studio namens Cloud Chamber gegründet, das unter Leitung von Kelley Gilmore steht.


  1. 18:42

  2. 18:21

  3. 18:04

  4. 17:38

  5. 16:32

  6. 16:26

  7. 15:59

  8. 15:29