Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pre-Crime: Das DHS will wissen, was…

Pre-Crime: Das DHS will wissen, was du planst

Das US-Heimatschutzministerium (DHS) hat ein System zur Verbrechensverhinderung entwickeln lassen. Es soll die bösen Absichten eines Menschen anhand bestimmter Körpermerkmale wie Herz- und Atemfrequenz erkennen. Erste Feldtests hat das DHS bereits durchgeführt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. wie wärs denn einfach mal mit einem arztbesuch? 1

    naturefreak | 13.10.11 09:26 13.10.11 09:26

  2. Wir sind Rassist! 1

    fridojet | 12.10.11 20:43 12.10.11 20:43

  3. So überheblich... 6

    idk | 12.10.11 09:47 12.10.11 19:47

  4. Das kann garnicht funktionieren... 5

    SoniX | 12.10.11 14:42 12.10.11 19:32

  5. und was ist mit den "gefühlskalten"? 3

    Hanmac | 11.10.11 19:44 12.10.11 17:54

  6. Es ist und bleibt... 1

    webrider | 12.10.11 16:23 12.10.11 16:23

  7. Und der nächste... 1

    Tantalus | 12.10.11 09:27 12.10.11 09:27

  8. USA USA USA 1

    admin666 | 12.10.11 09:25 12.10.11 09:25

  9. Und zu Halloween wird dieses System dann einen Atomkrieg auslösen, um die Gefahr "einzudämmen"? 2

    Charles Marlow | 11.10.11 18:50 11.10.11 20:02

  10. Das grössere Problem wird der Nachahmungseffekt. 1

    Charles Marlow | 11.10.11 19:51 11.10.11 19:51

  11. Minority Report ist cooler [kt] 2

    Altruistischer Misanthrop | 11.10.11 18:13 11.10.11 19:30

  12. Falscher Ansatz 2

    RXD | 11.10.11 17:34 11.10.11 18:23

  13. so langsam wünsche ich mir 2

    Schiwi | 11.10.11 17:51 11.10.11 18:17

  14. die wisch wisch screens haben wir ja schon ... 2

    Anonymer Nutzer | 11.10.11 17:09 11.10.11 18:01

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Hammer Sport AG, Neu-Ulm
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 135,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Volocity: Volocopter stellt neues Flugtaxi vor
    Volocity
    Volocopter stellt neues Flugtaxi vor

    Das Design ist getestet, der Prototyp hat sich bewährt: Das baden-württembergische Unternehmen Volocopter hat sein neues Lufttaxi Volocity vorgestellt. Es ist für den kommerziellen Einsatz gedacht, der in wenigen Jahren starten soll.

  2. Apple Card: Apples Kreditkarte startet in den USA
    Apple Card
    Apples Kreditkarte startet in den USA

    Die Apple Card ist offiziell für alle Nutzer in den USA erhältlich. Die Master Card wird hauptsächlich per NFC über das iPhone verwendet. Es gibt aber ein Backup in Form einer eingeschränkten EMV-Metallkarte. Außerdem gibt es einen neuen großen Cash-Back-Partner.

  3. Kabelnetz: Tele Columbus verliert weiter Nutzer
    Kabelnetz
    Tele Columbus verliert weiter Nutzer

    Tele Columbus gelingt im zweiten Quartal eine Umsatzsteigerung. Doch der Endkundenrückgang kann weiter nicht gestoppt werden.


  1. 11:20

  2. 10:56

  3. 10:40

  4. 10:32

  5. 10:22

  6. 10:00

  7. 09:51

  8. 09:30