1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prism-Skandal: Edward Snowden…

Respekt!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Respekt!

    Autor: julesrules 10.06.13 - 08:08

    Sowas hätte ich mich an seiner Stelle bestimmt nicht getraut, so wie viele andere ebenfalls nicht.

    Mal gucken wie lang der Herr noch aufzufinden ist ;)

  2. Re: Respekt!

    Autor: s1ou 10.06.13 - 08:19

    Dadurch das er seinen Namen genannt hat sicher länger als wenn er probiert hätte weiter Zuhause unerkannt zu bleiben. Jetzt kann man ihn nicht einfach umlegen, wo doch jeder damit rechnet.

    Und Hong-Kong ist ne gute Wahl. China liefert nichts und niemanden aus. Und das die Amis da rein gehen und den guten "extrahieren", auch sehr unwahrscheinlich.

  3. Re: Respekt!

    Autor: flasherle 10.06.13 - 08:21

    jo wenn er die aussagen wirklich ernst meint, dann hat er eier gezeigt und verdient den allergrößten respekt.

  4. Re: Respekt!

    Autor: julesrules 10.06.13 - 08:25

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dadurch das er seinen Namen genannt hat sicher länger als wenn er probiert
    > hätte weiter Zuhause unerkannt zu bleiben. Jetzt kann man ihn nicht einfach
    > umlegen, wo doch jeder damit rechnet.
    >

    Daran habe ich eben garnicht gedacht. War wohl die beste Entscheidung, geb ich dir recht. Wenn man ihn vorher umgelegt hätte, wäre es wohl kaum jemanden aufgefallen & vorallem nicht die Behörden verdächtigt worden.

  5. Re: Respekt!

    Autor: Endwickler 10.06.13 - 08:41

    julesrules schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > s1ou schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dadurch das er seinen Namen genannt hat sicher länger als wenn er
    > probiert
    > > hätte weiter Zuhause unerkannt zu bleiben. Jetzt kann man ihn nicht
    > einfach
    > > umlegen, wo doch jeder damit rechnet.
    > >
    >
    > Daran habe ich eben garnicht gedacht. War wohl die beste Entscheidung, geb
    > ich dir recht. Wenn man ihn vorher umgelegt hätte, wäre es wohl kaum
    > jemanden aufgefallen & vorallem nicht die Behörden verdächtigt worden.

    Da wäre vermutlich maximal eine Meldung "Techniker bei Autounfall verunglückt" gekommen.

  6. Re: Respekt!

    Autor: Bill S. Preston 10.06.13 - 09:04

    Denkt dran, hier wird gerade mitgeschnitten! :-))

  7. Re: Respekt!

    Autor: flasherle 10.06.13 - 09:08

    na dann, bombe, anschlag, alle umbringen *muhahaha*

  8. Re: Respekt!

    Autor: Gl3b 10.06.13 - 09:12

    Wenn die CIA so allmächtig ist warum kommen die dann nicht zu mir und drücken mein Gesicht in die Tastatkxkfkfkdkxkdjqkqkqlsoxlkcncncnxöääx

  9. Re: Respekt!

    Autor: bofhl 10.06.13 - 09:51

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dadurch das er seinen Namen genannt hat sicher länger als wenn er probiert
    > hätte weiter Zuhause unerkannt zu bleiben. Jetzt kann man ihn nicht einfach
    > umlegen, wo doch jeder damit rechnet.
    >
    > Und Hong-Kong ist ne gute Wahl. China liefert nichts und niemanden aus. Und
    > das die Amis da rein gehen und den guten "extrahieren", auch sehr
    > unwahrscheinlich.
    Er wäre hier nicht der Erste! Rate mal wozu die USA gleich in der Nähe ein Spezial-Team der SEAL, gleich 2 Deltaeinheiten und eine Sondereinheit der Army hat? Und wozu gleich mehrere Submarines ohne Atomraketen an Bord im asiat. Raum rumkreuzen? Aus Spass werden die ganzen Mannschaften dort nicht herum spazieren! (..und sicher nicht wegen Afghanistan/Pakistan/Iran - dafür sind andere Einheiten abgestellt!)

  10. Re: Respekt!

    Autor: bofhl 10.06.13 - 09:53

    PS: diese Infos bekommt man wenn man die (öffentlichen) Berichte der US-Ministerien mal genauer analysiert - so stehen viele "Dinge" in Berichte von Ministerien, die eigentlich nichts direkt mit Militär-Belange zu tun haben!

  11. Re: Traurig

    Autor: Kasabian 10.06.13 - 10:51

    Wenn ich mir bewusst bin dass Unrecht vor Recht geht, dann gehe ich auch den steinigen Weg. Nicht gleich wegen jeder Kleinigkeit, ist logisch.

    Aber gibt Punkte wo man Grenzen setzen sollte und die niemals überschritten werden dürfen oder wo öffentliche Gelder sinnlos aus dem Fenster geworfen werden. Ich kann nicht danebenstehen und zuschauen wie Mitmenschen zum Narren gehalten werden und diese Typen dann sich dann auch noch lustig über jene machen.

    Solche Fälle habe ich leider schon erlebt und die machen das Leben für mich selbst sicherlich nicht einfacher. Ich muss allerdings auch gestehen dass ich auch schon über eine Abkehr nachdachte. Hier ist allerdings das Problem dass ich mich selbst belügen müsste.

  12. Re: Respekt!

    Autor: Bill S. Preston 10.06.13 - 13:29

    Gl3b schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die CIA so allmächtig ist warum kommen die dann nicht zu mir und
    > drücken mein Gesicht in die Tastatkxkfkfkdkxkdjqkqkqlsoxlkcncncnxöääx

    Ich habe laut gelacht!! ymmd!

  13. Re: Respekt!

    Autor: altavista 10.06.13 - 17:09

    Bill S. Preston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denkt dran, hier wird gerade mitgeschnitten! :-))

    lasst und gegen unsere Unterdruecker kaempfen ;)))

  14. Re: Respekt!

    Autor: Gl3b 10.06.13 - 23:09

    Bill S. Preston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gl3b schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn die CIA so allmächtig ist warum kommen die dann nicht zu mir und
    > > drücken mein Gesicht in die Tastatkxkfkfkdkxkdjqkqkqlsoxlkcncncnxöääx
    >
    > Ich habe laut gelacht!! ymmd!


    :)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (gn)
    ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven
  2. Solution Adoption Manager / Technical Product Owner (m/f/d) Contract Applications
    Vorwerk Services GmbH, Düsseldorf, Wuppertal
  3. Senior Product Owner KI & Machine Learning (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  4. IT Service Manager (m/w/d)
    8com GmbH & Co. KG., Neustadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 919.90€ statt 1.289,80€
  2. 83€ statt 99,99€
  3. 499,99€
  4. 79€ statt 99,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Bastel-Rechner: Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen
Bastel-Rechner
Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen

Wir zeigen, wie auf einem 10,6-Zoll-Farbdisplay, angeschlossen an der GPIO-Leiste eines Raspberry Pi, gezeichnet werden kann. Programmiert wird in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

  1. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  2. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi
  3. DIY Bastler quetscht Raspberry Pi in Kassette

Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
Geleaktes One Outlook ausprobiert
Wie Outlook Web, nur besser

Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Office 365 Microsofts neuer Outlook-Client ist geleakt
  2. Interface-Wechsel Outlook für den Mac bekommt neue Oberfläche
  3. Microsoft Die Zeit für Outlook 2007 und 2010 läuft ab