Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Politiker-Hack: Wohnung in Heilbronn…

Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: dasfrd 07.01.19 - 10:01

    Muss ich jetzt Angst haben dass die Polizei meine Wohnung auseinander nimmt, nur weil sich zwei Nachbarn gegenseitig umgebracht haben?

  2. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.19 - 10:04

    Wundert mich auch. Seit wann werden Zeugen do behandelt? Selbst wenn sie Kontakt hatten. Wäre er nicht dann eher mit Verdächtig? Gerade bei dem Beruf und der Vergangenheit.

  3. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: Niaxa 07.01.19 - 10:07

    Noch mal über den Typ erkundigen und dann wisst ihr bescheid. Er ist nicht nur Zeuge, sondern auch Verdächtiger. Da können die erzählen was sie wollen.

  4. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: aetzchen 07.01.19 - 10:09

    Naja ich habe den Eindruck das Durchsuchungen immer schneller angeordnet werden. Mit dem Grundrechten scheinen es die Richter auch nicht mehr so genau zu nehmen. Die sind überlastet und ich bezweifele das die Ressourcen vorhanden sind irgendwelche Anträge genau zu prüfen. Also Unterschrift drunter und go.

  5. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: Trymon 07.01.19 - 10:11

    In ein und demselben Fall kannst du aber nicht Zeuge UND Verdächtiger.
    Vor allem da ein Verdächtiger völlig andere Rechte als ein Zeuge hat.
    Erst mal sollte von seinem Anwalt klargestellt werden was er denn nun ist. Danach wird sich zeigen ob die Beschlagnahmung eine Form von Rechtsbeugung dargestellt hat oder nicht.

  6. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: Bogggler 07.01.19 - 10:13

    Beitrag vom 35c3 zu Hausdurchsuchung - ebenfalls Zeuge.
    https://youtu.be/DweeWfW1cLg

  7. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: theFiend 07.01.19 - 10:14

    aetzchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja ich habe den Eindruck das Durchsuchungen immer schneller angeordnet
    > werden. Mit dem Grundrechten scheinen es die Richter auch nicht mehr so
    > genau zu nehmen. Die sind überlastet und ich bezweifele das die Ressourcen
    > vorhanden sind irgendwelche Anträge genau zu prüfen. Also Unterschrift
    > drunter und go.

    Das ist schon auch so. Insbesondere dann wenn es um´s "Neuland" geht. Da wird gerne erstmal alles beschlagnahmt was irgendwie mit IT zu tun haben könnte (sogar Drucker, Stereoverstärker und sonstwas) um es den Forensikern hinzulegen. Konkret sagen warum kann dir keiner, zurück bekommst das Zeug im Schnitt nach 2 Jahren wenn es wertlos ist. Und das auch wenn Du nicht der Verdächtige bist. Selbst wenn Du Zusammenarbeit anbietest und so weiter...

    Also ein Rückschluss vom Verdachtsmoment auf eine Hausdurchsuchung kann man schon längst nicht mehr ziehen...

  8. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: franzropen 07.01.19 - 10:18

    99k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wundert mich auch. Seit wann werden Zeugen do behandelt? Selbst wenn sie
    > Kontakt hatten. Wäre er nicht dann eher mit Verdächtig? Gerade bei dem
    > Beruf und der Vergangenheit.

    Zeuge muss nicht freiwillig sein.

  9. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: Niaxa 07.01.19 - 10:30

    Äh was? Jeder Zeuge kann im Zuge der Ermittlungen auch zum Verdächtigten werden. Da muss auch nichts festgestellt werden. In Entführungsfällen z.B. wird erst mal der engere Bekanntenkreis verdächtigt und hier (ufbasse) Zeugenaussagen gesammelt. Verdächtigt werden und angeklagt sein, sind zwei paar verschiedene Schuhe.

  10. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: David64Bit 07.01.19 - 10:37

    Schlicht und ergreifend: Ja. In Bayern sowieso, in BaWü kommt das noch, in NRW und Co isses auch schon da.

    Richter, Polizei und Staat geben inzwischen einen feuchten Handkäse auf das Grundgesetz. Das wird mit so vielen anderen Gesetzen ausgehebelt, dass ich mich frage, ob es sich überhaupt noch Lohnt in Deutschland zu bleiben - die Terroristen haben schon gewonnen und der Staat wird langsam zum Terrorist. Bzw. die Polizei nimmt Terroristische Züge an (zumindest dann, wenn man die definition von "Terror" im Duden nachschlägt...)

  11. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: zysch0 07.01.19 - 10:48

    in einem anderem Forum gelesen:
    "Selbstverständlich kann man bei Zeugen Durchsuchungen durchführen. Grundlage ist § 103 StPO.

    https://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__103.html "

  12. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: Sinnfrei 07.01.19 - 10:57

    Ja, das ist so ziemlich das asozialste was in Deutschland regelmäßig veranstaltet wird. Und dann darfst Du Dir erst einmal sämtliche Elektronik neu kaufen, weil bis Du die wieder bekommst (sofern es überhaupt passiert) vergehen Jahre. Das hat mit Rechtsstaat nicht mehr viel zu tun.

    __________________
    ...

  13. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: Sinnfrei 07.01.19 - 10:58

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er ist nicht
    > nur Zeuge, sondern auch Verdächtiger. Da können die erzählen was sie
    > wollen.

