1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prism-Skandal: US-Senatoren…

Warten wirs ab

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Warten wirs ab

    Autor: caldeum 11.06.13 - 11:29

    Für meinen Geschmack läuft das zu glatt. Vielleicht wollten die Amis hier in ihrem "Cyberkrieg" nur mal mit einem nicht vorhandenen Ass blöffen und haben mal eben schnell eine Whistleblower erfunden, der den Hammer des Jahres auf den Tisch legt.

    Wenn dem nicht so ist, wird das vielleicht eine der Entschuldigungen/Erklärungen, die wir zu hören bekommen werden.

    Tja wer einmal lügt ... und so ... das wars dann wohl (mal wieder) mit der Wahrheit.

  2. Re: Warten wirs ab

    Autor: Trockenobst 11.06.13 - 16:44

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für meinen Geschmack läuft das zu glatt. Vielleicht wollten die Amis hier
    > in ihrem "Cyberkrieg" nur mal mit einem nicht vorhandenen Ass blöffen und

    Ich verstehe sowieso nicht was hier groß "gepiffen" worden ist. Das "Tool" heißt "Prism" und nur "wenige die es wissen müssen", wissen davon. In Deutschland gibt es auch so einen Sicherheitsausschuss wo nicht jeder drin ist, oder?

    Es wurde im Kontext der legalen und mehrfach sauber verabschiedeten Ausweitungen des teuren US-Überwachungsstaats implementiert. Nächste Woche gibt es dann noch fünf andere Programme, die weitere Symptome von Wahnsinn, Angst & Gier sind. Mich hätte es bei den ganzen Dreibuchstaben-Buden eher gewundert, wenn es sowas nicht gäbe.

    Was kommt als Nächstes? Das veröffentlichen von einem Screenshot mit einem MS Word Icon ist schon ein Hochverrat? Die Amis sind es längst Leid von einem Security-Skandal zum nächsten zu waten. Die Ansicht über die "Legalität" des Staates ist dort längst im Arsch. Aber weitere Symptome zu behandeln statt an die Ursache ran zu gehen (=unendlich tiefe Geldtöpfe), soweit trauen sie sich nicht.

    Wenn Du nicht 1000 Milliarden im Jahr kriegst um Sicherheit "zu verkaufen", sehen die Brötchen ganz schnell ganz ganz Kuchenkrümlig aus.

  3. Re: Warten wirs ab

    Autor: caldeum 11.06.13 - 17:01

    Da ich einen Großteil deines Beitrags nicht wirklich zuordnen konnte, belasse ich es mal bei einem Gedanken:

    Was die Regierung gern hätte, spielt keine Rolle. Was die Bürger gern hätten, das ist wichtig, denn die Regierung arbeitet FÜR den Bürger (entgegen den Vorstellungen mancher Politiker).

    Wenn ein Thema nun aber so polarisierend ist wie die Sicherheit und Terrorabwehr (wo es quasi nur Liebhaber und Gegner gibt), ist es die Aufgabe der Regierung, eine Lösung für beide Seite zu finden und eben keine Entscheidung zu treffen, die eine Seite im Regen stehen lässt. Gibt es keine allgemeinkompatible Lösung, müssen sie es halt sein lassen, bis eine Lösung in Aussicht ist.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Store Solutions (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. IT-Fachbereichsbetreuer/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  3. Referent (m/w/d) Prozess-IT
    Amprion GmbH, Pulheim
  4. IT-System-Spezialist Microsoft Windows (m/w/d)
    Johns Manville Europe GmbH, Wertheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. No Man's Sky für 22,99€, Assassin's Creed Valhalla - Ragnarök Edition für 45,99€)
  2. 163,99€ statt 299€
  3. 1.279€ statt 1.599€
  4. 44,99€ statt 79,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
Astronomie
Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
  3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri

Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"

Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
Linux
Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
  2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
  3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten