Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Politische Werbung: Google…

Also gut....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also gut....

    Autor: Tommy-L 16.08.18 - 23:35

    In dem Fall hat der aktuelle US-Präsident bei seiner Kampagne Geld in moderne Medien gesteckt. Kann unserer Kanzlerin ja nicht passieren.

  2. Re: Also gut....

    Autor: Teeklee 17.08.18 - 00:58

    Jo aber dafür ist die AFD da ganz vorne dabei und hatte z.B. zur Bundestagswahl eine "Merkel muss Weg" Seite ganz oben bei den Google Suchen für Angela Merkel geschaltet. Oder andere dubiose "Nachrichten" verbreitet...

  3. Re: Also gut....

    Autor: PerilOS 17.08.18 - 01:13

    Tommy-L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Fall hat der aktuelle US-Präsident bei seiner Kampagne Geld in
    > moderne Medien gesteckt. Kann unserer Kanzlerin ja nicht passieren.


    Das wäre auch nicht Merkels Stiel.
    Merkel ist Technokrat. Sie beobachtet und entscheidet.
    Man weiß was man bekommt. Deswegen wird sie auch wieder gewählt.

    Außerdem ist die Mentalität in der USA ganz anders. Das sind zwei verschiedene Gesellschaften.
    Dort geht es um Politik Extremismus. Du ziehst den anderen zu dir runter mit allen Mitteln.
    Dort geht es nicht um das werben von Ideen, wofür eine Wahl eigentlich da ist.

    Und mir persönlich ist auch ein Kanzler lieb der nicht gegen andere Hetzen muss um sein Parallelwelt narrativ durchzusetzen. Unser Equivalent zu Trump wäre ein Gauland oder Höcke.

    Politik basierend auf Fakten und dem Rechtsstaat unterworfen ist ein Garant für Stabilität. Und das ist was Deutsche wollen. Keine Belästigung und einen funktionierenden Staat.
    Du kannst in den USA nicht mal mehr im Alltag Trumps Tiraden und Missmanagement entgehen. Es dreht sich der Alltag jedes Amerikaners nur noch um ihn. Und das zerreißt das Land.

    Leider schwappt durch das Internet und die gezielte Manipulation hier in Europa durch Rechtsradikale Netzwerke, die aus der USA unterstützt werden so langsam rüber.
    Aber das wird sicherlich wieder vergehen wie die NPD und die Republikaner. Es ist der natürliche Deutsche Intervall. Und es geht jedesmal um Flüchtlinge. Ebbt es ab, verschwinden auch Rechtsradikale aus dem Politikbetrieb. Den sie haben kein anderes Thema.
    Und so wie es im Moment aussieht, werden sie die nächste Bundestagswahl massive einschrumpfen und spätestens in 8 Jahren weg vom Fenster sein.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.18 01:18 durch PerilOS.

  4. Re: Also gut....

    Autor: Subotai 17.08.18 - 01:51

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Politik basierend auf Fakten und dem Rechtsstaat unterworfen ist ein Garant
    > für Stabilität. Und das ist was Deutsche wollen. Keine Belästigung und
    > einen funktionierenden Staat.

    Genau das funktioniert nicht mehr in Deutschland, wollen uns die rechten Parteien weis machen. Ich hatte heute eine Gratisausgabe vom AfD-nahen "Deutschland-Kurier" im Briefkasten. Dämlichste Stammtisch-Hetze auf Papier, aus der Luft gegriffene Zahlen und "Fakten", die weder belegt noch anderswo auffindbar sind. Leider befürchte ich, dass es bei manchen zieht.

    Mal sehen, was die Zukunft bringt.

  5. Re: Also gut....

    Autor: FreierLukas 17.08.18 - 02:00

    Der Flüchlingsstrom geht nach den meisten seriösen Quellen die ich so kenne in den nächsten Jahren erst richtig los. Klimabedingt werden grade in Afrika mehr und mehr Leute nach Europa ziehen wollen. Paar das mit neuen Ebola-Ausbrüchen und die Massenpanik-Propaganda ist komplett. Da ebbt gar nichts ab.

    Afrika hat heute 1,2 Milliardem Einwohner und wenn man den Schätzungen die auf heutigem Wachstum basieren glauben schenken kann, dann verdoppelt sich das bis 2050. Das sind jedes Jahr fast 40,000,000 Millionen neue Menschen die es MEHR gibt. ich weiß nicht ob du weißt wie Afrika größtenteils aussieht aber da ist nicht wirklich Infrastruktur vorhanden um sowas zu verkraften.

    [www.google.com]

    Alle Länder dort sehen ungefähr so aus. Das liegt größtenteils daran dass viele Teile Afrikas momentan Jahrzehnte an Entwicklung überspringen. Die Geburtenrate dort ist auf unzählige Ebola und Malaria Tote angepasst. Grade Malaria soll jetzt durch genetisch manipulierte Steckmücken komplett verschwinden. Das Bevölkerungswachstum geht durch die Decke! Indien wird mit seinen vielen Slums ein Paradies verglichen mit Afrika.

    Bitte nicht falsch verstehen. Ich finde es gut dass man Menschen in anderen Regionen hilft. Man sollte es aber immer mit Bedacht tun. Wer Malaria oder sonstige Erkrankungen heilt und Medizin importiert der muss auch Kondome und die Pille verteilen und die Leute generell aufklären dass sie sich mit dem Kinderbekommen zurückhalten müssen. Das ist aber nur einer von sehr vielen Faktoren.

    Der Punkt ist, die Flüchlingswellen aus Afrika werden nicht abflachen sondern sich verstärken und irgendwann die Größe der Wellen die bei Konfilkten im nahen Osten entstehen weit übertreffen. Was passiert bei 10,000,000 oder 100,000,000 afrikanischen Flüchlingen?



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.18 02:13 durch FreierLukas.

  6. Nope

    Autor: Crass Spektakel 17.08.18 - 04:25

    Ebola macht in Afrika nichteinmal 0,01% der Todesrate aus und Malaria schafft nichteinmal 1%. In Afrika stirbt man an recht ähnlichen Dingen wie hierzulande: Herz-Kreislauf, Krebs alleine sind für zwei Drittel aller Todesfälle verantwortlich.

    Infektionskrankheiten machen grob gesagt in der ersten Welt 5% der Toten aus, in der dritten Welt etwa 10%. Und die ursächlichen Infektionen sind zu 90% identisch.

    Und bei einem kannst Du sicher sein: Arme und kranke Menschen werden sicher nicht 10.000km zu Fuß nach Europa reisen... die einen sind dafür zu krank und die anderen sind dafür zu arm.

  7. Dumm

    Autor: Crass Spektakel 17.08.18 - 04:43

    Neulich gab es zum Thema AfD einen Artikel in der Zeit, wo das Grün-Blau-Experiment erwähnt wurde. Dabei werden einer Gruppe von Probanden verschiedene Grundfarben gezeigt die diese benennen müssen. Also Rot, Grün, Blau, nicht aber Türkis, Violett, usw. Für mehrheitlich richtige Antworten gibt es kleine Belohnungen. In einigen Probandengruppen werden Störer untergebracht.

    In den Gruppen ohne Störer werden die Farben mit 100% Zuverlässigkeit richtig erkannt. Rot, Grün, Blau, über dutzende Messungen hinweg.

    In der Gruppe mit Störer hingegen lassen sich viele Personen davon überzeugen daß Grün eigentlich Blau oder Rot eigentlich Orange ist oder daß die blaue Tafel helle Karos habe. Obwohl es nicht nur sachlich falsch ist sondern auch von der Aufgabenstellung her garnicht möglich ist. Das erstaunliche, die Gruppe der Fehlgeleiteten unterteilt sich zum einen in eine Gruppe von Idioten die garnicht kapieren was sie sagen, eine Gruppe von aggressiven Mitläufern denen das ein Mittel zum Streit aus Spaß ist und eine Gruppe von Menschen die sich mehr Aufmerksamkeit wünschen.

    Tatsache ist daß es viele Menschen gibt die sich kein neutrales Urteil bilden können, Leute die hochgradig beinflußbar sind oder Leute die aus Prinzip Mist bauen. Mann kann es dumm, sozial unreif oder sonstwie nennen, das gibt es. Dabei gehen ein gewisser "Neusprech/Newspeak" im Orwellschen Sinne einher mit Fake-News (https://de.wikipedia.org/wiki/Neusprech). Bei den Münchner Piraten nennt man dieses Phänomen Altright-Newsspeak oder Altspeak mit absoluter Betonung auf den Orwellschen Sprachstil zur Durchsetzung von Lügen.

    Und viele davon wählen AfD auch gerade wegen der Fake-News. Blau=Grün, Rot=Gelb. Alt-Speak.

  8. Re: Dumm

    Autor: AllDayPiano 17.08.18 - 07:35

    Hast du mir eine Quelle?

  9. Re: Dumm

    Autor: Xennor 17.08.18 - 08:22

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du mir eine Quelle?


    Dürfte angelehnt an dem hier sein:

    https://www.grin.com/document/169342

    Bzw. in diesem Fall dann Minderheitseinfluss. Gibt es ähnliche Studien zu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.18 08:25 durch Xennor.

  10. Re: Also gut....

    Autor: redrat 17.08.18 - 08:23

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Flüchlingsstrom geht nach den meisten seriösen Quellen die ich so kenne
    > in den nächsten Jahren erst richtig los. Klimabedingt werden grade in
    > Afrika mehr und mehr Leute nach Europa ziehen wollen.
    Wer möchte freiwillig seine Heimat verlassen? Da gibt es nicht sehr viele. Du scheinst deine "seriösen Quellen" sehr einseitig zu wählen.


    > Paar das mit neuen Ebola-Ausbrüchen und die Massenpanik-Propaganda ist komplett. Da ebbt gar
    > nichts ab.
    Massenpanik-Propaganda zeige mir mal Propaganda die besagt verlasse dein Land und flüchte in "den Westen". Welche Diktator/Herrscher/Regierung möchte seine Bevölkerung flüchten sehen und dann alleine dastehen?


    > Afrika hat heute 1,2 Milliardem Einwohner und wenn man den Schätzungen die
    > auf heutigem Wachstum basieren glauben schenken kann, dann verdoppelt sich
    > das bis 2050. Das sind jedes Jahr fast 40,000,000 Millionen neue Menschen
    > die es MEHR gibt. ich weiß nicht ob du weißt wie Afrika größtenteils
    > aussieht aber da ist nicht wirklich Infrastruktur vorhanden um sowas zu
    > verkraften.
    40.000.000 durch 55 Länder sind dann etwa 730.000 pro Land. In Deutschland hatten wir 2017 - 785.252 Geburten. Ist doch irgendwie recht ähnlich im durchschnitt.


    > Alle Länder dort sehen ungefähr so aus. Das liegt größtenteils daran dass
    > viele Teile Afrikas momentan Jahrzehnte an Entwicklung überspringen. Die
    > Geburtenrate dort ist auf unzählige Ebola und Malaria Tote angepasst. Grade
    > Malaria soll jetzt durch genetisch manipulierte Steckmücken komplett
    > verschwinden. Das Bevölkerungswachstum geht durch die Decke!

    Also weil man eine Krankheit besiegt entscheidet sich jeder in Afrika nochmals 2 Kinder mehr in die Welt zu setzen?

    >
    > Bitte nicht falsch verstehen. Ich finde es gut dass man Menschen in anderen
    > Regionen hilft. Man sollte es aber immer mit Bedacht tun. Wer Malaria oder
    > sonstige Erkrankungen heilt und Medizin importiert der muss auch Kondome
    > und die Pille verteilen und die Leute generell aufklären dass sie sich mit
    > dem Kinderbekommen zurückhalten müssen.
    Der Grund ist oft dass die Kinder am Haushaltseinkommen mitverdienen das muss eliminiert werden und nicht um zurückhaltung bitten.


    > Der Punkt ist, die Flüchlingswellen aus Afrika werden nicht abflachen
    > sondern sich verstärken und irgendwann die Größe der Wellen die bei
    > Konfilkten im nahen Osten entstehen weit übertreffen. Was passiert bei
    > 10,000,000 oder 100,000,000 afrikanischen Flüchlingen?

    Ok gehen wir mal davon aus dass die Erde ohne Afrika ~150 Länder beinhaltet. Das wäre in deinem Extrembeispiel
    100.000.000:150 = 666.666Personen pro Land. Diese kommen natürlich nicht schlagartig sondern schön Verteilt über Jahre.
    2017 hat Deutschland 198.000 Asylanträge erreicht. Das wären schon 1/3!
    Der Libanon nimmt zb. Pro Tausend Einewohner 183 Flüchtlinge auf und Deutschland nur 22.

    Eigentlich könnte deine düstere Prognose die Gemeinschaft locker verkraften meinst du nicht auch?

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.18 08:26 durch redrat.

  11. Re: Also gut....

    Autor: Kakiss 17.08.18 - 08:43

    2016 sind in Deutschland ausgewandert:
    1.365.178

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157440/umfrage/auswanderung-aus-deutschland/

    Eingewandert sind 2016 :
    1.865.122

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/28347/umfrage/zuwanderung-nach-deutschland/

    Wir werde definitiv nicht untergehen ;)
    Die Einwanderung sorgt eher dafür, dass das Land nicht untergeht aufgrund fehlenden Nachwuchses.


    Des weiteren würde ich sämtliches Hintergrundwissen neu suchen, da ist viel Zeug aus den rassistischen Ecken dabei.

    Geburtenraten hängen stark mit der technologischen Entwicklung einen Landes zusammen.
    Hüpft ein Land vom Standard hoch, geht die Geburtenrate runter.
    Kinder sind eben ein wirtschaftlicher Faktor, in bäuerlichen Ländern tragen sie zum Erwerb mit, in Industrieländern kosten sie Zeit und Geld.

    Das pendelt sich mit der Zeit überall ein.

  12. Re: Also gut....

    Autor: CruZer 17.08.18 - 08:55

    redrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreierLukas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Afrika hat heute 1,2 Milliardem Einwohner und wenn man den Schätzungen
    > die
    > > auf heutigem Wachstum basieren glauben schenken kann, dann verdoppelt
    > sich
    > > das bis 2050. Das sind jedes Jahr fast 40,000,000 Millionen neue
    > Menschen
    > > die es MEHR gibt. ich weiß nicht ob du weißt wie Afrika größtenteils
    > > aussieht aber da ist nicht wirklich Infrastruktur vorhanden um sowas zu
    > > verkraften.
    > 40.000.000 durch 55 Länder sind dann etwa 730.000 pro Land. In Deutschland
    > hatten wir 2017 - 785.252 Geburten. Ist doch irgendwie recht ähnlich im
    > durchschnitt.

    Gesamteinwohnerzahl Afrika: 1.200.000.000 [http://worldpopulationreview.com/continents/africa-population/]

    Anzahl Staaten (deine Angabe): 55

    Durchschnittlicher Einwohner pro Staat demnach: 21.818.181

    Durchschnittlicher Geburten pro Staat pro Jahr: 730.000

    Geburten pro Einwohner pro Jahr: ~0,33

    ---

    Einwohnerzahl Deutschland: 80,636,124 [https://www.populationpyramid.net/de/deutschland/2017/]

    Geburten im Jahr 2017 in Deutschland (deine Angabe): 785.252

    Geburten pro Einwohner pro Jahr in 2017: ~0,01

    ---

    In Afrika kommt auf 3 Leute 1 Kind. In Deutschland auf 10 Leute 1 Kind. Nicht vergleichbar.

    Fachlich gebildete Personen könnten fachliche Stellungnahmen zu meinen
    posting machen.
    (Josef Mallits, de.alt.ufo, 1.5.1999)
    "Ziel war es ein gerät zu bauen auf dem eben KEIN WhatsApp läuft...also sowas wie'n toaster."
    (Prinzeumel, golem.de, 30.12.18 - 21:15)

  13. Re: Also gut....

    Autor: AllDayPiano 17.08.18 - 09:00

    Es gibt da einen netten Vortrag von Sinn aus dem Jahr 2016. Man kann von ihm halten, was man will, und auch über das Ifo Institut. Dennoch stützt er sich auf Fakten, die mir auch so nicht bekannt waren.

    https://www.youtube.com/watch?v=JW8_OPr9JLU

    In der Retrospektive durchaus interessant anzusehen. Bis zu seinem Schlusswort - da kommt der konservative CDUler durch.

  14. Re: Also gut....

    Autor: Aluz 17.08.18 - 09:24

    CruZer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Gesamteinwohnerzahl Afrika: 1.200.000.000
    >
    > Anzahl Staaten (deine Angabe): 55
    >
    > Durchschnittlicher Einwohner pro Staat demnach: 21.818.181
    >
    > Durchschnittlicher Geburten pro Staat pro Jahr: 730.000
    >
    > Geburten pro Einwohner pro Jahr: ~0,33
    >
    > ---
    >
    > Einwohnerzahl Deutschland: 80,636,124
    >
    > Geburten im Jahr 2017 in Deutschland (deine Angabe): 785.252
    >
    > Geburten pro Einwohner pro Jahr in 2017: ~0,01
    >
    > ---
    >
    > In Afrika kommt auf 3 Leute 1 Kind. In Deutschland auf 10 Leute 1 Kind.
    > Nicht vergleichbar.

    Nocheinmal bitte in den Matheunterricht gehen.

    Afrika:
    730000 / 21818181 = 0.03
    Nicht 0.33, was ist das denn fuer eine Milchmaedchenrechnung. Laut deiner Aussage muessten ja pro 3 Frauen (egal welches Alter) 2 Kinder im Jahr geboren werden. Rechnet man das runter, dass man ja nur die haelfte des Lebens Kinder bekommen kann (Wechseljahre und vorpubataer) ist laut deiner Zahl jede Frau, die faehig ist Kinder zu bekommen dauerschwanger. Sprich, eines Rausgeschossen, im nachsten Monat wieder schwanger und das 30 Jahre lang. Nur so erreicht man eine Rate von "0.33". Sollte auffallen, dass das einfach nicht sein kann!

    Deutschland stimmt mit 0.01

    Somit kommen in Deutschland deiner Aussage nach 1 Kind auf 10, in Afrika sinds 3 Kinder auf 10.
    Auch beim Endergebnis nicht das ganze verskandalisieren, bitte. Sorry aber fast schon wie bei der AfD hier.

    Bei 1.2 Kindern pro Paar hat DE sowieso ein Problem. Nach der Rechnung liegt der Kontinent Afrika (Welcher selbst auch schon teilweise Industrienationen beinhaltet) bei 3.6.
    Das ist garnicht mal so hoch wie es immer einem weiss gemacht werden soll. Stichwort:"Die bekommen doch laufend Kinder und haben 7 bis 10 Kinder in der Bude"
    Ein paar Regionen, ja, vielleicht. Aus Notwendigkeit. Aber bei weitem nicht ueberall!
    Wie schon gesagt wurde, wuerde man die Ursachen anpacken und den Standard erhoehen gehen fix auch die Geburtenraten runter. So wie ueberall. Das Problem ist aber auch, dass wir, sprich, der Westen, nicht ueberall einfallen sollten wie die USA. Weil wir technologisch weiter sind ist das fuer uns kein Freifahrtschein uns ueber die Souveraenitaet und das Handeln der Staaten dort zu heben. Hilfe anbieten ist das Beste was man machen kann. Den Weg muessen die Menschen aber auch alleine gehen, wir koennen nur Hilfsmittel bereitstellen. Nur so werden dann eventuell auch stabile Nationen daraus. Wenn die Menschen, wenn auch mit etwas Hilfe sie selbst errichtet haben.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.18 09:37 durch Aluz.

  15. Re: Dumm

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.18 - 09:45

    Ich denke du überschätzt die Propaganda als Funktion.

    Ich wähle die AFD weil ich finde das es mit der Zuwanderung reicht und das mir dadurch nur Nachteile erwachsen.

    Was sie sagen oder nicht ist mir da relativ egal, weil eine Auswahl an konsequenten Grenze zu Parteien gibt's ja sonst nicht.

  16. Re: Also gut....

    Autor: Tommy-L 17.08.18 - 10:27

    Wir zur Hölle hat ein Bericht über ein vielleicht-bev ne Diskussion über Ebola getriggert... :-D

  17. Re: Dumm

    Autor: korona 17.08.18 - 10:34

    Ich höre immer Nachteile. Welche Nachteile genau? Bis jetzt hatten wir 0 Nachteile. Keine Steuer ist gestiegen und der Arbeitsmarkt sucht immer noch tausende Leute.
    Vor kurzer Zeit haben wir sogar über ein bedingungsloses Grundeinkommen geredet. Ich finde es schrecklich dass wir Leute sterben lassen nur weil wir meinen uns könnte es dadurch ein bisschen schlechter gehen.
    Einwanderung kann und viele Vorteile bringen, wenn wir es schaffen genug Einwanderer in die Arbeit zu bringen könnten wir sogar unser marodes Rentensystem ein paar Jahre länger betreiben

  18. Re: Dumm

    Autor: AllDayPiano 17.08.18 - 11:20

    Ich find diese ganze Diskussion der AfD ohnehin absolut erbärmlich.

    Ja, es sind viele nicht-EU Einwanderer gekommen. Dass es schon 2014 über 1,46 Millionen aus dem EU-Ausland waren, hat niemanden interessiert. Und dass die Deutschen aus unserem ach so wunderbaren Land, zu einer Zeit, in der Welt aus AfD Sicht noch vollkommen in Ordnung war, massenhaft auswanderten, nämlich exakt 914241 im Jahr 2014, spielt für deren Polemik kaum eine Rolle.

    Die demographische Transition, mit allen Problemen für die Zukunft der nächsten 30-40 Jahre, lässt sich mit Biodeutschen nicht aufhalten. Jeder, der etwas anderes behauptet, ist faktenblind.

    Die AfD ist der verlängerte Arm der nationalistischen Pegida-Bewegung. Und mehr, als das Geschimpfe über Überfremdung, Islamisierung, Verlust der deutschen Identität haben die auch nicht - wie man ganz Prominent an der gähnenden Leere von Gauland in seiner letzten Politrunde unvergleichlich gut feststellen konnte.

    Diese Partei kann mit ihrer Denkweise die Zukunftsprobleme nicht lösen. Sie wird sie nur viel weiter verschlimmern, denn sie spaltet die Gesellschaft.

  19. Re: Dumm

    Autor: PerilOS 17.08.18 - 11:22

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke du überschätzt die Propaganda als Funktion.
    >
    > Ich wähle die AFD weil ich finde das es mit der Zuwanderung reicht und das
    > mir dadurch nur Nachteile erwachsen.
    >
    > Was sie sagen oder nicht ist mir da relativ egal, weil eine Auswahl an
    > konsequenten Grenze zu Parteien gibt's ja sonst nicht.

    Welche Nachteile sind das genau?
    Soweit hatte ich nur Vorteile. Wir haben endlich die zwei Hausmeister Stellen besetzt.
    Waren keine Biodeutschen in Sicht, die das gerne machen wollten für ein vernünftiges Gehalt.
    Zwei angenehme Syrer Zeitgenossen die auch schon gut Deutsch sprechen.
    Positiver Seiteneffekt: Arabische Mütter sind hoch freundlich und wir haben immer genug Baklava am Start, wenn wir an den Standort fahren.