    Ja, so funktioniert ein Rechtsstaat aber normalerweise nicht, und die Verantwortlichen sollten dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

    __________________
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.19 10:59 durch Sinnfrei.

  14. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: Muhaha 07.01.19 - 11:24

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat mit Rechtsstaat nicht mehr viel zu tun.

    Natürlich hat das was mit Rechtsstaat zu tun. So eine Vorgehensweise ist rechtlich abgedeckt, hier herrscht keine Willkür.

    Sage daher besser, dass die Gesetze und Vorschriften in diesem Kontext nicht gut sind und sie geändert werden müssen. Gerade in diesem Kontext wird leider viel zu oft mit falschen Begriffen gearbetet, die ein falsches Bild der Wirklichkeit vermitteln.

    Denn ein Rechtsstaat ist nicht automatisch "gut", nur weil Gesetze dieses Staates befolgt werden. Diese Lehre sollten wir aus der Nazi-Zeit eigentlich gelernt haben.

  15. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: Oktavian 07.01.19 - 11:35

    > Muss ich jetzt Angst haben dass die Polizei meine Wohnung auseinander
    > nimmt, nur weil sich zwei Nachbarn gegenseitig umgebracht haben?

    Wenn davon auszugehen ist, dass sich in Deiner Wohnung Beweismittel hierzu finden, ja.

    StPO §103 Abs 1 Satz 1: "Bei anderen Personen sind Durchsuchungen nur zur Ergreifung des Beschuldigten oder zur Verfolgung von Spuren einer Straftat oder zur Beschlagnahme bestimmter Gegenstände und nur dann zulässig, wenn Tatsachen vorliegen, aus denen zu schließen ist, daß die gesuchte Person, Spur oder Sache sich in den zu durchsuchenden Räumen befindet."

    Auf der Basis werden z.B. regelmäßig Durchsuchungen bei Providern, Versicherungen, Arbeitgebern, etc. durchgeführt. In der Regel verlaufen solche Durchsuchungen aber eher geräuschlos. Die Beamten klingen, legen den Beschluss vor und bitten um Hausgabe der Beweismittel. Die Gegenseite weiß, dass sie mit Kooperation am schnellsten die Sache über die Bühne bekommt, sie ist auch zur Mitwirkung verpflichtet (im Gegensatz zur Durchsuchung bei Beschuldigten).

    Hier bei meinem Kunden (Versicherung) gibt es den Fall immer mal wieder. In der Regel tauchen die Beamten nicht einmal auf, das geht auf dem Post- und Fax-Weg deutlich schneller.

  16. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: ImBackAlive 07.01.19 - 11:48

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, so funktioniert ein Rechtsstaat aber normalerweise nicht, und die
    > Verantwortlichen sollten dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

    Was genau ist hieran "so funktioniert ein Rechtsstaat aber normalerweise nicht"?

  17. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: ImBackAlive 07.01.19 - 11:51

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richter, Polizei und Staat geben inzwischen einen feuchten Handkäse auf das
    > Grundgesetz.

    Jetzt lasst mal alle die Kirche im Dorf. Warum sollte diese Aktion rechtswidrig sein? Du kannst dir nicht aussuchen, ob du Zeuge bist oder nicht. Wenn du eine Tat bezeugen kannst oder Hinweise für die Aufklärung hast, dann bist du in der Pflicht diese rauszurücken. Dafür kann man dich sogar ins Gefängnis stecken, wenn du dich verweigerst. Das ist nicht erst seit dem Internet so.

  18. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: Vaako 07.01.19 - 11:58

    ja finde ich auch ne frechheit das die gleich die kompletten geräte beschlagnahmen, die festplatte würde bei desktop pc auch reichen und dann sollen sie sich davon ne kopie machen und das ding nach ner woche zurück geben zumindest in fällen wie bei diesen hier, wenn nicht davon auszugehen ist das der jenige mit den daten schaden anrichten wird

    und wenn sie geräte wie laptops beschlagnahmen sollen sie gleichwertigen ersatz stellen gerade wenn sie noch keine schlagkräftigen beweise für eine anklage haben ansonsten ist das nix weiter als enteignung

  19. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: nimmruht 07.01.19 - 12:15

    dann hat er als "19 Jähriger" "Sicherheitsberater" Admin und Bughunter, gleich mal einen Schuß vor den Bug bekommen. Was ich eher scheiße finde das die Presse gleich Vor und Zuname veröffentlicht.. :/

  20. Re: Zeuge = Wohnungsdurchsuchung

    Autor: Quantium40 07.01.19 - 12:19

    99k schrieb:
    > Wundert mich auch. Seit wann werden Zeugen do behandelt? Selbst wenn sie
    > Kontakt hatten. Wäre er nicht dann eher mit Verdächtig? Gerade bei dem
    > Beruf und der Vergangenheit.

    Es passiert durchaus, dass es auch bei Zeugen zu Wohnungsdurchsuchungen kommt.
    Ob man dabei auf tatsächliches Beweismaterial aus ist, oder nur auf Beifang hofft, ist da eine andere Frage.

    siehe auch
    https://dejure.org/gesetze/StPO/103.html

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  3. CureVac AG, Tübingen
  4. Ingenics AG, München, Hamburg, Stuttgart, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel