1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Printnightmare: Drucker…

Glaube ich nicht, ich meine, damit liegt Ihr falsch

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glaube ich nicht, ich meine, damit liegt Ihr falsch

    Autor: Toni32 13.08.21 - 23:36

    > Allerdings kann dann nicht mehr gedruckt werden - weder lokal noch aus dem Netz.

    Sorry, aber das ist doch totaler Unfug !

    Jedes Windows-Programm, das überhaupt drucken kann, kann das auch ohne den SpoolService seines Windows-Systems tun. Es ordnet sich den Drucker dann exclusiv (und nicht nur virtuell) zu, so daß dann kein anderes Programm (oder System) drucken kann, bis das erste Programm fertig ist, und den physischen Drucker wieder freigibt.

    Es wird dann recht umständlich, wenn man abwechselnd mit Word, Excel, Word, Outlook usw. drucken will. U.U. muß man die vorrangigen Programme (Systeme) beenden, damit es weiter geht. Der SpoolService hingegen puffert alle diese "Druckaufträge", und füttert den Drucker selber mit optimaler Geschwindigkeit und minimaler Verzögerung zwischen den Druckaufträgen.

    Es wäre z.B. völlig ausreichend, einen DruckerServer unter Linux anzusprechen, also einen, der selber unter Linux läuft, und Windows-Hintertür nicht hat. Früher hatten wir Netware, wenn wir z.B. auf den einen oder anderen Abteilungsdrucker wollten, auf den Farblaserdrucker, auf den Drucker mit angeschlossener Couvertierung, auf das Fax usw. Heute denken wir nicht mehr daran, weil Windows uns das normalerweise alles abnimmt.

    Aber seid doch nicht so stur. Denkt bitte mal nach ;-))

  2. Re: Glaube ich nicht, ich meine, damit liegt Ihr falsch

    Autor: tomatentee 14.08.21 - 11:32

    Toni32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Es wäre z.B. völlig ausreichend, einen DruckerServer unter Linux
    > anzusprechen, also einen, der selber unter Linux läuft, und
    > Windows-Hintertür nicht hat.
    >
    Also einfach Windows durch Linux ersetzen. Ist wo möglich sowieso ne gute Idee.


    > Aber seid doch nicht so stur. Denkt bitte mal nach ;-))
    >
    Die Sturheit der User (bzw treffener faulheit/mentale Unbeweglichkeit) ist seit Jahren der einzige Grund, warum Windows noch einen signifikanten Marktanteil hat.
    Gut daran zu erkennen, dass Windows nur noch dort eingesetzt wird, wo Unbedarfte Endanwender die OS Entscheidungen beeinflussen oder treffen (das sind genau die, die nicht bereit sind umzulernen). Überall wo IT von Profis verwaltet, betrieben und genutzt wird ist Windows stark auf dem absteigenden Ast und hat mittlerweile deutlich unter 50% Marktanteil.
    Das gilt witzigerweise sogar für Microsofts eigene Dienste. Konsequenter Weise stellt MS mittlerweile eigene Linux-Distributionen zur Verfügung und mehr und mehr Produkte laufen darauf (SQL Server, .NET Core). Wie ich das sehe fehlt im Großen und ganzen nur noch Exchange, dann könnte man sich im Server Bereich von Windows ganz verabschieden. Wird aber wohl nicht so schnell passieren, das Ding ist dermaßen tief ins System eingegraben :-(

  3. Re: Glaube ich nicht, ich meine, damit liegt Ihr falsch

    Autor: Fabian.Sturm 15.08.21 - 13:58

    Du meinst ausschließlich Server OS, oder? Bei den Endgeräten spielt Linux keine Rolle mehr. Da gibt's fast nur noch Android, Windows und iOS/OS X.

  4. Re: Glaube ich nicht, ich meine, damit liegt Ihr falsch

    Autor: koelnerdom 16.08.21 - 09:03

    Nur gehts im dem Artikel nicht darum, sich irgendwelche Lösungen hinzufrickeln, sondern dass es so funktioniert, wie es angedacht ist.

  5. Re: Glaube ich nicht, ich meine, damit liegt Ihr falsch

    Autor: digitalnative 16.08.21 - 10:44

    Fabian.Sturm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst ausschließlich Server OS, oder? Bei den Endgeräten spielt Linux
    > keine Rolle mehr. Da gibt's fast nur noch Android, Windows und iOS/OS X.

    Ist das jetzt Sarkasmus? :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.21 10:44 durch digitalnative.

  6. Re: Glaube ich nicht, ich meine, damit liegt Ihr falsch

    Autor: Truster 16.08.21 - 13:39

    selbst dafür brauchst du den Windows Spooler. Das direkte drucken müsste vom Programm selbst unterstützt werden. Welches Programm kann das heute noch? Einfach nur den Drucker auf "Direct Print" zu setzen ist leider nicht ausreichend, habe ich bereits getestet. Oder habe ich dein Kommentar nicht verstanden?

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler* LabView
    LayTec AG, Berlin
  2. Software- / Solution-Architect (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  3. ERP-Anwendungsentwickler und -betreuer (m/w/d)
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Höxter
  4. Senior iOS-Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, Regensburg, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alienware AW2521HFA 25 Zoll Full HD 240Hz für 279€)
  2. (u. a. Ultragear 34GN73A-B 34 Zoll Curved Full HD 144Hz für 359€)
  3. (u. a. LG OLED65A19LA 65 Zoll OLED für 1.299€)
  4. (u. a. Akkuschrauber UniversalDrill 18V mit 2 Akkus im Koffer für 94,19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller


    Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test: Sonys Glaskolben-Lampe rockt
    Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test
    Sonys Glaskolben-Lampe rockt

    Sonys neuer Bluetooth-Lautsprecher unterstützt Musik mit stimmungsvoller Beleuchtung - ein ungewöhnliches Gerät mit nur wenigen Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Zoomobjektiv Sony bringt FE 70-200mm F2.8 GM OSS II mit rund 1 kg Gewicht
    2. Playstation Sony patentiert Auswirkungen von Spielegewalt
    3. ZV-E10 Sony bringt spiegellose Systemkamera für Youtuber