    Die machen jetzt das was die Italiener, Griechen und Türken in den 70ern für uns gemacht haben. Die Jobs die der Deutsche nicht machen will. Und Neo Nazis chillen eh lieber auf Hartz4 und meckern über andere, anstatt sich mal Arbeit zu suchen. Das beinhaltet auch mal sein Dorf zu verlassen. Wo die quote 70/30 im Geschlecht ist, weil die Frauen als erstes flüchten.

    Nationalismus hat viel mit Sexueller Frustation und Perspektivlosigkeit zutun.
    Ob jetzt mehr oder weniger Ausländer da sind, ändert nichts an deren Situation. Sie müssen sich schon selbst aufraffen. Wenn du sonst nichts hast, sei stolz auf dein Land. Das auf dich herabschaut, weil du ihm nur auf der Tasche liegst.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.18 11:27 durch PerilOS.

  20. Re: Dumm

    Autor: Aluz 17.08.18 - 11:44

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Neo Nazis chillen eh lieber auf Hartz4 und meckern über andere, anstatt sich
    > mal Arbeit zu suchen. Das beinhaltet auch mal sein Dorf zu verlassen. Wo
    > die quote 70/30 im Geschlecht ist, weil die Frauen als erstes flüchten.
    >
    > Nationalismus hat viel mit Sexueller Frustation und Perspektivlosigkeit
    > zutun.
    > Ob jetzt mehr oder weniger Ausländer da sind, ändert nichts an deren
    > Situation. Sie müssen sich schon selbst aufraffen. Wenn du sonst nichts
    > hast, sei stolz auf dein Land. Das auf dich herabschaut, weil du ihm nur
    > auf der Tasche liegst.

    (Achtung Erfahrungsbericht aus Bekanntschaft, with a grain of salt)
    Kann ich so unterschreiben. Es wurzelt aber auch in einem Level von Arroganz und Selbstverliebtheit sowie Selbstueberschaetzung. Ich hab schon so Saetze gehoert wie:"Da geh ich mich doch nicht abrackern, da hab ich ja nur 400 im Monat mehr fuer, das is es mir nicht wert!"
    Frei nach dem Motto: 1100 Netto, ich bin mehr wert, da liege ich lieber weiter auf der faulen Haut und stelle mich absichtlich dumm beim Bewerbungsgespraech.
    Der Witz: 1100 ist die Pfaendungsgrenze und wenn ich ueberschlage, dass meine Lebenserhaltungskosten (also das Muss, Essen, Leben, Verbrauchsgegenstaende) gerademal bei 600-700 herauskommen kann ich nicht verstehen, wie jemand ohne Kinder da in Deutschland nicht mit rum kommt oder gar mehr haben muss bevor er sich ueberhaupt bewegt.
    [/rant]

    Wie gesagt, Erfahrungsbericht und wertende Aussage.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. 4,12€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
ANC-Kopfhörer im Test
Mit Ach und Krach

Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
  2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
  3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

  1. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.

  2. Amazon vs. Google: Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast
    Amazon vs. Google
    Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast

    Fire-TV-Geräte erhalten erstmals eine offizielle Youtube-App von Google. Dafür integriert Amazon eine Chromecast-Unterstützung in die Prime-Video-App. Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen.

  3. E-Learning-Plattform: Mysteriöses Datenleck bei Oncampus
    E-Learning-Plattform
    Mysteriöses Datenleck bei Oncampus

    Bei der deutschen E-Learning-Plattform Oncampus kam es offenbar zu einem Datenleck. Der Betreiber weiß bisher nicht genau, was passiert ist.


  1. 18:20

  2. 17:59

  3. 16:31

  4. 15:32

  5. 14:56

  6. 14:41

  7. 13:20

  8. 12:52